Bundestagswahl

Britta Ernst: Politik, soziales Engagement und Privatleben – alle Infos zu Olaf Scholz‘ Ehefrau

Die SPD-Politikerin ist Bildungsministerin in Brandenburg und engagiert sich sozial für Schule und Bildung. Seit 1998 ist sie mit Olaf Scholz verheiratet.

  • Britta Ernst ist seit 2017 Bildungsministerin in Brandenburg.
  • Politisch sowie privat setzt sich die SPD-Politikerin für Bildung, Schule und Gleichstellung ein.
  • Das Paar wohnt nach mehreren Umzügen in Potsdam.

Hamburg/Potsdam – Britta Ernst wurde am 23. Februar 1961 in Hamburg geboren und ist eine Politikerin der SPD. Während ihr Ehemann Olaf Scholz die SPD als Kanzlerkandidat in die Bundestagswahl 2021 führt, legt Ernst ihren politischen Schwerpunkt eher auf Bildung, Kultur und Gleichstellung. Außerdem ist sie sozial sehr engagiert. Bekannt ist das Ehepaar Ernst-Scholz aber auch dafür, dass es ständig umzieht. Sogar Streit mit Mietern machte bereits öfter die Schlagzeilen.

Britta Ernst: Was und wo arbeitet Olaf Scholz‘ Ehefrau?

Britta Ernst erlangte das Abitur und absolvierte danach zunächst eine Ausbildung zur Kauffrau der Grundstücks- und Wohnwirtschaft. Danach aber entschied sie sich doch für eine politische Laufbahn und studierte an der Hochschule für Wirtschaft und Politik (HWP) in Hamburg Volkswirtschaft und Sozialökonomie.

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst in Potsdam.

Bereits 1978 wurde sie im Alter von 17 Jahren Teil der SPD und bekleidete seitdem verschiedene Ämter. Von 1991 bis 1993 war sie Mitglied der Bezirksverwaltung Altona und von 1993 bis 1997 arbeitete sie als persönliche Referentin für Senatoren, zunächst Traute Müller und danach Thomas Mirow. Von 1997 bis 2011 war sie Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und engagierte sich in diesem Rahmen für die von ihr favorisierten Politik-Bereiche Bildung und Gleichstellung. Sie vertrat die SPD im Schulausschuss, Wissenschaftsausschuss und dem Sonderausschuss für „Vernachlässigte Kinder“. Außerdem wurde sie stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Bürgerschaftsfraktion und arbeitete zudem als schulpolitische Sprecherin.

2011 verließ Ernst die Bürgerschaft und wurde stellvertretende Fraktionsgeschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion. 2014 wurde sie Ministerin für Schule und berufliche Bildung in Schleswig-Holstein und seit 2017 bekleidet sie in Brandenburg das Amt der Bildungsministerin. 2021 ist sie außerdem die Präsidenten der Kultusministerkonferenz.

Britta Ernsts soziales Engagement: So setzt sich die SPD-Politikerin ein

Neben ihrem beruflichen Streben nach guten Schulsystemen und Bildungschancen für Kinder, setzt sich Britta Ernst auch privat für solche Zwecke ein. Sie ist Mitglied der Arbeitsgruppe „Aktivierender Staat“ der Friedrich-Ebert-Stiftung, die sich in erster Linie für politische und gesellschaftliche Bildung für junge Menschen einsetzt. Außerdem betreibt die Arbeitsgruppe eine große Studien- und Stipendienförderung, von der junge Menschen mit weniger guten finanziellen Möglichkeiten profitieren und an einer Hochschule studieren können.

Darüber hinaus ist Britta Ernst Mitglied in der Gewerkschaft ver.di, die sich für die Arbeitsbedingungen für Angestellte in Tarifverträgen und soziale Gerechtigkeit für Arbeitnehmer einsetzt.

Privatleben von Britta Ernst und Olaf Scholz: „Ämter kommen und gehen, die Liebe bleibt“

Britta Ernst und Olaf Scholz lernten sich bereits in den 80er-Jahren bei den Jusos in Hamburg kennen. Damals sei der Funke sofort übergesprungen, wie Scholz im August 2021 gegenüber „Bunte“ über seine Ehefrau verriet. „Britta ist die Liebe meines Lebens, unverändert seit so langer Zeit. Ämter kommen und gehen, die Liebe bleibt.“ Seit 1998 sind die beiden Politiker miteinander verheiratet und für beide steht die Liebe in ihrer Beziehung über dem Beruf. Auch dass sie keine Kinder haben, sei nicht beruflich bedingt.

Das Ehepaar Ernst-Scholz ist mehrmals umgezogen. In Hamburg lernten sie sich kennen, lebten dann lange gemeinsam in Altona. 2018 zog das Paar nach Potsdam um. Dort wiederum wurde 2021 ebenfalls die Wohnung gewechselt, weil Einbrecher gleich zweimal in das Mehrfamilienhaus einstiegen, in dem auch Ernst und Scholz lebten – trotz Wachschutz vor dem Haus.

Nach dem Umzug wurde es aber nicht leichter. Tatsächlich sind die Personenschützer, die für die Sicherheit des Kanzlerkandidaten und seiner Frau sorgen sollen, für die Nachbarn ein großes Ärgernis, weil sie Platz, Ruhe und scheinbar viele Nerven rauben. Sogar eine offizielle Beschwerde bei den Behörden wurde durch die Mitmieter bereits eingereicht. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/archivbild

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“
Bundestagswahl: „Klimaschutz ist Überlebensfrage für uns Menschen“

Bundestagswahl: „Klimaschutz ist Überlebensfrage für uns Menschen“

Bundestagswahl: „Klimaschutz ist Überlebensfrage für uns Menschen“
Triell: So lief die Debatte der Kanzlerkandidaten bei ProSieben und Sat.1

Triell: So lief die Debatte der Kanzlerkandidaten bei ProSieben und Sat.1

Triell: So lief die Debatte der Kanzlerkandidaten bei ProSieben und Sat.1
Wahlumfrage: Welche Partei wird regieren? Alle Infos zur Sonntagsfrage

Wahlumfrage: Welche Partei wird regieren? Alle Infos zur Sonntagsfrage

Wahlumfrage: Welche Partei wird regieren? Alle Infos zur Sonntagsfrage

Kommentare