Versehen beim G-20-Gipfel

Panne: Vertrauliche Daten von Merkel verschickt

Merkel, G20
+
Offenbar wurden sensible Daten von Kanzlerin Angela Merkel aufgrund einer Panne an den falschen Empfänger geschickt.

Berlin - Folgenschweres Versehen beim G20-Gipfel in Australien? Durch eine Panne wurden vertrauliche Daten von Merkel, Obama, Putin und anderen Regierungschefs verschickt.

Im Rahmen des G20-Gipfels im vergangenen November in Australien kam es offenbar zu einer breiten Datenpanne. Wie Spiegel online unter Berufung auf den Guardian berichtet, verschickte die Einwanderungsbehörde des Gastgeberlandes versehentlich sensible Daten der teilnehmenden Staats- und Regierungsoberhäupter.

Aufgrund einer fehlerhaften Autokorrektur beim Email-Versand wurden so die Nummer der Reisepässe und Visa von Kanzlerin Angela Merkel, Präsident Barack Obama, dem russischen Ministerpräsidenten Putin und anderen Teilnehmern verschickt. Diese Daten landeten offenbar ungewollt bei den Veranstaltern der Fußball-Asienmeisterschaften, die im Januar in Down Under ausgetragen wurden.

Neben Merkel und Obama hatten auch der britische Premierminister David Cameron und der chinesische Präsident Li Xinping am G-20-Gipfel in Brisbane Mitte November teilgenommen.

Laut Guardian sei der Fehler am 7. November 2014 bemerkt und dem Datenschutzbeauftragtem gemeldet worden. Ein Mitarbeiter der australischen Einwanderungsbehörde äußerte sich dahingehend, dass eine Veröffentlichung der Daten unwahrscheinlich sei, weil der Empfänger die Mail unverzüglich gelöscht und den Papierkorb seines Email-Postfaches geleert habe. Es wurde empfohlen, die Gipfelteilnehmer nicht über die Panne zu informieren.

Ob dieser Empfehlung nachgegangen wurde, oder Merkel, Obama und Putin von der Panne erfuhren, ist noch unklar.

bix mit afp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Meistgelesene Artikel

Wahlkampf-Desaster für Baerbock? Grüne sperren mit CDU NSU-Akten in Hessen - „Beschämend“

Wahlkampf-Desaster für Baerbock? Grüne sperren mit CDU NSU-Akten in Hessen - „Beschämend“

Wahlkampf-Desaster für Baerbock? Grüne sperren mit CDU NSU-Akten in Hessen - „Beschämend“
Rätsel um eigene Corona-Zahlen: Hamburg traut dem Inzidenz-Wert des RKI nicht

Rätsel um eigene Corona-Zahlen: Hamburg traut dem Inzidenz-Wert des RKI nicht

Rätsel um eigene Corona-Zahlen: Hamburg traut dem Inzidenz-Wert des RKI nicht
Annalena Baerbock (Grüne): Sie regiert – er passt auf die Kinder auf

Annalena Baerbock (Grüne): Sie regiert – er passt auf die Kinder auf

Annalena Baerbock (Grüne): Sie regiert – er passt auf die Kinder auf
Pro-Palästina-Demos eskalieren: Video zeigt Böller-Attacke auf TV-Team - Ex-BND-Chef will „Ausweisungen“

Pro-Palästina-Demos eskalieren: Video zeigt Böller-Attacke auf TV-Team - Ex-BND-Chef will „Ausweisungen“

Pro-Palästina-Demos eskalieren: Video zeigt Böller-Attacke auf TV-Team - Ex-BND-Chef will „Ausweisungen“

Kommentare