Raphael Brinkert im Interview

Kampagnenchef von Olaf Scholz: „Laschet ist ein Gummi-Mann“

Olaf Scholz hat ein Mantra: Er will Kanzler werden – trotz Umfragetief. Doch seine Gegner schwächeln. Muss er sich vor Armin Laschet (CDU) noch fürchten?

Berlin – Lange Zeit sah es für Olaf Scholz* (SPD) nicht gut aus. Im Bundestagswahlkampf lag der Vizekanzler über Monate weit abgeschlagen hinter den Kanzlerkandidaten Armin Laschet (CDU) und Annalena Baerbock (Grüne). Doch die Flut-Katastrophe oder eigene Fehler beim Verfassen ihrer Bücher haben den Gegnern einen herben Dämpfer in den Umfragen* verpasst. In der SPD schnuppert man deswegen wieder Morgenluft. Plötzlich scheint es wieder möglich zu sein, was Scholz seit vergangenem Jahr behauptet: Dass er der Nachfolger von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) werden wird.

PR-Fachmann:Raphael Brinkert
Geboren: 30. August 1977
Firma:BrinkertLück Creatives in Hamburg
Prominente Kunden:Leon Goretzka, FC Schalke 04, Zalando, Olaf Scholz, SPD

Der Mann, der Hamburgs ehemaligen Ersten Bürgermeister* ins Kanzleramt hieven soll, ist Raphael Brinkert. Der Werbefachmann ist Chef der Agentur BrinkertLück Creatives. Das Unternehmen aus dem Hamburger Schanzenviertel betreut hauptsächlich die Wahlkampagne der SPD. Brinkert gilt als Fachmann. Er macht die Pressearbeit für FC-Bayern-Star Leon Goretzka, er hat Station bei Jung von Matt sowie Scholz & Friends gemacht und legendäre Kampagnen wie die für den Onlinetextilhändler Zalando („Schrei vor Glück“) oder für Sixt entworfen. Wird Scholz die nächste Erfolgsstory? Oder sind die Hürden für den SPD-Politiker zu hoch? Zeit für ein Gespräch mit kreiszeitung.de:

Olaf Scholz ist fast vor einem Jahr als Kanzlerkandidat gestartet, weit vor allen anderen. In den Umfragen geht es voran, aber nur mit Trippelschritten. Ist die Luft raus?
Richtig ist, dass wir tief Luft geholt haben. Der Wahlkampf wird in den letzten sechs Wochen entschieden, nicht durch Sommerumfragen in einer Pandemie. Mit Olaf Scholz hat die SPD den kompetentesten Kandidaten, während die Partei ein überzeugendes Programm hat. Jetzt muss auch die Kommunikation überzeugend sein und immer wieder neu überraschen. Daran arbeiten wir, während gleichzeitig erste Ergebnisse in diesen Tagen sichtbar werden: Die SPD steht ab sofort für soziale Politik für Dich, sie ist endlich wieder rot. Auch in der Gestaltung über alle Medien und Kontaktpunkte.
Sieht für Armin Laschet (CDU, rechts) schlechte Chancen bei der Bundestagswahl: SPD-Wahlkampfmanager Raphael Brinkert.
Scholz hechelt vor dem Schlussspurt auf dem dritten Platz hinterher. Was macht Sie noch so siegesgewiss? 
Was Sie als Schlussspurt bezeichnen, ist für den Wähler der Auftakt. Aus der Bürgerperspektive gibt es bis heute ein dominierendes Thema: Wie gelingt uns die Bekämpfung der Pandemie, wann bekomme ich Impftermine für mich und meine Familie. Die dominierende Frage im August und September wird sein, wer Angela Merkel beerbt. Und da rechnen wir uns für Olaf Scholz, auch nach den aktuellen Umfragen, hohe Chancen aus. Insbesondere auch gegenüber Wettbewerber wie Armin Laschet.  
Aber Laschet liegt vorn. Warum sollte er beim Wähler am Ende nicht punkten?
Bei vielen Gesprächen in NRW höre ich die Leute sagen, dass Armin Laschet ein Gummimann wäre, der je nach Sicht seine Fähnchen in den Wind stellt. Man muss die Meinung nicht teilen, aber sie sagt doch viel darüber aus, wie die Corona-Politik des NRW-Ministerpräsidenten wahrgenommen wird. Wir müssen klarmachen: Wer Kompetenz und soziale Gerechtigkeit will, der kommt am ehemaligen Arbeitsrechtler und heutigen Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz nicht vorbei. Und klar ist auch: Wer die Merkel-Wähler gewinnt, gewinnt die Wahl.  
Das klingt nach einem klassischen Kampf nach der Mitte. Doch da wollen die Grünen auch hin. Wird es dort mal wieder zu eng?
Das Substanz-Thema der Grünen ist das Thema Klimaschutz, aber die Kompetenz für gute Arbeit, faire Mieten und stabile Renten nimmt man ihnen mangels Erfahrung und personeller Aufstellung nicht ab*. Dass Euphorie-Wellen in den seltensten Fällen Dauerwellen sind, hat auch die SPD erlebt. Je mehr wir uns jetzt in die Substanzdebatten hineinbewegen, um so größer wird die Chance von Olaf Scholz. Die SPD ist personell und inhaltlich so stark wie lange nicht mehr, das müssen wir nun auch dem Wähler zeigen.  

