Ressortarchiv: Politik

Bilder: Der Tag nach den Anschlägen am Istanbuler Flughafen

Bilder: Der Tag nach den Anschlägen am Istanbuler Flughafen

Istanbul - Bei einem Anschlag auf dem Atatürk-Flughafen in der türkischen Metropole Istanbul hatten drei Selbstmordattentäter am Dienstagabend mindestens 36 Menschen mit in den Tod gerissen.
Bilder: Der Tag nach den Anschlägen am Istanbuler Flughafen
So steht es um die Kinderbetreuung in Deutschland

So steht es um die Kinderbetreuung in Deutschland

Gütersloh - Um wie viele Kinder müssen sich Erzieher kümmern? Dazu stellt die Bertelsmann-Stiftung am Mittwoch eine Studie vor.
So steht es um die Kinderbetreuung in Deutschland
Neue Ära in Brüssel - Merkel: "Sehe keinen Weg, das wieder umzukehren"

Neue Ära in Brüssel - Merkel: "Sehe keinen Weg, das wieder umzukehren"

Brüssel - London hat nach dem Brexit-Referendum noch nicht einmal offiziell seinen Wunsch mitgeteilt, die EU zu verlassen. Doch Europa schafft Tatsachen. Die Phase der Unsicherheit soll nicht lange dauern.
Neue Ära in Brüssel - Merkel: "Sehe keinen Weg, das wieder umzukehren"
Donald Trump spricht von Unabhängigkeit und Angst

Donald Trump spricht von Unabhängigkeit und Angst

Monessen - Der voraussichtliche Präsidentschaftskandidat der Republikaner holt sich Inspiration beim Brexit-Lager. Und er professionalisiert seinen Wahlkampf zunehmend. 
Donald Trump spricht von Unabhängigkeit und Angst
Bilder: Terroranschlag am Istanbuler Flughafen

Bilder: Terroranschlag am Istanbuler Flughafen

Istanbul - Am Flughafen von Istanbul hat es am Dienstagabend zwei Selbstmordanschläge gegeben. Dutzende Personen wurden getötet, rund 150 verletzt.
Bilder: Terroranschlag am Istanbuler Flughafen
Nach Brexit-Votum: Europa drängt London zum Handeln 

Nach Brexit-Votum: Europa drängt London zum Handeln 

Brüssel - Die britische Absage an die EU hat den Kontinent erschüttert. Wie geht es nun weiter? Noch-Premier Cameron hofft auch weiter auf gute Beziehungen. Doch die Europäer dringen erstmal auf einen klaren Zeitplan für die Scheidung.
Nach Brexit-Votum: Europa drängt London zum Handeln 
Kretschmann beim Fastenbrechen: Der Islam gehört zu Deutschland

Kretschmann beim Fastenbrechen: Der Islam gehört zu Deutschland

Stuttgart - Eine Woche vor Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) bei einem Treffen mit Muslimen die gesellschaftliche Rolle des Islam gewürdigt.
Kretschmann beim Fastenbrechen: Der Islam gehört zu Deutschland
EU-Kommissar kündigt Verlängerung von Glyphosat-Zulassung an

EU-Kommissar kündigt Verlängerung von Glyphosat-Zulassung an

Luxemburg - Die Brüsseler EU-Kommission will die Europa-Zulassung für den umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat verlängern. Das kündigte der zuständige EU-Kommissar, Vytenis Andriukaitis, am Rande eines Treffens der EU-Agrarminister in Luxemburg an.
EU-Kommissar kündigt Verlängerung von Glyphosat-Zulassung an
Putin und Erdogan gehen aufeinander zu

Putin und Erdogan gehen aufeinander zu

Moskau/Istanbul - Erst gibt Erdogan ein Stück nach, dann zeigt sich Putin großmütig: Russland und die Türkei gehen aufeinander zu. Fürs Publikum wird aber weiter gestritten: Hat Erdogan sich wirklich entschuldigt?
Putin und Erdogan gehen aufeinander zu
Brüssel will Ceta ohne nationale Parlamente entscheiden

Brüssel will Ceta ohne nationale Parlamente entscheiden

Brüssel - Etliche Beobachter sahen im Brexit-Votum ein Signal für mehr nationale Mitbestimmung in der EU. Wenige Tage nach dem aufrüttelnden Referendum will Brüssel nun die europäische Handelspolitik vorantreiben - mit möglichst wenig nationalen Blockadechancen.
Brüssel will Ceta ohne nationale Parlamente entscheiden
Britischer Labour-Chef Corbyn kämpft um sein Amt

