Medien: Schwedische Polizisten schossen auf dänischen Attentäter

Leibwächter vom schwedischen Mohammed-Zeichner Lars Vilks haben Medienberichten zufolge den Attentäter beim ersten Anschlag mit Schüssen in die Flucht geschlagen. Foto: Stringer
1 von 8
Leibwächter vom schwedischen Mohammed-Zeichner Lars Vilks haben Medienberichten zufolge den Attentäter beim ersten Anschlag mit Schüssen in die Flucht geschlagen. Foto: Stringer
Anteilnahme am Ort des Geschehens: menschen legen Blumen vor der Synagoge im Stadtzentrum von Kopenhagen ab. Foto: Britta Pedersen
2 von 8
Anteilnahme am Ort des Geschehens: menschen legen Blumen vor der Synagoge im Stadtzentrum von Kopenhagen ab. Foto: Britta Pedersen
Sicherheitskräfte am Tatort des ersten Anschlags in Kopenhagen. Foto: Freya Ingrid Morales
3 von 8
Sicherheitskräfte am Tatort des ersten Anschlags in Kopenhagen. Foto: Freya Ingrid Morales
Viele Lichter brennen beim Gedenkgottesdienst für die Opfer des Terroranschlags. Foto: Britta Pedersen
4 von 8
Viele Lichter brennen beim Gedenkgottesdienst für die Opfer des Terroranschlags. Foto: Britta Pedersen
Polizeifoto von Omar Abdel Hamid El-Hussein. Foto: Danish Police / Handout
5 von 8
Polizeifoto von Omar Abdel Hamid El-Hussein. Foto: Danish Police / Handout
Maskierte junge Männer geben sich als "Brüder" des Attentäters Omar Abdel Hamid El-Hussein aus, der auf der Straßenseite gegenüber erschossen wurde. Foto: Freya Ingrid Morales
6 von 8
Maskierte junge Männer geben sich als "Brüder" des Attentäters Omar Abdel Hamid El-Hussein aus, der auf der Straßenseite gegenüber erschossen wurde. Foto: Freya Ingrid Morales
Angehörige des Opfers trauern in Kopenhaghen vor der Synagoge. Foto: Britta Pedersen
7 von 8
Angehörige des Opfers trauern in Kopenhaghen vor der Synagoge. Foto: Britta Pedersen
Blick auf das Lichtermeer: Zehntausende gedenken der Opfer des Terroranschlags von Kopenhagen. Foto: Asger Ladefoged
8 von 8
Blick auf das Lichtermeer: Zehntausende gedenken der Opfer des Terroranschlags von Kopenhagen. Foto: Asger Ladefoged

Kopenhagen (dpa) - Die schwedischen Leibwächter von Mohammed-Zeichner Lars Vilks haben laut Medien bei dem ersten Terroranschlag von Kopenhagen auf den Täter geschossen und so ein Massaker verhindert.

Die beiden Polizisten waren an dem Kulturcafé im Stadtteil Østerbro gewesen, um Vilks zu schützen. "Ich weiß, dass einer der beiden sein ganzes Magazin mit Schüssen auf den Täter leergeschossen und den Angriff so abgebrochen hat", zitierte die Zeitung "Sydsvenskan" am Mittwoch eine anonyme Quelle. Angeblich sei der Täter dabei angeschossen worden, habe aber vermutlich eine schusssichere Weste getragen. Die Kopenhagener Polizei bestätigte den Bericht zunächst nicht.

Bei dem Anschlag an dem Café war ein 55 Jahre alter Filmemacher getötet worden. Drei Polizisten wurden verletzt. Bei einem zweiten Angriff auf eine Synagoge starb am Wochenende ein jüdischer Wachmann. Am frühen Sonntagmorgen erschoss die Polizei den Terroristen.

Bericht Sydsvenskan, Schwedisch

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Die 53. Sixdays Bremen befinden sich auf der Zielgeraden. Am Montagabend feierten die zahlreichen Besucher nochmal ordentlich. Für gute Stimmung …
Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Der Schnee hat sich über Niedersachsen und Bremen gelegt und die Region in eine weiße Winterlandschaft verwandelt. Wir haben unsere User auf Facebook …
Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Am Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede und des Gewerbevereins Visselhövede nahmen am Montagabend im Hotel Pescheks rund 300 Gäste teil. Während …
Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Die Besucher der Sixdays haben am Montagabend bekannte Gesichter gesehen - beispielsweise Lara Loft, die deutsche Stimme von Lara Croft. Die …
53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Altbundespräsident Roman Herzog gestorben

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW

Ein „Lakai Russlands“? Internationale Presse rügt Hitzkopf Trump

Ein „Lakai Russlands“? Internationale Presse rügt Hitzkopf Trump

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle

Obamas Abschied: Liebeserklärung an Michelle