Wer die Merkel-Wähler gewinnt, gewinnt die Wahl.

Raphael Brinkert, Agenturchef von BrinkertLück, zur Wahlkampfstrategie.
Wie schnell eine Hurra-Stimmung zusammenbrechen kann, hat die SPD 2017 mit ihrem Kandidaten Martin Schulz erlebt. Was unterscheidet die Scholz-Kampagne?
Erstens: Olaf Scholz tritt als Vizekanzler und Finanzminister an. Zweitens: Die SPD tritt mit Geschlossenheit und einem inhaltlich starken Programm* an, dass sich an die Mehrheit der Bevölkerung und nicht an Eliten richtet. Drittens: Die Kampagne, auch die Werbung, wird kreativ überzeugen, weil sie auf extreme Wiedererkennung und Überraschungseffekte setzt. Die SPD ist so rot wie noch nie, das sagen mir schon jetzt viele Mitglieder.
Olaf Scholz ist der kühle Hanseat. Ist es eigentlich ein Vorteil, dass er als Zugpferd im Corona-Wahlkampf nicht die Massen auf den Marktplätzen elektrisieren muss im Wettkampf mit Baerbock?
Es ist nicht die Zeit der Marktschreierei oder Stammtischreden, sondern der harten und kompetenten Arbeit. Der direkte Austausch mit den Wählern ist dafür existentiell. Genau deshalb hat Olaf Scholz in den letzten Wochen unzählige digitale Zukunftsgespräche mit den Wahlkreisen, mit Kandidierenden und Bürgerinnen und Bürger geführt. Aber sie können versichert sein: Olaf Scholz liebt die Bühnen und der finale Wahlkampf wird auch ein Präsenzwahlkampf im ganzen Land sein. Wir freuen uns darauf. * kreizeitung.de, 24hamburg.de und merkur.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Axel Heimken/dpa/picture alliance & Rolf Vennenbernd/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“
Triell: Zwei gegen eins – Laschet von Rot-Grün ausgebremst

Triell: Zwei gegen eins – Laschet von Rot-Grün ausgebremst

Triell: Zwei gegen eins – Laschet von Rot-Grün ausgebremst
Bundestagswahl: Wen soll ich am Sonntag wählen? Ein Ratgeber

Bundestagswahl: Wen soll ich am Sonntag wählen? Ein Ratgeber

Bundestagswahl: Wen soll ich am Sonntag wählen? Ein Ratgeber
Triell: So lief die Debatte der Kanzlerkandidaten bei ProSieben und Sat.1

Triell: So lief die Debatte der Kanzlerkandidaten bei ProSieben und Sat.1

Triell: So lief die Debatte der Kanzlerkandidaten bei ProSieben und Sat.1

Kommentare