Fachkräftemangel

Arbeitsagentur: Deutschland benötigt 400.000 Zuwanderer – pro Jahr

Deutschland kämpft mit Fachkräftemangel. Arbeitsagentur-Chef Detlef Scheele fordert deswegen mehr Zuwanderung aus dem Ausland. Doch Widerstand regt sich.

Nürnberg/Berlin – Deutschland gehen die Arbeiter aus: Deswegen hat der Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Detlef Scheele, jetzt Alarm geschlagen und eine massive Zuwanderung angemahnt. Um die drohenden Lücken am Arbeitsmarkt zu schließen, müssten bis zu 400.000 ausländische Fachkräfte ins Land geholt werden – und zwar „pro Jahr“, sagte Scheele in der „Süddeutschen Zeitung“. „Man kann sich hinstellen und sagen: Wir möchten keine Ausländer. Aber das funktioniert nicht“, sagte er.

Deutscher Politiker:Detlef Scheele (SPD)
Geboren:30. September 1956 in Hamburg
Aktuelles Amt:Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit
Frühere Tätigkeit: Sozialsenator der Hansestadt Hamburg (2011 bis 2015)

Der drohende Fachkräftemangel* ist seit Jahren bekannt. Durch die demografische Entwicklung in Deutschland können bereits jetzt in vielen Branchen nicht mehr alle Stellen besetzt werden. Nach Angaben der BA fehlen bereits in diesem Jahr bis zu 150.000 qualifizierte Arbeiter. Das Problem trifft dabei viele Berufszweige – von der Pflege, über Klimatechniker bis hin zu Akademikern. „Fakt ist, es fehlen Arbeitskräfte“, so Scheele.

Zuwanderung: Chef der Bundesagentur für Arbeit fordert 400.000 Fachkräfte pro Jahr

Nach einer Prognose der Bundesagentur für Arbeit wird für die Wirtschaft das Rennen um geeinigte Fachkräfte immer enger. Zwar sollen verstärkt Ungelernte und Menschen mit wegfallenden Jobs umgeschult und neu qualifiziert werden. So stehen viele Industriezweige, wie etwa die Automobilindustrie in Niedersachsen, vor gewaltigen Umbrüchen, die auch die Jobsituation tausender Arbeiter verändert. Doch allein mit Qualifizierungsprogrammen und passsgenauer Steuerung wird es nicht gehen.

Fordert die Zuwanderung von 400.000 Fachkräften: Bundesarbeitsagentur-Chef Detlef Scheele. (Montage kreiszeitung.de)

„Deutschland kann das Problem nur lösen, wenn es auch Zuwanderer ins Land holt“, so Scheele, der für seine deutlichen Worte bekannt ist*. In diesem Fall gehe es auch nicht um Asyl, sondern um „gezielte Zuwanderung für die Lücken am Arbeitsmarkt“, betonte Scheele.

Fachkräftemangel: Detlef Scheele heizt Integrationsdebatte kurz vor Bundestagswahl an

Der Arbeitsagentur-Chef befeuert damit wenige Wochen vor der Bundestagswahl eine heikle Debatte. Das Thema Zuwanderung sorgt regelmäßig für Zündstoff und könnte auch in bald anstehenden Koalitionsverhandlungen für einen großen Knackpunkt sorgen. Das Rennen zwischen den Kanzlerkandidaten Armin Laschet (CDU), Olaf Scholz (SPD) und Annalena Baerbock (Grüne) ist äußerst knapp und derzeit sind verschiedene Bündnis-Optionen denkbar.

Holen die Parteien jetzt Zuwanderer ins Land? Mit unserem Bundestagswahl-Newsletter verpassen Sie nichts.

Während jedoch die Grünen das Thema Zuwanderung offensiv angehen wollen und bereits die Schaffung eines Integrationsministeriums gefordert haben, wies die Union diesen Vorstoß als unsinnig ab. Unterdessen hielt sich die SPD mit Olaf Scholz eher bedeckt. FDP-Chef Christian Lindner nannte jedoch die „gesteuerte Zuwanderung“ von qualifizierten Fachkräften als eine Bedingung für Koalitionsverhandlungen.

Doch selbst wenn sich die künftigen Regierungsparteien auf eine verstärkte Zuwanderung einigen sollten, ist das noch nicht die Lösung aller Probleme. Denn das Anwerben von Fachkräften ist längst kein Selbstläufer mehr. Und die von BA-Chef Scheele angeführte Zielmarke von 400.000 ist enorm hoch. Das verrät auch ein Blick auf die Statistik. So ging im vergangenen Jahr die Zahl der Anträge auf Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse bei den deutschen Behörden bereits um drei Prozent auf 42.000 Fälle zurück. * kreiszeitung.de, 24hamburg.de und merkur.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Kirsten Neumann/dpa/picture alliance & Daniel Karmann/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“

Frage nach der Ehefrau: Studentin bringt Laschet völlig aus dem Konzept - „Das verletzt mich“
Bundestagswahl: „Klimaschutz ist Überlebensfrage für uns Menschen“

Bundestagswahl: „Klimaschutz ist Überlebensfrage für uns Menschen“

Bundestagswahl: „Klimaschutz ist Überlebensfrage für uns Menschen“
Wahlumfrage: Welche Partei wird regieren? Alle Infos zur Sonntagsfrage

Wahlumfrage: Welche Partei wird regieren? Alle Infos zur Sonntagsfrage

Wahlumfrage: Welche Partei wird regieren? Alle Infos zur Sonntagsfrage
Triell: So lief die Debatte der Kanzlerkandidaten bei ProSieben und Sat.1

Triell: So lief die Debatte der Kanzlerkandidaten bei ProSieben und Sat.1

Triell: So lief die Debatte der Kanzlerkandidaten bei ProSieben und Sat.1

Kommentare