Britischer Labour-Chef Corbyn kämpft um sein Amt

London - Seit dem Brexit-Votum sind Großbritanniens Volksparteien im Führungsstreit gefangen. Labour-Chef Corbyn stemmt sich gegen ein Misstrauensvotum seiner Fraktion. Bei den Konservativen beginnt das Gerangel um die Nachfolge des scheidenden Premiers Cameron.
Britischer Labour-Chef Corbyn kämpft um sein Amt
Kunstaktion „Flüchtlinge Fressen“ endet unblutig

Kunstaktion „Flüchtlinge Fressen“ endet unblutig

Berlin - Fast wie im alten Rom: Unter dem Motto „Not und Spiele“ wollen Politaktivisten in Berlin Flüchtlinge lebenden Tigern ausliefern. Die Aktion endete unblutig, doch Ärger gab es im Vorfeld reichlich. 
Kunstaktion „Flüchtlinge Fressen“ endet unblutig
Ihr Jungen, geht wählen! Obamas launiges Buzzfeed-Video

Ihr Jungen, geht wählen! Obamas launiges Buzzfeed-Video

Washington - US-Präsident Barack Obama appelliert an junge Menschen, sich als Wähler registrieren zu lassen. Diesmal in einem launigen Video des Medienportals Buzzfeed.
Ihr Jungen, geht wählen! Obamas launiges Buzzfeed-Video
Schuster warnt vor neuem Antisemitismus durch Flüchtlinge

Schuster warnt vor neuem Antisemitismus durch Flüchtlinge

München - Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, hat vor neuem Antisemitismus durch die Zuwanderung von Flüchtlingen gewarnt.
Schuster warnt vor neuem Antisemitismus durch Flüchtlinge
Nach NSA-Affäre: Kabinett legt BND an kürzere Leine

Nach NSA-Affäre: Kabinett legt BND an kürzere Leine

Berlin - Der Bundesnachrichtendienst gilt Kritikern als unkontrollierbar. Das Kanzleramt will das mit einem neuen Gesetz und einer unabhängigen Richterkommission ändern. Die Grünen protestieren scharf. Die wichtigsten Punkte des Entwurfs.
Nach NSA-Affäre: Kabinett legt BND an kürzere Leine
Radikaler und gewaltbereiter: Rechte Szene wächst

Radikaler und gewaltbereiter: Rechte Szene wächst

Die extremistischen Szenen in Deutschland haben Zulauf. Und die Leute dort werden brutaler. Gerade im rechten Spektrum tut sich einiges. Die Gewalt gegen Flüchtlinge nimmt zu. Ist das schon neuer rechter Terror? Und wie steht es um die Bedrohung durch Islamisten?
Radikaler und gewaltbereiter: Rechte Szene wächst
Flüchtlingsroute über Mittelmeer „frequentiert wie nie“

Flüchtlingsroute über Mittelmeer „frequentiert wie nie“

Berlin - Die Flüchtlingsroute über die Türkei und Griechenland ist weitgehend versperrt. Aber auf der gefährlicheren Bootspassage von Nordafrika nach Europa kommen immer mehr Migranten.
Flüchtlingsroute über Mittelmeer „frequentiert wie nie“
Bericht: Russland schikaniert US-Diplomaten in Europa

Bericht: Russland schikaniert US-Diplomaten in Europa

Nächtlich verschobene Möbel, bis in die Schule verfolgte Kinder: Einem Medienbericht zufolge drangsaliert Moskau US-Diplomaten in ganz Europa. Einer spricht gar von einem "grauen Krieg". Gegenmaßnahmen laufen. Russland weist den Bericht zurück und erhebt selbst Vorwürfe.
Bericht: Russland schikaniert US-Diplomaten in Europa
Juncker zu UKIP-Chef Farage: "Sie werden nicht wiederkommen"

Juncker zu UKIP-Chef Farage: "Sie werden nicht wiederkommen"

Brüssel - Nach dem Brexit-Votum fordert das Parlament schnelle Verhandlungen über einen Austritt Großbritanniens aus der EU. Bei der Debatte stichelt Kommissionspräsident Juncker gegen Farage.
Juncker zu UKIP-Chef Farage: "Sie werden nicht wiederkommen"
Zschäpes Fingerabdruck auf verdächtigem Zeitungsartikel

Zschäpes Fingerabdruck auf verdächtigem Zeitungsartikel

München - Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, hat nach Angaben eines Ermittlers ihren Fingerabdruck auf einem verdächtigen Zeitungsartikel hinterlassen.
Zschäpes Fingerabdruck auf verdächtigem Zeitungsartikel
Putin und Erdogan: Erstes Telefonat seit Kampfjet-Abschuss

