Gysi: Gemeinsamkeiten für Linksbündnis ausloten

+
Linksfraktionschef Gregor Gysi (Archivbild vom 22.05.2009)

Berlin - Linksfraktionschef Gregor Gysi hat die SPD aufgefordert, Gemeinsamkeiten für ein Linksbündnis nach der Bundestagswahl 2013 auszuloten.

Die SPD könne seine Partei nicht bis zum Wahlabend ausgrenzen und dann bei einem schwachen Wahlergebnis doch auf die Linke zukommen, sagte Gysi im Deutschlandfunk-“Interview der Woche“. “So funktioniert das nicht. Da muss etwas entstehen vorher. Da muss man auch schon mal gemeinsam Anträge stellen, da muss man öfter miteinander reden“ und die für die jeweils andere Seite wichtigsten Fragen klären.

“Und dann muss man sehen, ob es geht oder nicht“, sagte Gysi. “Ich bin diesbezüglich offen.“ Die Linke werde aber nicht ihre Kernpositionen aufgeben. Dazu zählte Gysi etwa die Ablehnung des Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Marokko setzt Spanien mit Migranten in Ceuta unter Druck

Marokko setzt Spanien mit Migranten in Ceuta unter Druck

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Meistgelesene Artikel

Ibuprofen, Viagra, Ritalin: Krebsverdacht bei tausenden Medikamenten

Ibuprofen, Viagra, Ritalin: Krebsverdacht bei tausenden Medikamenten

Ibuprofen, Viagra, Ritalin: Krebsverdacht bei tausenden Medikamenten
Corona-Regeln: In Hamburg gilt jetzt Maskenpflicht im Auto

Corona-Regeln: In Hamburg gilt jetzt Maskenpflicht im Auto

Corona-Regeln: In Hamburg gilt jetzt Maskenpflicht im Auto
Außengastronomie und Geschäfte: Diese Lockerung erlaubt Hamburg

Außengastronomie und Geschäfte: Diese Lockerung erlaubt Hamburg

Außengastronomie und Geschäfte: Diese Lockerung erlaubt Hamburg
Israels Ministerpräsident Netanjahu: Luftschläge haben Hamas „um Jahre zurückgeworfen“

Israels Ministerpräsident Netanjahu: Luftschläge haben Hamas „um Jahre zurückgeworfen“

Israels Ministerpräsident Netanjahu: Luftschläge haben Hamas „um Jahre zurückgeworfen“

Kommentare