Fair bleibt fair!

Annalena Baerbock beim Triell: Die Grüne schaut bei Scholz auf die Uhr

Beim zweiten TV-Triell hat Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock ein Auge auf die Redezeit. Aus Gründen der Fairness greift sie Olaf Scholz bei der Redezeit unter die Arme.

Berlin – Beim zweiten TV-Triell zwischen Annalena Baerbock, Olaf Scholz und Armin Laschet geht die Kanzlerkandidatin der Grünen in die Vollen. Baerbock hielt sich mit den Attacken ein bisschen mehr zurück, als ihr CDU/CSU-Kontrahent Laschet und zeigte sich gleichzeitig als ganz faire Sportsfrau, obwohl es zuvor bei der Frage nach Rot-Rot-Grün im TV-Studio ordentlich krachte*.

Person:Annalena Baerbock
Beruf:Politikerin
Partei:Bündnis90/Die Grünen
Ehepartner: Daniel Holefleisch (verh. 2007)
Geboren:15. Dezember 1980 (Alter 40 Jahre), Hannover

Baerbock im Triell von ARD und ZDF: „Der Fairness halber muss man sagen, dass man die Uhr von Herrn Scholz stoppen sollte“

„Der Fairness halber muss man sagen, dass man die Uhr von Herrn Scholz stoppen sollte“, sagte sie nach der ersten Redezeiten-Analyse beim Triell von ARD und ZDF im Hinblick auf die Uhr von Olaf Scholz. Dennoch hielt sich auch Baerbock nicht mit Kritik zurück.

Doch während Armin Laschet immer wieder Scholz zu einer angreifbaren Aussage im Wirecard- und Cum-Ex-Skandal zwingen wollte, konzentrierte sich Baerbock auf ihre Kernthemen: Impfungen an Schulen und die Klimapolitik im Wahlprogramm der Grünen. Allerdings konnte sich auch Baerbock einen ordentlichen Seitenhieb nicht verkneifen und drängte darauf, ob die Ergebnisse beziehungsweise die Cum-Ex-Dokumente noch vor der Bundestagswahl 2021 freigegeben werden.

In die Defensive gedrängt, musste Scholz aber zu keiner Antwort ansetzen, da Co-Moderator Köhr beim TV-Triell von ARD und ZDF das Thema wechselte.

Impfpflicht in Betrieben: Annalena Baerbock hält sich bei Impfauskünften beim TV-Triell heute bedeckt

Baerbock hält sich bei einer Impfpflicht beim TV-Triell heute indirekt zurück, weist jedoch daraufhin: „Wer sich nicht impfen lassen will, muss in Inzidenz-Gebieten mit Einschränkungen leben.“ Im Gegenzug forderte die Grünen-Parteivorsitzende eine klare Ansage von ihren Kanzler-Konkurrenten, schließlich sei die Bundesregierung bislang stets auf Sicht gefahren.

Kanzlerkandidat Olaf Scholz (SPD, l-r), Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (Bündnis90/Die Grünen) und Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) stehen im Fernsehstudio. Die Kanzlerkandidaten von Bündnis 90/Die Grünen, CDU und SPD, Baerbock, Laschet und Scholz treffen in einer TV Diskussion bei ARD und ZDF aufeinander.

Olaf Scholz, der sich selber sagt ‚ja, ich bin reich‘, wirbt ebenso wie der Bundeskanzlerkandidat der CDU/CSU Laschet für Impfungen und warnt vor schweren Corona-Verläufen und -Todesfällen bei den Ungeimpften. Laschet sprach sich zudem für niedrigschwellige Angebote aus, um so auch ohne Impfpflicht die Quoten der Immunisierten zu erhöhen.

Baerbock legte beim Triell von ARD und ZDF auf Nachfrage zur Impfpflicht in Betrieben nach

Auf Nachfrage bezog Annalena Baerbock dann doch Stellung beim Triell von ARD und ZDF, zaghaft und doch etwas deutlicher. Baerbock zeigte sich offen für eine Impfpflicht für einzelne Berufsgruppen. Diese Lösung sei womöglich besser als erneute Schließungen von Kitas und Schulen, deutet sie an. Sie rügt zudem, dass die Bundesregierung Pflicht-Tests am Arbeitsplatz verhindere, Schulkinder etwa müssten diese Prozedur durchaus über sich ergehen lassen.

Scholz entgegnet: „Mit der Verlängerung der pandemischen Lage ist auch die Grundlage für Tests in Betrieben gelegt worden.“ Es wäre aber nicht richtig, Arbeitnehmer zu Tests zu verpflichten, fügt er hinzu.

„Eine absolute Ungleichbehandlung zwischen Erwachsenen und Kindern“, kritisiert Baerbock.

