1. Startseite
  2. Politik

Gaspreis: Verbrauchern droht Verdreifachung der Rechnung

Erstellt:

Von: Jens Kiffmeier

Kommentare

Teuer-Schock beim Gas: Der Preis in Deutschland explodiert. Mieter müssen sich auf eine Verdreifachung ihrer Rechnung einstellen. Jetzt hilft nur eins: sparen.

Berlin – Gaskrise in Deutschland: Auf Mieter und Hauseigentümer rollt eine gewaltige Kostenwelle zu. Angesichts der Drosselung der Lieferung aus Russland gerät der Preis für Gas jetzt enorm unter Druck. So warnte die Bundesnetzagentur bereits vor horrenden Nebenkostenabrechnungen. Abhängig vom Gebäude und den Heizgewohnheiten sei teilweise mit einer Verdreifachung der Gasrechnung zu rechnen, sagte Netzagentur-Chef Klaus Müller in einem Interview mit RTL. Der Ruf nach einem neuen Entlastungspaket wird deshalb immer lauter.

Gaspreis: Netzagentur warnt vor Verdreifachung der Rechnung – Habeck ruft Alarmstufe 2 im Notfallplan Gas aus

Die Lage ist durchaus ernst. Vor wenigen Tagen hatte Russlands Präsident Wladimir Putin die Belieferung Deutschlands mit Gas durch die Nordstream-1-Pipeline um 60 Prozent gedrosselt. Am Donnerstag rief Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) deshalb die Alarmstufe 2 im Notfallplan Gas aus. Wegen der hohen Abhängigkeit von Russland hat die Bundesregierung Mühe, die Gasspeicher für den Winter zu befüllen. Nachdem die Preise seit Beginn des Ukraine-Krieges ohnehin schon unter Druck geraten waren, dürften die Deutschen jetzt durch die Verknappung weitere Kostensteigerungen erleben.

Horrende Gaspreise: Mietern droht eine Verdreifachung der Nebenkostenabrechnung.
Horrende Gaspreise: Mietern droht eine Verdreifachung der Nebenkostenabrechnung. © Patrick Pleul/dpa

Die Gasversorger müssen jetzt zu gewaltigen Preisen das Gas einkaufen. Für genau diesen Fall sieht das Energiesicherungsgesetz eine Notlösung vor. Beim Ausrufen der Alarmstufe dürfen die Gasversorgungsunternehmen eine Preiserhöhung vornehmen – trotz vertraglich zugesicherter Preisbindung. Sprich: Die Verbraucher werden an den höheren Einkaufspreisen beteiligt. „Viele Gasimporteure sagen, sie würden das gern weitergeben“, berichtete nun Netzagenturchef Müller und rief die Deutschen vorsorglich zum Sparen von Gas auf – auch im Sommer.

Gaspreise: Trotz Notfallplan – hilft die Ampel-Koalition mit einem neuen Entlastungspaket?

Inwieweit die Verbraucher von der Politik mit den Extra-Ausgaben alleine stehen, bleibt noch abzuwarten. Die Bundesregierung hat bereits zwei Entlastungspakete auf den Weg gebracht, um die gestiegenen Energiekosten abzufedern. Doch es setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass die Maßnahmen wie Tankrabatt oder Energiekostenpauschale am Ende nicht reichen könnten. Es gilt als sicher, dass noch einmal nachgelegt werden soll. Doch die finanziellen Spielräume für staatliche Hilfen werden immer enger. Es sei klar, dass man weitere Unterstützungen sozial staffeln müsste, sagte Sozialminister Hubertus Heil (SPD). Doch über konkrete Vorschläge muss sich die Koalition noch einig werden.

Auch interessant

Kommentare