1. Startseite
  2. Politik

Bundestag beschließt 200-Euro-Hilfe für Studenten und Fachschüler

Erstellt:

Von: Anika Zuschke, Jens Kiffmeier, Yannick Hanke

Kommentare

Im Vordergrund werden Euro-Scheine im verschiedenen Wert in die Höhe gehalten. Im Hintergrund sind Studenten im Rahmen einer Vorlesung in einem Hörsaal zusammen.
Teil vom 3. Entlastungspaket der Ampel: Die Einmalzahlung von 200 Euro für Studenten und Fachschüler, die das Kabinett nun beschlossen hat. © Julian Stratenschulte/dpa/imago/Montage

Letzte Hürde genommen: Der Bundestag hat die Energiepreispauschale für Studenten beschlossen. Offen ist noch der Termin für die Auszahlung der 200 Euro.

Update vom 1. Dezember 2022, um 16:44 Uhr: Die Energiepauschale für Studenten kommt. Am Donnerstag nahm das Vorhaben die letzte Hürde. Nach dem Beschluss im Kabinett stimmte auch der Bundestag der Einmalzahlung von 200 Euro für Studierende und Fachschüler zu. Für das Gesetz votierten die Ampel-Parteien, die Union und die Linke, die AfD enthielt sich. Etwa 3,4 Millionen Anspruchsberechtigte sollen die 200 Euro Energiepreispauschale möglichst bald im neuen Jahr bekommen. Wann genau die Auszahlung erfolgt, ist allerdings offen. Momentan wird noch eine Antragsplattform dafür im Internet aufgebaut. Eine Zustimmung im Bundesrat ist nicht mehr nötig.

Energiepreispauschale für Studenten beschlossen: Bundestag segnet Einmalzahlung von 200 Euro ab – Termin für Auszahlung noch offen

Update vom 18. November 2022, 13:20 Uhr: Berlin – Nun ist es fix. Am Freitag hat das Bundeskabinett die angekündigte 200-Euro-Sonderzahlung für Studenten und Fachschüler auf den Weg gebracht, berichtet die dpa. Diese Einmalzahlung ist Teil des Anfang September 2022 von der Ampel vereinbarten 3. Entlastungspaketes zur Abfederung der stark gestiegenen Energiepreise.

200-Euro-Hilfe für Studenten und Fachschüler fix: Kabinett beschließt Maßnahme aus 3. Entlastungspaket

Den Plänen des Bundesbildungsministeriums zufolge soll die Einmalzahlung für Studenten und Fachschüler über eine zentrale Plattform im Internet beantragt werden können. Diese befinde sich aber noch im Aufbau. Wann genau das Geld fließen kann, war am Freitag noch offen.

Update vom 31. Oktober 2022, 9:44 Uhr: Berlin – Weiter Unklarheit über die 200-Euro-Einmalzahlung: Weil viele Studierende weiter auf die angekündigten Finanzhilfen warten, hat die Union der Bundesregierung jetzt Tatenlosigkeit vorgeworfen. Noch vor Weihnachten müsse das Geld fließen, forderte Bayerns Wissenschaftsminister Markus Blume (CSU) laut der Nachrichtenagentur dpa. Leider sei immer noch nicht klar, wann und wie die Auszahlung der Pauschale aus dem 3. Entlastungspaket erfolgen solle. „Es ist wie bei der Energiepreisbremse: Bis zum heutigen Tag weiß keiner, wie die Umsetzung funktioniert“, wetterte er.

200 Euro Einmalzahlung: Wie und wann Studenten vom 3. Entlastungspaket profitieren

Erstmeldung vom 5. September 2022, 9:49 Uhr: Berlin – Nach etlichen Forderungen aus der Politik und endlosen Diskussionen in der Ampelkoalition ist es endlich so weit: Das dritte Entlastungspaket ist beschlossen – und somit auch zahlreiche finanzielle Hilfen für Verbraucher in Deutschland. „Wir werden als Land durch diese schwierige Zeit kommen“, sagte Bundeskanzler Olaf Scholz bei der Vorstellung vom 3. Entlastungspaket am Sonntag, 4. September 2022, laut der Tagesschau. Demnach betrage das Volumen des Pakets mehr als 65 Milliarden Euro – und davon profitieren nun endlich auch Studenten.

