Angespannte Lage

Bilder: Proteste und Tränen zur Einheitsfeier in Dresden

Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit
1 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
2 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
3 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
4 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
Tag der Deutschen Einheit
5 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit
6 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit
7 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.
8 von 11
Zum Festakt anlässlich des Tags der Deutschen Einheit kommen nicht nur Politiker, sondern auch viele Demonstranten. Tausende Polizisten sichern das Gelände ab.

Dresden - Zum Tag der deutschen Einheit kommen auch Kanzlerin Merkel und Bundespräsident Gauck nach Dresden. Der Empfang für Politiker und Gäste ist aggressiv - Pegida-Anhänger beschimpfen sie lautstark.

Die Kanzlerin, Bundespräsident Joachim Gauck und andere Gäste waren vor dem Festakt von mehreren hundert Demonstranten beschimpft und angepöbelt worden, darunter vor allem Anhänger des fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses. Sie riefen „Volksverräter“, „Haut ab“ und „Merkel muss weg“. Auch Trillerpfeifen ertönten.

Nach dem Ende des Festgottesdienstes in der Dresdner Frauenkirche sind Gauck und Merkel erneut von Pegida-Demonstranten beschimpft worden. Mehrere hundert Menschen hatten während des rund einstündigen Gottesdienstes zum Tag der deutschen Einheit bei Regenwetter vor der Kirche ausgeharrt.

dpa

Riesenjubel in Grün-Weiß

Berlin - Der SV Werder hat im Olympiastadion bei Hertha BSC den ersten Auswärtssieg der Saison gefeiert - und den Berlinern die erste Heimniederlage …
Riesenjubel in Grün-Weiß

Verdener Weihnachtszauber

Wenn man den Duft von Glühwein, Mandeln, Tannenharz oder Zimt wahrnahm, dann stand man schon mittendrin im Verdener Weihnachtszauber, eine …
Verdener Weihnachtszauber

Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Allradantrieb steht für Geländegängigkeit. Oder doch nicht? Das Antriebssystem steht vor allem für ein Plus an Sicherheit. Ist ein Vierradantrieb …
Grip ist hip! Allradantrieb ist beliebt - zu Recht?

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Klein, aber fein - so präsentierte sich am heutigen Sonnabend (10. Dezember) in Diepholz die vierte Sankt Hülfer/Heeder Weihnacht. Schauplatz dieses …
Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Meistgelesene Artikel

Merkel erfreut über Van-Der-Bellen-Sieg: „Ansatz ist richtig“

Merkel erfreut über Van-Der-Bellen-Sieg: „Ansatz ist richtig“

Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an

Renzi kündigt nach klarer Niederlage Rücktritt an

Zwei Explosionen erschüttern Istanbul

Zwei Explosionen erschüttern Istanbul

Mordfall in Freiburg: Das sagt Merkel zu Verdacht gegen Flüchtling

Mordfall in Freiburg: Das sagt Merkel zu Verdacht gegen Flüchtling