Staatsbesuch

Bundespräsident Gauck in Indien

1 von 23
Bundespräsident Joachim Gauck ist zum Auftakt seines Staatsbesuchs in Indien mit militärischen Ehren begrüßt worden. Im Mittelpunkt der politischen Gespräche werden die Wirtschaftsbeziehungen sowie die Situation der Menschenrechte und die Armutsbekämpfung stehen.
2 von 23
Bundespräsident Joachim Gauck ist zum Auftakt seines Staatsbesuchs in Indien mit militärischen Ehren begrüßt worden. Im Mittelpunkt der politischen Gespräche werden die Wirtschaftsbeziehungen sowie die Situation der Menschenrechte und die Armutsbekämpfung stehen.
3 von 23
Bundespräsident Joachim Gauck ist zum Auftakt seines Staatsbesuchs in Indien mit militärischen Ehren begrüßt worden. Im Mittelpunkt der politischen Gespräche werden die Wirtschaftsbeziehungen sowie die Situation der Menschenrechte und die Armutsbekämpfung stehen.
4 von 23
Bundespräsident Joachim Gauck ist zum Auftakt seines Staatsbesuchs in Indien mit militärischen Ehren begrüßt worden. Im Mittelpunkt der politischen Gespräche werden die Wirtschaftsbeziehungen sowie die Situation der Menschenrechte und die Armutsbekämpfung stehen.
5 von 23
Bundespräsident Joachim Gauck ist zum Auftakt seines Staatsbesuchs in Indien mit militärischen Ehren begrüßt worden. Im Mittelpunkt der politischen Gespräche werden die Wirtschaftsbeziehungen sowie die Situation der Menschenrechte und die Armutsbekämpfung stehen.
6 von 23
Bundespräsident Joachim Gauck ist zum Auftakt seines Staatsbesuchs in Indien mit militärischen Ehren begrüßt worden. Im Mittelpunkt der politischen Gespräche werden die Wirtschaftsbeziehungen sowie die Situation der Menschenrechte und die Armutsbekämpfung stehen.
7 von 23
Bundespräsident Joachim Gauck ist zum Auftakt seines Staatsbesuchs in Indien mit militärischen Ehren begrüßt worden. Im Mittelpunkt der politischen Gespräche werden die Wirtschaftsbeziehungen sowie die Situation der Menschenrechte und die Armutsbekämpfung stehen.
8 von 23
Bundespräsident Joachim Gauck ist zum Auftakt seines Staatsbesuchs in Indien mit militärischen Ehren begrüßt worden. Im Mittelpunkt der politischen Gespräche werden die Wirtschaftsbeziehungen sowie die Situation der Menschenrechte und die Armutsbekämpfung stehen.

Neu Delhi - Bundespräsident Joachim Gauck ist zum Auftakt seines Staatsbesuchs in Indien mit militärischen Ehren begrüßt worden.

Gauck wird von seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt und Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) begleitet. Auch eine hochrangige Wirtschaftsdelegation ist auf der Reise dabei.

Im Mittelpunkt der politischen Gespräche werden die Wirtschaftsbeziehungen sowie die Situation der Menschenrechte und die Armutsbekämpfung stehen.

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Auf der A1 bei Bockel ist es am Montag zu einem Lkw-Unfall gekommen. Die Autobahn wurde gesperrt. Der Lastwagen hatte Gefahrgut geladen.
Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Nach einem Unfall mit einem Gefahrgut-Lastwagen dauern die Bauarbeiten auf der Autobahn 1 kurz vor der Anschlusstelle Bockel am Dienstag an. 
Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Maimarkt mit Gunter Gabriel

Gunter Gabriel war zu Gast beim Maimarkt in Bruchhausen-Vilsen. In den Straßen spielten zudem weitere Musiker, an zahlreichen Ständen boten Händler …
Maimarkt mit Gunter Gabriel

Familientag beim TV-Jubiläum

Vierstellige Besucherzahlen verzeichnete der Familientag, mit dem der TV Scheeßel am Sonntag sein 125-jähriges Jubiläum mit Showprogramm und vielen …
Familientag beim TV-Jubiläum

Meistgelesene Artikel

Nach Anschlag in Manchester: Attentäter identifiziert - Gedenken im Livestream

Nach Anschlag in Manchester: Attentäter identifiziert - Gedenken im Livestream

Terror in Manchester: Was wir bisher wissen - und was nicht

Terror in Manchester: Was wir bisher wissen - und was nicht

IS-Anhänger kündigte Anschlag auf Twitter an - Sympathisanten feiern 

IS-Anhänger kündigte Anschlag auf Twitter an - Sympathisanten feiern 

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten

Darum musste das Ordnungsamt bei Laschets Wahlparty einschreiten