Dauerpräsent und mitleiderregend

Bettina Wulff: Ihr PR-Feldzug durch die Medien

+
Bettina Wulff befindet sich auf einem PR-Feldzug für ihr Buch.

München - Es "wulffelt" mächtig in der Medienlandschaft: Bettina Wulff nutzt aktuell jede Gelegenheit, um sich in den Medien zu präsentieren. Die Liste ihrer Auftritte ist beeindruckend - und fragwürdig.

"Jenseits des Protokolls" nennt sich das literarische Machwerk von Bettina Wulff - die Ehefrau des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff will mit ihrem Buch die privaten Seiten im Politikgeschäft beleuchten. Doch die Art und Weise, wie die 38-Jährige ihr 223 Seiten starkes Werk promotet, wirft selbst ein bedenkliches Licht auf die Protagonistin. Aus einem Bekenntnisbuch wird ein Mitleidserreger.

Ein Exklusiv-Interview mit dem "Stern", eins in der "Gala", natürlich auch ein exklusives Gespräch mit der "Bunten" und die Frauenzeitschrift "Brigitte" darf auch nicht fehlen - Frau Wulff führt die Bedeutung des Wortes "exklusiv" ad absurdum. Haben wir es mit einer multiplen Persönlichkeit zu tun?

Auch inhaltlich wirft ihr Gebaren Fragen auf. Wulff breitet aktuell in den Medien ihr Gefühlsleben aus - und, nebenbei gesagt: auch das ihres Mannes. Sie habe unter großem Druck gestanden, sich teilweise einer medialen Hetzjagd ausgesetzt gefühlt. Doch wie passt ihre derzeitige Medienoffensive zusammen mit Aussagen wie "Ich möchte wieder in die Öffentlichkeit gehen können, wenn ich es will"?

Jetzt gehe es um sie und um ihre Söhne, lässt sie verlauten. Wie sich die Söhne wohl fühlen, wenn sie in der Schule auf das Konterfei ihrer Mutter angesprochen werden, das von allen Zeitungskästen blickt?

Ex-First Lady mit Tattoo: Das ist Bettina Wulff

Ex-First Lady mit Tattoo: Das ist Bettina Wulff

Als Ehefrau des damaligen Bundespräsidenten Christian Wulff sorgte sie für Jugend und Glamour in der Hauptstadt: Bettina Wulff (38). Ein Kurzprofil der früheren „First Lady“: © dapd
Geburtstag: 25. Oktober 1973 Geburtsort: Hannover Eltern: Inge und Horst Körner (Bankangestellter) © dapd
Schule: 1993 Abitur am Leibniz-Gymnasium in Hannover Studium: Medienmanagement und Medienrecht in Hannover Arbeit: PR-Managerin für verschiedene Firmen © dpa
Familienstand: verheiratet seit dem 19. März 2008 mit Christian Wulff Kinder: Leander Balthasar (geb. 2003) und Linus Florian (geb. 2008) Wohnort: Großburgwedel bei Hannover © dpa
Besondere Kennzeichen: Tätowierung auf dem Oberarm © dpa
Hobbys: Sport (Basketball) und Musik (Klavier, Blockflöte) Lieblingsmusik: Pop (die Rockband U2) bis Klassik (Smetanas „Moldau“) Lieblingsfernsehsendung: ARD-„Sportschau“ samstags um 18.00 Uhr © dapd
Die „First Lady“: Von Juni 2010 bis Februar 2012 brachte sie als jüngste der Bundespräsidenten-Frauen mit Patchwork-Familie, Spielecke und Kinderprogramm beim Präsidenten-Sommerfest frischen Wind ins Berliner Schloss Bellevue. © dapd
Engagement: Seit 2008 ist sie Schirmherrin der Stiftung „Eine Chance für Kinder“ zur Unterstützung benachteiligte Familien; als Präsidentengattin unter anderem Schirmherrin des Müttergenesungswerks und des Kinderhilfswerks Unicef. © dpa

Die aktuelle Dauerpräsenz im Blätterwald scheint ihr jedenfalls weniger zuzusetzen als zu Bundespräsidentengattinnen-Zeiten: Der Dauerdruck der Medien habe bei ihr zu Herzrasen und ständigen Magenschmerzen geführt. "Ja. Es hat mir schwer zu schaffen gemacht, auch körperlich. Ich habe ein paar Kilo verloren. Und meine Haut hat verrückt gespielt", sagte sie dem "Stern".

Unter diesen Reaktionen ihres Körpers scheint Frau Wulff nun nicht mehr zu leiden, die Fernsehanstalten mit ihren diversen Polit-/Talkshows ziehen nach. Am Donnerstagabend diskutierten bei Reinhold Beckmann bereits drei renommierte Journalisten über das Wirken der Bettina Wulff. In der kommenden Woche ist sie höchstpersönlich bei "Menschen bei Menschberger" zu Gast. Am Freitag dann sitzt die PR-Expertin bei "3 nach 9" in der Talkrunde. Außerdem tauchten erste Meldungen auf, wonach ihr Buch auch verfilmt werden soll.

Normalerweise gilt den Medien die Schelte, wenn sie eine Person bis aufs kleinste Detail durchleuchten oder ein Thema wochenlang teilweise künstlich am Laufen halten. Im Fall Wulff muss man wohl sagen: Die Sau treibt sich selbst durchs Dorf...

dh

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

EM-Drama in Kopenhagen: Dänen-Star Eriksen kollabiert

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Meistgelesene Artikel

Lebenslauf: Baerbock zerknirscht – „Wollte mich nicht toller machen“

Lebenslauf: Baerbock zerknirscht – „Wollte mich nicht toller machen“

Lebenslauf: Baerbock zerknirscht – „Wollte mich nicht toller machen“
„Annalena und die 10 Verbote“: Baerbock Zielscheibe einer Großkampagne - riesige Anzeigen auf Medienseiten

„Annalena und die 10 Verbote“: Baerbock Zielscheibe einer Großkampagne - riesige Anzeigen auf Medienseiten

„Annalena und die 10 Verbote“: Baerbock Zielscheibe einer Großkampagne - riesige Anzeigen auf Medienseiten
Grünen-Parteitag: Baerbock ärgert sich über eigene Kandidaten-Rede - und flucht hörbar ins Mikro

Grünen-Parteitag: Baerbock ärgert sich über eigene Kandidaten-Rede - und flucht hörbar ins Mikro

Grünen-Parteitag: Baerbock ärgert sich über eigene Kandidaten-Rede - und flucht hörbar ins Mikro
„Erdogans Handlanger“: Linke-Delegation wird an deutschem Flughafen festgesetzt - und erhebt Vorwürfe

„Erdogans Handlanger“: Linke-Delegation wird an deutschem Flughafen festgesetzt - und erhebt Vorwürfe

„Erdogans Handlanger“: Linke-Delegation wird an deutschem Flughafen festgesetzt - und erhebt Vorwürfe

Kommentare