Bunga-Bunga-Partys

"Ruby"-Prozess: Berlusconi freigesprochen

1 von 1
Silvio Berlusconi hat die Anschuldigungen zurückgewiesen, er habe mit "Ruby" Geschlechtsverkehr gehabt.

Mailand - Silvio Berlusconi ist im „Ruby“-Prozess um Sex mit minderjährigen Prostituierten und Amtsmissbrauch in zweiter Instanz freigesprochen worden.

Ein Berufungsgericht in Mailand erklärte den früheren Regierungschef am Freitag überraschend für unschuldig. Dem 77-Jährigen war vorgeworfen worden, bei den angeblich wilden „Bunga-Bunga-Partys“ in seiner Villa Sex mit minderjährigen Prostituierten gehabt zu haben. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, eine weitere Berufung vor dem Kassationsgericht ist möglich.

In erster Instanz war der dreimalige Regierungschef im Juni vergangenen Jahres zu sieben Jahren Haft und einem lebenslangen Verbot öffentlicher Ämter verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft hatte in dem Berufungsprozess eine Bestätigung des Urteils gefordert, die Verteidigung einen Freispruch. Im Mittelpunkt des Verfahrens stand die heute 21 Jahre alte Marokkanerin Karima El Mahroug, genannt Ruby. Mit ihr soll Berlusconi Sex gegen Geld gehabt haben, der 77-Jährige bezeichnete sich jedoch mehrmals als unschuldig.

Der Medienzar leistete am Freitag seinen wöchentlichen Sozialdienst in einem Seniorenzentrum bei Mailand ab, den er für seine Verurteilung wegen Steuerbetrugs leisten muss. Im August vergangenen Jahres war Berlusconi im Mediaset-Prozess zu vier Jahren Haft verurteilt worden, die Strafe wurde wegen einer Amnestieregelung jedoch auf ein Jahr reduziert.

dpa

53. Sixdays in Bremen - Party am Samstag

Auch am Samstag feierten etliche Besucher beim Sechstagerennen in der Bremer ÖVB Arena. Neben Schlagerstar Mickie Krause sorgten unter anderem Andy …
53. Sixdays in Bremen - Party am Samstag

Werder-Training am Mittwoch

Die Werder-Profis trainierten am Mittwoch zweimal. Wie schon einen Tag zuvor stand am Vormittag eine Einheit im Kraftraum an, am Nachmittag ging es …
Werder-Training am Mittwoch

Hier suchen Taucher nach dem vermissten HSV-Manager

Hamburg - Fünf Tage nach dem mysteriösen Verschwinden des Merchandising-Chefs Timo Kraus vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV suchen Taucher an …
Hier suchen Taucher nach dem vermissten HSV-Manager

Neujahrsempfang in Dörverden 

Die Aufbruchstimmung war spürbar, beim gemeinsamen Neujahrsempfang von Gemeinde Dörverden und Vereinigung der Selbständigen (VDS) Dörverden, der …
Neujahrsempfang in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW

Trump liebt Deutschland - und warnt BMW

Ein „Lakai Russlands“? Internationale Presse rügt Hitzkopf Trump

Ein „Lakai Russlands“? Internationale Presse rügt Hitzkopf Trump

Obama gewährt Whistleblowerin Manning Strafnachlass

Obama gewährt Whistleblowerin Manning Strafnachlass

Istanbul: Mutmaßlicher Nachtclub-Attentäter festgenommen

Istanbul: Mutmaßlicher Nachtclub-Attentäter festgenommen