Putin und Erdogan: Erstes Telefonat seit Kampfjet-Abschuss

Moskau/Istanbul - Die Präsidenten Russlands und der Türkei wollen nach sieben Monaten Streit an diesem Mittwoch erstmals wieder telefonieren.
Putin und Erdogan: Erstes Telefonat seit Kampfjet-Abschuss
Verbesserungen für Behinderte beschlossen

Verbesserungen für Behinderte beschlossen

Berlin - Von einer der größten Sozialreformen der schwarz-roten Koalition spricht Ministerin Nahles. Menschen mit Behinderungen sollen künftig selbstbestimmter leben können. Verbänden gehen die Verbesserungen aber nicht weit genug.
Verbesserungen für Behinderte beschlossen
Merkel: Keine Extrawurst für Briten nach Brexit-Votum

Merkel: Keine Extrawurst für Briten nach Brexit-Votum

Berlin - Klare Ansage aus Berlin und Brüssel: Den Briten soll keine Extrawurst gebraten werden, und sie sollen sich beim EU-Austritt nicht zu viel Zeit lassen. Kanzlerin Merkel sieht Europa an einem Scheideweg.
Merkel: Keine Extrawurst für Briten nach Brexit-Votum
Vier von fünf Zuwanderern sagen: "Ich liebe Deutschland"

Vier von fünf Zuwanderern sagen: "Ich liebe Deutschland"

Berlin - Deutschland ist den meisten Zuwanderern sehr ans Herz gewachsen. Das zeigt eine repräsentative Studie des Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung, die in Berlin vorgestellt wurde.
Vier von fünf Zuwanderern sagen: "Ich liebe Deutschland"
Das plant die Kanzlerin in der Brexit-Krise

Das plant die Kanzlerin in der Brexit-Krise

Berlin - Seit Freitag steht fest: Großbritannien verlässt die EU. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat schon einen Plan, wie sie mit dieser Krise umgehen wird.
Das plant die Kanzlerin in der Brexit-Krise
Versöhnung: Israel und Türkei unterzeichnen Abkommen

Versöhnung: Israel und Türkei unterzeichnen Abkommen

Tel Aviv/Istanbul - Nach sechsjähriger Eiszeit: Israel und die Türkei haben am Dienstag ein Versöhnungsabkommen unterzeichnet.
Versöhnung: Israel und Türkei unterzeichnen Abkommen
Pflegebedürftige sollen besser beraten werden

Pflegebedürftige sollen besser beraten werden

Berlin - Die Leistungen und Angebote für Pflegebedürftige sind vielfältig und oft verwirrend - jetzt sollen Betroffene und ihre Angehörigen besser durch den Pflegedschungel geführt werden.
Pflegebedürftige sollen besser beraten werden
Brexit-Votum: Merkels harte Ansage an Briten

Brexit-Votum: Merkels harte Ansage an Briten

London - Nach dem Brexit herrscht weiterhin Ratlosigkeit und Aufregung. Welche Folgen hat der Ausstieg Großbritanniens? Wie reagieren Deutschland und die EU? Und kann eine Petition dem UK eine neue Abstimmung bringen? Wir halten Sie auch am Dienstag im News-Blog auf dem Laufenden.
Brexit-Votum: Merkels harte Ansage an Briten
Endlager könnte in jedem Bundesland entstehen

Endlager könnte in jedem Bundesland entstehen

Berlin - Es waren langwierige Verhandlungen. Jetzt hat die Endlagerkommission einen Bericht vorgelegt, der bei der Suche nach einem Endlager für Atommüll helfen soll. Bis zur Inbetriebnahme der Lagerstätte werden noch über 30 Jahre vergehen.
Endlager könnte in jedem Bundesland entstehen
Wagenknecht für Referenden über EU-Verträge in Deutschland

Wagenknecht für Referenden über EU-Verträge in Deutschland

Berlin - Nach dem Referendum in Großbritannien über den Brexit hat sich die Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Sahra Wagenknecht, für Referenden über EU-Verträge auch in Deutschland ausgesprochen. Das Grundgesetz sieht allerdings keine bundesweiten Volksentscheide vor.
Wagenknecht für Referenden über EU-Verträge in Deutschland
Endlagerkommission beschließt Empfehlungen für Standortsuche

