Verhandlungen

USA betonen Menschenrechte in der Kubapolitik

Havanna - Nach Abschluss der ersten Verhandlungen der USA mit Kuba über eine Normalisierung der Beziehungen hat Washington die Bedeutung der Menschenrechte in seiner Kubapolitik betont.

Die US-Delegationsleiterin Roberta Jacobson traf sich noch in Havanna mit Dissidenten. Deren Vertreter waren sich uneins, wie sie den Schwenk in der amerikanischen Politik bewerten sollten.

Washington mache sich weiterhin stark für Menschenrechte auf Kuba, erklärte der Dissident José Daniel Ferrer nach dem Gespräch mit Jacobson. Dagegen schlug die Anführerin der Oppositionsgruppe „Damas de Blanco“ (Damen in Weiß), Berta Soler, Jacobsons Einladung aus, weil die neue US-Politik auf Kuba nichts ändere.

Kuba und die USA hatten Mitte Dezember die Wiederaufnahme ihrer Beziehungen nach mehr als 50 Jahren angekündigt. „Die Ziele unserer Politik sind exakt die gleichen wie zuvor“, sagte Jacobson der regierungskritischen Zeitung „14ymedio“ (Samstag). In dem komplexen und langwierigen Prozess der Annäherung sei das Thema Menschenrechte nicht zweitrangig. „Wir (die USA) sind uns bewusst, dass wir keinen Erfolg hatten mit der früheren Strategie“, sagte sie in dem Interview, das unter anderem von der Dissidentin Yoani Sánchez geführt wurde.

dpa

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

RB Leipzig kämpft sich ins Pokalfinale - Kohfeldt bleibt

RB Leipzig kämpft sich ins Pokalfinale - Kohfeldt bleibt

Meistgelesene Artikel

Rätsel um eigene Corona-Zahlen: Hamburg traut dem Inzidenz-Wert des RKI nicht

Rätsel um eigene Corona-Zahlen: Hamburg traut dem Inzidenz-Wert des RKI nicht

Rätsel um eigene Corona-Zahlen: Hamburg traut dem Inzidenz-Wert des RKI nicht
Wird Trump nach Durchsuchungen bei Anwalt Giuliani ans Messer geliefert? Ex-Vertrauter geht fest davon aus

Wird Trump nach Durchsuchungen bei Anwalt Giuliani ans Messer geliefert? Ex-Vertrauter geht fest davon aus

Wird Trump nach Durchsuchungen bei Anwalt Giuliani ans Messer geliefert? Ex-Vertrauter geht fest davon aus
Corona: Groko beschließt Lockerungen für Geimpfte - Merkel-Hoffnung aus interner Sitzung publik geworden

Corona: Groko beschließt Lockerungen für Geimpfte - Merkel-Hoffnung aus interner Sitzung publik geworden

Corona: Groko beschließt Lockerungen für Geimpfte - Merkel-Hoffnung aus interner Sitzung publik geworden
1. Mai-Demos in Hamburg: Polizei schießt mit Wasserwerfer auf Demonstranten

1. Mai-Demos in Hamburg: Polizei schießt mit Wasserwerfer auf Demonstranten

1. Mai-Demos in Hamburg: Polizei schießt mit Wasserwerfer auf Demonstranten

Kommentare