Corona-Koch im Bundestag

Attila Hildmann gründet Partei: Verschwörungskoch sammelt Anhänger auf Telegram

Attila Hildmann spricht in ein Megafon, hinter ihm ist der Plenarsaal des Bundestags geschnitten.
+
Wie wird die „Attila Hildmann Partei“ aussehen? (24hamburg.de-Foto-Montage)

Die neusten Pläne von Attila Hildmann wirken seltsam: Auf Telegram kündigt der Corona-Verschwörungstheoretiker die Attila-Hildmann-Partei an.

Berlin – Attila Hildmann setzt noch einen drauf. Regelmäßig postet Hildmann in seiner Telegram-Gruppe* wilde Theorien und viel Werbung für Öko-Drinks. Nun gibt es einen neuen Plan. Attila Hildmann kündigt die Gründung einer Partei an. 24hamburg.de* hat das potenzielle Wahlprogramm des veganen Berliners analysiert.

Der Corona-Skeptiker schockt nicht zum ersten Mal. Ende Juni nötigte Attila Hildmann Journalisten in Berlin. Kurz zuvor gab es in einer seiner Telegram-Gruppen den Versuch, einen Shitstorm gegen den Deutschrapper Fatoni zu starten – mit gemischtem Erfolg. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Meistgelesene Artikel

Bürgergeld 2022: Wer bekommt was? So viel zahlt die Ampel aus - erste Details

Bürgergeld 2022: Wer bekommt was? So viel zahlt die Ampel aus - erste Details

Bürgergeld 2022: Wer bekommt was? So viel zahlt die Ampel aus - erste Details
Bürgergeld 2022: Zoff um die Höhe – Grüne machen jetzt Druck

Bürgergeld 2022: Zoff um die Höhe – Grüne machen jetzt Druck

Bürgergeld 2022: Zoff um die Höhe – Grüne machen jetzt Druck
CDU-Parteivorsitz: Deutsche haben einen Favoriten

CDU-Parteivorsitz: Deutsche haben einen Favoriten

CDU-Parteivorsitz: Deutsche haben einen Favoriten
Nie wieder Lockdown: Darum ist Lauterbach plötzlich Fan vom Corona-Plan

Nie wieder Lockdown: Darum ist Lauterbach plötzlich Fan vom Corona-Plan

Nie wieder Lockdown: Darum ist Lauterbach plötzlich Fan vom Corona-Plan

Kommentare