TV-Debatte

Bundestagswahl 2021: Wer hat Lügen verbreitet? Der Triell-Faktencheck

Drei Kandidaten, viele Meinungen: Beim TV-Triell bei RTL stellten Laschet, Baerbock und Scholz auch Behauptungen auf. Doch wer hat geflunkert? Ein Faktencheck.

Berlin – Eine abfällige Handbewegung. Ein verächtliches Kopfschütteln. Und dann die Behauptung: „Sie sollten die deutsche Öffentlichkeit nicht täuschen.“

CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet zeigte sich am Sonntagabend beim ersten TV-Triell auf RTL besonders angriffslustig – und bezichtigte seine Kontrahenten Annalena Baerbock (Grüne) und Olaf Scholz (SPD) mehrfach der Lüge und Faktentäuschung. Doch hatte er recht damit? Oder schummelte er selber im Kampf um die Gunst der Wählerinnen und Wähler? Ein Faktencheck offenbart ein überraschendes Ergebnis.

Sendung:TV-Triell zur Bundestagswahl 2021
Sendetermin:Sonntag, 29. August 2021, 20:10 Uhr
Sender:RTL/ n-tv
Die Kandidaten:Annalena Baerbock, Armin Laschet, Olaf Scholz

Mit Spannung war das erste Aufeinandertreffen der drei Kanzlerkandidaten erwartet worden. Wenige Wochen vor der Bundestagswahl 2021 sendete der Kölner Privatsender das erste von drei Kanzler-Duellen. Zur besten Sendezeit stellten sich die Spitzenkandidaten von CDU, SPD und Bündnis90/Die Grünen den Fragen der beiden Moderatoren Pinar Atalay und Peter Kloeppel. 100 Minuten sprachen sie über Themen wie Afghanistan, Corona-Politik, Klimakatastrophe oder innere Sicherheit. Es war viel Zeit, um den Gegner auch öffentlich bloßzustellen.

TV-Triell zur Bundestagswahl: So flunkerten Baerbock, Laschet und Scholz – der Faktencheck

So warf Laschet etwa der SPD vor, dringend benötigte Militärprojekte zu torpedieren. So hätten die Sozialdemokraten speziell auch die Beschaffung des Transportflugzeuges A400M verzögert, die jetzt bei der Evakuierung von afghanischen Ortskräften und damit auch zur Rettung von Menschenleben zum Einsatz gekommen waren, jahrelang verzögert. Doch das stimmt nicht. Fakt ist: 60 Exemplare des A400M wurden 2003 unter der rot-grünen Regierung beschlossen, wie Spiegel Online berichtet.

Wahrheit oder Lüge? Beim TV-Triell stellten sich die Kanzlerkandidaten Olaf Scholz (SPD), Annalena Baerbock (Grüne) und Armin Laschet (CDU) der Öffentlichkeit. (Montage kreiszeitung.de)

Das Nachrichtenportal analysierte insgesamt 19 Themenblöcke und prüfte sie auf den Wahrheitsgehalt ab. Das Ergebnis: Laschet nahm es in vier Fällen mit der Wahrheit nicht so genau. Bei Scholz und Baerbock wurde die Realität jeweils nur in zwei Fällen verzerrt oder falsch dargestellt.

So stellte Laschet neben den Rüstungsprojekten auch das Abstimmungsverhalten der Grünen und der Linken beim Afghanistan-Mandat ebenso unpräzise dar wie seinen Zickzackkurs bei der Corona-Politik. Baerbock indes lag mit der Behauptung, dass die Käufer von teuren Elektroautos von der Bundesregierung besonders gefördert würden, nicht ganz richtig. Auch ihre Aussage, dass man in Deutschland eine Impffplicht rechtlich nicht umsetzen könnte, stimmt nicht.

Kanzler-Triell bei RTL: Forsa-Blitzumfrage sieht Scholz als Sieger vor Baerbock und Laschet

Und Scholz? Der flunkerte bei der Zahl der geretteten Ortskräfte aus Afghanistan, die er auf viele Tausend beziffert. Fakt ist aber: Insgesamt wurden von der Bundeswehr mehrere tausend Menschen ausgeflogen, darunter deutsche Staatsangehörige, Entwicklungshelfer und Diplomaten. Ortskräfte machten mit 505 den geringsten Anteil aus, berichtet der Spiegel.

Außerdem übertrieb er ein wenig bei der Darstellung, dass allein unter seiner Ägide als Bundesfinanzminister seit 2018 die höchste Aufstockung des Bundeswehretats stattgefunden hat. Tatsächlich waren daran auch schon seine Vorgänger beteiligt.

Auffällig ist auch, dass besonders Baerbock sich den Vorwurf gefallen lassen musste, sie betreibe Wählertäuschung. Doch die Grüne wusste stets zu kontern. So wehrte sie insgesamt viermal entsprechende Angriffe von Laschet ab – und hatte laut Spiegel recht damit. Bei Laschet war das nur einmal der Fall. Bei Scholz zweimal.

Wer kann seinem Wahlkampf neuen Schwung verleihen? Unser Newsletter verrät alle Fakten.

Dass offenbar Laschet in dem Triell um sich schlug, bestätigt die Erwartung von Experten. So stand der NRW-Ministerpräsident im Vorfeld der Fernsehdebatte massiv unter Druck. Nachdem er monatelang wie der sichere Sieger ausgesehen hatte, brachen ihm durch persönliche Patzer zuletzt die Umfragewerte weg. Die CDU steht nur noch auf Platz zwei – hinter der SPD von Olaf Scholz, der eine Aufholjagd startete und auch die Grünen mittlerweile auf Platz drei verweist.

Wer hat das TV-Triell bei RTL gewonnen?

Doch wer hat nun gewonnen und ist mit seiner Taktik am besten gefahren?

Laut einer Forsa-Blitzumfrage sah ein Großteil der Zuschauer Scholz und Baerbock vorne. Erst dann folgte Laschet. Doch Politikwissenschaftler Nils Diederich ist da noch skeptisch. Alle Kandidaten hätten den Eindruck bestätigt, den sie im vorherigen Wahlkampf vermittelt hatten, sagte er im Gespräch mit kreiszeitung.de. Olaf Scholz gab sich als staatstragender Krisenmanager, Annalena Baerbock redete sich beim Thema Klimaschutz in Rage und Armin Laschet habe sich viel gerechtfertigt. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.  

Rubriklistenbild: © Michael Kappeler/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Geld für alle statt Hartz IV? Das steckt hinter dem Bürgergeld

Geld für alle statt Hartz IV? Das steckt hinter dem Bürgergeld

Geld für alle statt Hartz IV? Das steckt hinter dem Bürgergeld
Robert Habeck: Lebenslauf, Ausbildung, Privatleben und Politik

Robert Habeck: Lebenslauf, Ausbildung, Privatleben und Politik

Robert Habeck: Lebenslauf, Ausbildung, Privatleben und Politik
Bürgergeld statt Grundsicherung? Was sich Hartz-4-Empfänger wirklich leisten können

Bürgergeld statt Grundsicherung? Was sich Hartz-4-Empfänger wirklich leisten können

Bürgergeld statt Grundsicherung? Was sich Hartz-4-Empfänger wirklich leisten können
 Olaf Scholz (SPD) legt Gehalt offen: „Ja, ich gelte als reich“

 Olaf Scholz (SPD) legt Gehalt offen: „Ja, ich gelte als reich“

 Olaf Scholz (SPD) legt Gehalt offen: „Ja, ich gelte als reich“

Kommentare