Studenten sitzen in einer Vorlesung im Hörsaal und zwei Hundert-Euro-Scheine
Mit Entlastungspaket Nummer 3 erhalten Studenten eine Einmalzahlung von 200 Euro. © Sebastian Gollnow/dpa/imago/Montage

Was es mit der Einmalzahlung in Höhe von 200 Euro für Studenten auf sich hat und welche Vorteile das dritte Entlastungspaket darüber hinaus für Studierende mit sich bringt, erklärt kreiszeitung.de.

Drittes Entlastungspaket für Studenten ohne Bafög – sie profitieren von 200 €-Einmalzahlung

In den ersten beiden Entlastungspaketen kamen Studenten in Deutschland deutlich zu kurz. Von der Energiepauschale in Höhe von 300 Euro profitieren diese nur, wenn sie neben ihrem Studium mindestens einem Minijob nachgehen und der Heizkostenzuschuss steht ausschließlich Bafög-Empfängern sowie Auszubildenden mit Beihilfe oder Ausbildungsgeld zu. Doch dieses Mal – also bei Entlastungspaket Nummer 3 – soll es anders laufen.

Entlastungspaket 3 für Studenten: Wann die Auszahlung erfolgen soll, steht noch nicht fest

Denn wie die Bundesregierung bekannt gab, erhalten Studenten und Berufsfachschüler im Zuge des dritten Entlastungspaketes eine Einmalzahlung in Höhe von 200 Euro. Laut der Südwest Presse will der Bund mit den Ländern über eine schnelle Auszahlung beraten – wann genau das Geld aus dem 3. Entlastungspaket bei den Studierenden auf dem Konto landet, steht demnach aber noch nicht fest.

Entlastungspaket Nummer 3: Wie erhalten Studenten die 200 Euro Einmalzahlung?

Doch welche Studenten haben überhaupt Anspruch auf die neue 200-Euro-Energiepauschale – und wie erhalten sie diese? Wie T-Online.de berichtet, profitieren alle Studenten von der Auszahlung, die am 1. Dezember 2022 noch eingeschrieben sind, beziehungsweise sich in einer Erstausbildung befinden.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus Ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Verhält es sich mit der Einmalzahlung für Studenten so wie mit allen anderen Auszahlungen aus den bisherigen Entlastungspaketen, muss das Geld auch nicht beantragt werden, sondern landet automatisch auf dem Konto der Berechtigten. Wie dies genau bei der Energiepauschale für Studenten auf Entlastungspaket 3 stattfinden soll, wird sich voraussichtlich in den kommenden Wochen zeigen.

Auszahlung der 200 Euro für Studenten – wie ein Student noch vom 3. Entlastungspaket profitiert

Studierende in Deutschland haben im Zuge des 3. Entlastungspakets aber nicht nur etwas von der 200-Euro-Einmalzahlung. Sie profitieren auch von dem angekündigten Strompreisdeckel – sofern sie in einer eigenen Wohnung oder Wohngemeinschaft (WG) leben. In dem Fall ist T-Online.de zufolge nämlich abgesichert, dass sie ihren Grundbedarf an Strom zu vergünstigten Konditionen decken können.

Darüber hinaus wird im Entlastungspaket 3 das Kindergeld um 18 Euro erhöht – auch dabei kann für Studierende zusätzliches Geld vom Staat herausspringen. Denn solange sich das Kind in einer Erstausbildung befindet und unter 25 Jahren alt ist, erhalten Eltern weiterhin Kindergeld für ihren Nachwuchs. Geben die Erziehungsberechtigten das Geld an ihre studierenden Kinder weiter, können – zumindest Erst- und Zweitgeborene – 18 Euro mehr im Monat ausgeben.

3. Entlastungspaket der Bundesregierung – nicht nur Studenten ohne Bafög kassieren

Neben diesen finanziellen Hilfen für Studenten wurden im dritten Entlastungspaket auch noch zahlreiche andere Entlastungen für deutsche Bürger auf den Weg gebracht – eine Übersicht zum 3. Entlastungspaket und den Ergebnissen der Bundesregierung bietet kreiszeitung.de.

Auch interessant

Kommentare