Endlagerkommission beschließt Empfehlungen für Standortsuche

Berlin - Es waren langwierige Verhandlungen. Jetzt hat die Endlagerkommission einen Bericht vorgelegt, der bei der Suche nach einem Endlager für Atommüll helfen soll. Doch das ist nur ein erster Schritt. Bis zur Inbetriebnahme der Lagerstätte werden noch über 30 Jahre vergehen.
Endlagerkommission beschließt Empfehlungen für Standortsuche
Nach tödlichen Anschlägen weitere Explosionen in libanesischem Ort

Nach tödlichen Anschlägen weitere Explosionen in libanesischem Ort

Beirut - Nach vier tödlichen Selbstmordattentaten am Montagmorgen hat es in einen vornehmlich von Christen bewohnten Ort im Libanon am Abend vier weitere solche Anschläge gegeben.
Nach tödlichen Anschlägen weitere Explosionen in libanesischem Ort
EU-Gipfel berät Folgen des Brexit-Votums

EU-Gipfel berät Folgen des Brexit-Votums

Brüssel/Berlin - Das Votum für einen Brexit hat die EU in eine historische Krise gestürzt. Nun ringt Großbritannien mit den übrigen EU-Mitgliedern um den zeitlichen Ablauf und die Folgen eines EU-Austritts.
EU-Gipfel berät Folgen des Brexit-Votums
Bundestags-Sondersitzung zum Brexit-Votum

Bundestags-Sondersitzung zum Brexit-Votum

Berlin - Der Bundestag befasst sich am Dienstag in einer Sondersitzung mit den Folgen des Brexit-Votums. Kanzlerin Merkel (CDU) hält eine Regierungserklärung. Sie plädiert für einen konsequenten, aber besonnenen Umgang mit Großbritannien.
Bundestags-Sondersitzung zum Brexit-Votum
 Unicef: 69 Millionen tote Kinder bis 2030

 Unicef: 69 Millionen tote Kinder bis 2030

New York - Genügend Essen zum Leben und Schulunterricht sind für Millionen Kinder auf der Welt immer noch ein Luxus. Besonders südlich der Sahara sind Kinder härtesten Lebensbedingungen ausgesetzt.  
 Unicef: 69 Millionen tote Kinder bis 2030
Frontex-Chef: 13 Mal mehr Flüchtlinge aus Libyen als aus Türkei

Frontex-Chef: 13 Mal mehr Flüchtlinge aus Libyen als aus Türkei

Berlin - Infolge des EU-Flüchtlingspaktes mit der Türkei wagen laut der EU-Grenzschutzagentur Frontex mehr Menschen denn je die lebensgefährliche Überfahrt über das zentrale Mittelmeer.
Frontex-Chef: 13 Mal mehr Flüchtlinge aus Libyen als aus Türkei
Nach Brexit-Votum: EU-Trio drängt zu raschen Austrittsverhandlungen

Nach Brexit-Votum: EU-Trio drängt zu raschen Austrittsverhandlungen

London/Berlin - Nach dem Brexit-Votum der Briten üben drei große EU-Staaten den Schulterschluss: Deutschland, Frankreich und Italien wollen schnell zu Verhandlungen über einen Austritt Großbritanniens kommen. Anders als der britische Noch-Premier Cameron.
Nach Brexit-Votum: EU-Trio drängt zu raschen Austrittsverhandlungen
Zwischen Bremse und Beschleunigung - Die Nöte von Merkels Koalition

Zwischen Bremse und Beschleunigung - Die Nöte von Merkels Koalition

Berlin -  Das Brexit-Votum der Briten wirbelt auch die deutsche Politik durcheinander. Ein Risiko für den Wahlkampf in Deutschland. Die SPD wittert aber ein Chance, die Kanzlerin zu attackieren.
Zwischen Bremse und Beschleunigung - Die Nöte von Merkels Koalition
Rentner nach Morddrohungen gegen Pfarrer überführt

Rentner nach Morddrohungen gegen Pfarrer überführt

Zorneding - Der Fall hatte weltweit Empörung ausgelöst: Ein dunkelhäutiger Priester muss wochenlang Morddrohungen einstecken, nur weil er sich gegen Ausländerfeindlichkeit zur Wehr setzte. Am Ende gibt er seine Pfarrstelle entnervt zurück. Jetzt ist ein Tatverdächtiger ermittelt.
Rentner nach Morddrohungen gegen Pfarrer überführt
Türkei will den Streit mit Moskau ausräumen

Türkei will den Streit mit Moskau ausräumen

Moskau/Ankara - Der Streit zwischen Russland und der Türkei wegen des Abschusses eines russischen Flugzeugs hat beiden Seiten geschadet. Doch weder Kremlchef Putin noch Präsident Erdogan wollten nachgeben. Nun fand sich ein gesichtswahrender Kompromiss.
Türkei will den Streit mit Moskau ausräumen
Ende der Eiszeit: Israel und Türkei nähern sich an

