Kurz vor Putin-Treffen

Trump: "Dummheit" der USA schuld an schlechtem Verhältnis zu Russland

Helsinki-Gipfel: Donald-Trump.
+
Helsinki-Gipfel: Donald-Trump.

Wenige Stunden vor seinem Treffen mit Russlands Staatschef Wladimir Putin hat US-Präsident Donald Trump seinem eigenen Land die Schuld für das angespannte Verhältnis mit Moskau zugewiesen.

"Unsere Beziehungen mir Russland waren NIEMALS schlechter wegen der vielen Jahre der Torheit und Dummheit der USA", schrieb Trump am Montag im Kurzbotschaftendienst Twitter. Zudem sei die "Hexenjagd" des US-Sonderermittlers Robert Mueller verantwortlich für die schlechten Beziehungen.

Alles dazu im Ticker

Mueller untersucht die mutmaßlichen Einmischungen Moskaus in den US-Präsidentschaftswahlkampf im Jahr 2016. Vergangene Woche hatte die US-Justiz zwölf Mitarbeiter des russischen Geheimdienstes unter Anklage gestellt. Ihnen wird vorgeworfen, für Hackerangriffe unter anderem gegen das direkte Umfeld der Trump-Rivalin Hillary Clinton verantwortlich zu sein. Trump und Putin kommen am Montagmittag in der finnischen Hauptstadt Helsinki zu ihrem ersten bilateralen Gipfel zusammen.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Den richtigen Sessel finden

Den richtigen Sessel finden

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker/in?

Wie werde ich Zerspanungsmechaniker/in?

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

„Ich glaube, das Internet ist kaputt: Es sagt, Werder hat gewonnen.“ - Die Netzreaktionen zu #SCFSVW

Meistgelesene Artikel

Eklat in Merkels Heimatverband: AKK kritisiert eigene Parteifreunde - „werden Fragen beantworten müssen“

Eklat in Merkels Heimatverband: AKK kritisiert eigene Parteifreunde - „werden Fragen beantworten müssen“

Corona-Talk bei Lanz: Kriminalkommissar wirft Seehofer „dummes Zeug“ vor

Corona-Talk bei Lanz: Kriminalkommissar wirft Seehofer „dummes Zeug“ vor

Schulöffnungen in Deutschland: Ärzteverband sieht „kein Pandemie-Risiko“ - doch Drosten warnt

Schulöffnungen in Deutschland: Ärzteverband sieht „kein Pandemie-Risiko“ - doch Drosten warnt

Berliner CDU-Abgeordneter gestorben - er wurde nur 51 Jahre alt

Berliner CDU-Abgeordneter gestorben - er wurde nur 51 Jahre alt

Kommentare