Angespannte Lage

Bilder: Proteste und Tränen zur Einheitsfeier in Dresden

Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit
1 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
2 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
3 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
4 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
Tag der Deutschen Einheit
5 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit
6 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit
7 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
8 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.

Dresden - Zum Tag der deutschen Einheit kommen auch Kanzlerin Merkel und Bundespräsident Gauck nach Dresden. Der Empfang für Politiker und Gäste ist aggressiv - Pegida-Anhänger beschimpfen sie lautstark.

Die Kanzlerin, Bundespräsident Joachim Gauck und andere Gäste waren vor dem Festakt von mehreren hundert Demonstranten beschimpft und angepöbelt worden, darunter vor allem Anhänger des fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses. Sie riefen „Volksverräter“, „Haut ab“ und „Merkel muss weg“. Auch Trillerpfeifen ertönten.

Nach dem Ende des Festgottesdienstes in der Dresdner Frauenkirche sind Gauck und Merkel erneut von Pegida-Demonstranten beschimpft worden. Mehrere hundert Menschen hatten während des rund einstündigen Gottesdienstes zum Tag der deutschen Einheit bei Regenwetter vor der Kirche ausgeharrt.

dpa

„Fasching um den Ring“ in Ganderkesee

Gute Stimmung beim „Fasching um den Ring“: Trotz Regens feierten die Umzugsteilnehmer und Zaungäste in Ganderkesee. Erstmals gab es ein hohes …
„Fasching um den Ring“ in Ganderkesee

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Gegen den VfL Wolfsburg hat sich der SV Werder Bremen in einer spannenden Partie zum 2:1-Sieg gezittert. Vorne zeigte Serge Gnabry seine große …
Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Sportlerwahl in Rotenburg

An Titelverteidiger Lukas Misere war bei der Sportlerwahl in Rotenburg kein Vorbeikommen. Der Leistungsträger des Handball-Verbandsligisten TuS …
Sportlerwahl in Rotenburg

Faschingsparty des Veeser Rosenmontagsvereins

Die Post ging ab bei der großen Faschingsparty des Veeser Rosenmontagsvereins: Zuerst zeigten die Jüngsten, was sie drauf haben und am Abend tobten …
Faschingsparty des Veeser Rosenmontagsvereins

Meistgelesene Artikel

Verhafteter Salafist plante Bombenanschlag auf Polizei

Verhafteter Salafist plante Bombenanschlag auf Polizei

#lastnightinsweden: Trumps Fox-Bericht war voller Fehler

#lastnightinsweden: Trumps Fox-Bericht war voller Fehler

Uneinig: USA dementiert Pläne massenhafter Abschiebungen

Uneinig: USA dementiert Pläne massenhafter Abschiebungen

Trump: Mauerbau zu Mexiko beginnt „bald“

Trump: Mauerbau zu Mexiko beginnt „bald“