Zwei Festnahmen

Mann ohrfeigt Frankreichs Präsident Macron: Video zeigt Ohrfeige - dafür muss er nun ins Gefängnis

Ein 28-Jähriger hat Emmanuel Macron bei dessen Wahlkampf-Reise attackiert. Smartphone-Aufnahmen dokumentieren den aggressiven Zwischenfall.

Update vom 10. Juni, 19.02 Uhr: Wegen einer Ohrfeige für Frankreichs Präsident Emmanuel Macron muss der Angreifer für vier Monate ins Gefängnis. Ein Gericht im südfranzösischen Valence verurteilte Damien T. am Donnerstag zu einer 18-monatigen Haftstrafe, davon wurden aber 14 Monate zur Bewährung ausgesetzt. Der 28-Jährige war bereits seit dem Angriff am Dienstag in Gewahrsam. Er hatte angegeben, er habe mit der Ohrfeige „seine Unzufriedenheit“ über Macrons Politik ausdrücken wollen.

Die Anklage hatte in dem Schnellverfahren 18 Monate Haft für T. gefordert, der bisher nicht strafrechtlich auffällig geworden war. Sie machte einen „Akt willfähriger Gewalt“ gegen den Präsidenten geltend. Die Ohrfeige sei „völlig unzulässig“, belehrte der Staatsanwalt den 28-Jährigen, der im grünen T-Shirt zu dem Gerichtstermin erschienen war. Ihm wurde „Gewalt gegen eine Amtsperson“ vorgeworfen.

Attacke auf Macron: 18 Monate Haft für 28-jährigen Täter

Die Generalstaatsanwaltschaft hatte zuvor in Lyon mitgeteilt, der Angreifer habe bei einer Vernehmung Sympathien für die "Gelbwesten"-Bewegung und rechtsextremes Gedankengut erkennen lassen. T. sagte demnach, er habe Macron "instinktiv und ohne nachzudenken" geohrfeigt, als dieser am Dienstag bei einem Besuch in der südfranzösischen Gemeinde Tain-l'Hermitage den Kontakt mit Bürgern suchte. Der Arbeitslose aus einem Dorf in der Region sagte demnach aus, er teile "politische Überzeugungen der Rechten oder Ultrarechten", ohne einer Partei anzugehören.

Bei seinem ebenfalls festgenommenen Freund Arthur C., der die Ohrfeige für Macron mit seinem Handy gefilmt hatte, fand die Polizei bei einer Hausdurchsuchung unter anderem eine Ausgabe von Adolf Hitlers "Mein Kampf". Daneben wurden auch Bücher über Kriegsführung, eine Flagge der russischen Revolution und Waffen beschlagnahmt. Arthur C. soll sich nun unter anderem wegen illegalen Waffenbesitzes verantworten.

Mann attackiert Frankreichs Präsident Macron - Video zeigt Ohrfeige

Erstmeldung vom 8. Juni: Paris - Ein zufällig aufgenommenes Video des Vorfalls machte kurz darauf im Netz die Runde: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron* ist von einem Fremden geohrfeigt worden. Auf dem Video ist zu sehen, wie ein Mann hinter einer Absperrung ausholt und Macron offenbar mit seiner Hand im Gesicht trifft. Der Mann hielt Medienberichten zufolge den Präsidenten am Arm fest und rief „Nieder mit der Macronie“.

Der Élyséepalast bestätigte am Dienstag den Vorfall, sprach aber von einem „versuchten Schlag“. Dem Département (Amtsbezirk) zufolge gab es zwei Festnahmen. „Der Mann, der versucht hat, den Präsidenten zu ohrfeigen, und ein anderes Individuum werden von der Polizei vernommen“, hieß es laut AFP.

Körperliche Attacke auf Macron während seiner „Tour de France“

Macron war an dem Tag in das Département Drôme gereist, um vor weiteren Lockerungen der Corona*-Maßnahmen mit Gastwirten zu sprechen. Anschließend ging er zum Händeschütteln auf Besucher zu, die hinter einer Absperrung standen. Dabei ereignete sich der Vorfall. Der Präsidentenpalast nannte keine Details zu den Hintergründen und erklärte, dass der Präsident seine Reise fortgesetzt habe.

Knapp ein Jahr vor der Präsidentschaftswahl in Frankreich* ist Macron seit einigen Tagen auf „Tour de France“. Bei der Rundreise will der 43-Jährige den Franzosen nach eigenen Worten „den Puls fühlen“, um seine Chancen für eine Wiederwahl auszuloten. Macron nimmt ab Freitag an einer Reihe internationaler Spitzentreffen teil. Den Auftakt macht der G7-Gipfel in Großbritannien. (AFP/dpa/frs) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © PHILIPPE DESMAZES/AFP

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Corona-Verordnung: Das sind die neuen Lockerungen in Niedersachsen

Corona-Verordnung: Das sind die neuen Lockerungen in Niedersachsen

Corona-Verordnung: Das sind die neuen Lockerungen in Niedersachsen
Hartz IV: 100 Euro als Freizeitbonus – das muss man wissen

Hartz IV: 100 Euro als Freizeitbonus – das muss man wissen

Hartz IV: 100 Euro als Freizeitbonus – das muss man wissen
Hartz IV: Kommt der Freizeitbonus bei den Kindern an?

Hartz IV: Kommt der Freizeitbonus bei den Kindern an?

Hartz IV: Kommt der Freizeitbonus bei den Kindern an?
24 Euro pro QR-Code: Jens Spahn rudert nach Kritik an Apotheker-Bonus zurück

24 Euro pro QR-Code: Jens Spahn rudert nach Kritik an Apotheker-Bonus zurück

24 Euro pro QR-Code: Jens Spahn rudert nach Kritik an Apotheker-Bonus zurück

Kommentare