Ende der Eiszeit: Israel und Türkei nähern sich an

Istanbul - Die zähen Verhandlungen zogen sich über Jahre. Jetzt verkündeten die Türkei und Israel die Einzelheiten eines Versöhnungsabkommens. Dabei mussten beide Seiten zurückstecken. Die Gaza-Blockade bleibt.
Ende der Eiszeit: Israel und Türkei nähern sich an
Schon über 100 rassistische Delikte seit Brexit-Entscheid

Schon über 100 rassistische Delikte seit Brexit-Entscheid

London - Das Referendum ist gerade wenige Tage her und hier und da spürt man bereits die Auswirkungen. Anscheinend auch in der Gesellschaft. So kam es bereits zu fremdenfeindlichen Anfeindungen. Polens Botschaft reagiert empört. Londons Bürgermeister schärft die Sinne der Polizei.
Schon über 100 rassistische Delikte seit Brexit-Entscheid
Ermittlungen nach Pöbeleien gegen Gauck

Ermittlungen nach Pöbeleien gegen Gauck

Sebnitz - Sachsen gerät wegen seiner „Wutbürger“ und rechtsextremer Vorfälle immer wieder in die Schlagzeilen. Am Sonntag hat der Bundespräsident wieder beschämende Szenen erlebt. Einer der Pöbler trug ein Messer - und ein Hakenkreuz-Tattoo.
Ermittlungen nach Pöbeleien gegen Gauck
Anzeige aus Deutschland wegen Kriegsverbrechen gegen Erdogan

Anzeige aus Deutschland wegen Kriegsverbrechen gegen Erdogan

Berlin - Die Vorwürfe sind stark, die Schilderungen ausführlich. Eine Gruppe von Menschenrechtlern und Politikern in Deutschland zeigen Erdogan und andere türkische Offizielle an.
Anzeige aus Deutschland wegen Kriegsverbrechen gegen Erdogan
Anzeige aus Deutschland wegen Kriegsverbrechen gegen Erdogan

Anzeige aus Deutschland wegen Kriegsverbrechen gegen Erdogan

Die Vorwürfe sind stark, die Schilderungen ausführlich. Eine Gruppe von Menschenrechtlern und Politikern in Deutschland zeigen Erdogan und andere türkische Offizielle an.
Anzeige aus Deutschland wegen Kriegsverbrechen gegen Erdogan
Fahrplan nach dem Brexit: Diese Woche wird entscheidend

Fahrplan nach dem Brexit: Diese Woche wird entscheidend

London/Brüssel/Berlin - Die Woche der Wahrheit ist gekommen. Bis Mittwoch stehen drei entscheidende Tage über die Zukunft des Vereinigten Königreichs und Europa an. Besonders das EU-Gipfeltreffen wird mit Spannung erwartet, denn Brüssel hat David Cameron einiges zu sagen.
Fahrplan nach dem Brexit: Diese Woche wird entscheidend
Petition zu neuem Brexit-Referendum wohl manipuliert

Petition zu neuem Brexit-Referendum wohl manipuliert

London - Eine an das britische Parlament gerichtete Petition für ein zweites Brexit-Referendum findet gewaltigen Zuspruch - doch es gibt Zweifel, ob die bislang mehr als 3,7 Millionen Unterstützer alle gezählt werden dürfen.
Petition zu neuem Brexit-Referendum wohl manipuliert
Türkei stimmt von der Leyens Truppenbesuch zu

Türkei stimmt von der Leyens Truppenbesuch zu

Istanbul - Die türkische Regierung stimmt dem Besuch der Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) bei den Bundeswehrsoldaten auf der türkischen Basis Incirlik zu.
Türkei stimmt von der Leyens Truppenbesuch zu
Schottland will in der EU bleiben: Kann das klappen?

Schottland will in der EU bleiben: Kann das klappen?

Edinburgh/London - Großbritanniens politische Landkarte ist gespalten. England und Wales wollen raus aus der EU, Schottland nicht.
Schottland will in der EU bleiben: Kann das klappen?
Papst: Kirche sollte Homosexuelle um Vergebung bitten

Papst: Kirche sollte Homosexuelle um Vergebung bitten

Rom - Die Kirche sollte sich nach Worten von Papst Franziskus bei Homosexuellen, Armen und anderen vernachlässigten Menschen entschuldigen.
Papst: Kirche sollte Homosexuelle um Vergebung bitten