Zweites TV-Triell: Bei der Debatte von ARD und ZDF muss sich Baerbock für Boris Palmer rechtfertigen

Zuvor musste Baerbock sich aber auch noch einer unangenehmen Frage gefallen lassen: Boris Palmer. Das Grünen-Enfant-Terrible und der bekannte Partei-Querulant geriet jüngst wieder in Kritik, weil er Unfgeimpfte feuern lassen will.

Doch Baerbock redete nicht lange um den heißen Brei, sondern stellte klar, dass Palmer Parteimitglied sei, aber nach einer umstrittenen Äußerung auch einem Parteiverfahren ausgesetzt sei, erklärt sie.

Umfrage nach Triell: Wer hat bei der TV-Debatte in ARD und ZDF gewonnen?

Aber wer hat das Triell bei ARD und ZDF zwischen den Kanzlerkandidaten zur Bundestagswahl 2021 gewonnen? Baerbock überzeugte im Triell vor der Bundestagswahl und doch muss man nach der Umfrage nach dem Triell* Olaf Scholz als Gewinner des Kanzler Triells sehen. Abgeschlagen muss sich Armin Laschet wohl als Verlierer des TV-Triells sehen. In keiner der Fragen konnte sich Laschet als Triell Gewinner hervortun.

Triell Ausgang: Wer war am sympathischsten?

Baerbock (GRÜNE): 39% (+5)
Scholz (SPD): 34% (-1)
Laschet (CDU): 18%

TV-Triell Gewinner: Wer wirkte am kompetentesten?

Scholz (SPD): 49% (+3)
Laschet (CDU): 26% (+2)
Baerbock (GRÜNE): 18% (-1)

Triell Ergebnis: Wer war am glaubwürdigsten?

Scholz (SPD): 39%
Laschet (CDU): 26%
Baerbock (GRÜNE): 26%

Triell Sieger: Wer strahlte die größte Tatkraft aus?

Baerbock (GRÜNE): 41%
Scholz (SPD): 28%
Laschet (CDU): 25%

Triell Gewinner: Wen fanden Sie am überzeugendsten?

Scholz (SPD): 41% (+2)
Laschet (CDU): 27% (+3)
Baerbock (GRÜNE): 25%

Laut den ersten Blitzumfragen nach dem TV-Duell reichte Baerbocks Linie aber nicht, um sich als Triell-Gewinnerin zu krönen. Doch auch die Blitzanalyse nach dem TV-Triell ist skeptisch, ob die Grünen-Politikerin am Ende die Trendwende heraufbeschwören konnte. Ob ihre Aussagen immerhin reichten, um wenigstens die sinkenden Umfrage-Werte in den Wahlumfragen der vergangenen Erhebungen ins Positive zu drehen, muss sich ebenfalls auch nach den Reaktionen der TV-Debatte noch zeigen. Und das bei aller Fairness.

Wahl 2021: Keine News der Bundestagswahl und Kommunalwahl in Niedersachsen verpassen

Am Sonntag, 26. September 2021 berichtet kreiszeitung.de mit einem Live-Ticker laufend aktuell von allen Ergebnissen der Bundestagswahl 2021, außerdem gibt es detaillierte Ergebnisse und gewählte Direktkandidaten aus Niedersachsen, Bremen und Hamburg. Spannend wird es auch bei der Stichwahl zur Kommunalwahl in Niedersachsen. Und hautnah bei der Wahl 2021 ist man beim etwas anderen Live-Ticker zur Bundestagswahl 2021 dabei, der die besten Reaktionen von Twitter einfängt. mit Material von dpa)* kreiszeitung.de, 24hamburg.de und merkur.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/dpa-Pool | Michael Kappeler

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Geld für alle statt Hartz IV? Das steckt hinter dem Bürgergeld

Geld für alle statt Hartz IV? Das steckt hinter dem Bürgergeld

Geld für alle statt Hartz IV? Das steckt hinter dem Bürgergeld
Bundestagswahl: Wer wird Kanzler nach der Wahl 2021?

Bundestagswahl: Wer wird Kanzler nach der Wahl 2021?

Bundestagswahl: Wer wird Kanzler nach der Wahl 2021?
Bürgergeld statt Grundsicherung? Was sich Hartz-4-Empfänger wirklich leisten können

Bürgergeld statt Grundsicherung? Was sich Hartz-4-Empfänger wirklich leisten können

Bürgergeld statt Grundsicherung? Was sich Hartz-4-Empfänger wirklich leisten können
Fünf Punkte für die Rente: Das sind die Pläne der Ampelkoalition

Fünf Punkte für die Rente: Das sind die Pläne der Ampelkoalition

Fünf Punkte für die Rente: Das sind die Pläne der Ampelkoalition

Kommentare