Neue Hassliebe?

Lindner und Habeck: Männerbund rauft sich für die Ampel zusammen

Sie sind wie Feuer und Wasser: Robert Habeck und Christian Lindner. Dennoch schmieden sie zusammen die Ampel-Koalition. Aber wie lange hält die Zweckgemeinschaft?

Berlin – Der eine steht gerne barfuß im Watt, der andere trägt Maßanzug und Aktenkoffer: Robert Habeck (Grüne) und Christian Lindner (FDP). Die beiden Parteivorsitzenden könnten schon rein äußerlich nicht unterschiedlicher sein. Doch derzeit müssen sie sich zusammenraufen. In der Rolle der Königsmacher sondieren der Liberale und der Grüne nach der Bundestagswahl 2021 federführend die Möglichkeiten für eine Ampel-Koalition mit der SPD. Und damit prallen zwei Alphatiere aus unterschiedlichen Welten aufeinander. Doch kann das funktionieren?

Robert Habeck (Grüne)Christian Lindner (FDP)
ParteivorsitzenderParteivorsitzender
52 Jahre alt42 Jahre alt
verheiratet, vier Söhneverheiratet

Lindner und Habeck – noch vor wenigen Wochen galten sie als Konkurrenten. Und jetzt plötzlich sollen sie Verbündete sein? Nicht wenige Beobachter reiben sich verwundert die Augen. Tatsächlich laufen die Verhandlungen für eine neue Ampel-Regierung auf den ersten Blick harmonisch. Auch am Dienstag setzten die Parteien ihre Gespräche fort, unter anderem zur Legalisierung von Cannabis.

Ampel-Sondierung: Christian Lindner (FDP) und Robert Habeck (Grüne) führen Koalitionsgespräche

Im Gegensatz zu den Treffen mit der Union dringt bei den Ampel-Partnern nichts nach außen, was nicht nach außen soll. Vor jedem Termin das gleiche Bild: Alle Sondierer gehen wortlos an den wartenden Journalisten vorbei. Kein Statement. Nichts. Und: Lindner und Habeck kommen stets zusammen mit Co-Parteichefin Annalena Baerbock (Grüne) zum Tagungsort. Soll heißen: Seht her, wir können miteinander, wenn es sein muss.

Sollen die FDP und die Grünen in ein Ampel-Bündnis führen: die Parteichefs Robert Habeck und Christian Lindner. (Montage von kreiszeitung.de)

Im Wahlkampf hatten sich Lindner und Habeck noch ordentlich geneckt. Vor allem der Liberale nahm immer wieder die Art und Wortakrobatik von Habeck aufs Korn. Er bezeichnete den studierten Philosophen als „cremig“ und „Begriffsklempner“. Denn Habeck lehne den Begriff Schulden ab, weil er von Schuld komme, ätzte Lindner. Stattdessen empfehle der Grüne das Wort Kredit.

Habecks Sinn für Humor traf er damit nicht. Der Ober-Grüne soll das alles andere als lustig empfunden haben. Ohnehin pflegte er eine gesunde Distanz zu Lindner. Zwar lieben beide Sport, doch am Ende des Tages seien sie eher nicht auf einer Wellenlänge, berichtete unlängst das RedaktionsNetzwerk Deutschlands (RND) unter Berufung auf Insider. Wegen des kühlen Verhältnisses der beiden Parteivorsitzenden liefen grün-gelbe Abstimmungen eher über die Fraktionsspitzen. Doch mit Beginn Ampel-Gespräche haben Lindner und Habeck jetzt trotz aller Differenzen das Heft des Handels in die Hand genommen.

Ampel-Koalition: Habeck gilt bei den Liberalen als verlässlicher Verhandler

Habeck war dabei die Rolle als Chefverhandler schon lange zugedacht. Bereits bei ihrer Nominierung als Kanzlerkandidatin verwies Baerbock* als die eigentliche Nummer eins darauf, dass Habeck bei möglichen Koalitionsverhandlungen der entscheidende Mann sein werde. Sein Plus: Er verfügt über ausreichend Regierungserfahrung – im Gegensatz zu Baerbock selber*.

Bereits 2017 verhandelte er in Schleswig-Holstein und im Bund ein Regierungsbündnis mit. In beiden Fällen ging es um ein Jamaika-Bündnis mit CDU und FDP. Im Land klappte es. In Berlin scheiterte das Vorhaben an den Liberalen. Aber Habeck ist ihnen als Verhandler in guter Erinnerung geblieben. Allen voran FDP-Vizechef und Lindner-Vertrauter Wolfgang Kubicki ist voll des Lobes: Man könne mit Habeck „zu Lösungen kommen, an die keiner zuvor gedacht hat“, sagte Kubicki, der den Grünen auch aus gemeinsamen Tagen in Schleswig-Holstein gut kennt.

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Hubertus Heil (SPD) spricht in Berlin
Hubertus Heil (SPD) spricht bei der Vorstellung des Berichts von Bundesarbeits- und Bundesbildungsministerium zur Umsetzung der Nationalen Weiterbildungsstrategie. © Michael Kappeler/dpa
Lars Klingbeil (SPD) spricht bei einer Podiumsrunde
Lars Klingbeil (SPD) spricht während der Podiumsrunde auf dem Sportbusiness Kongress SpoBis im CCD Congress Center. © David Inderlied/dpa
Saskia Esken (SPD) spricht zum Auftakt des Digitalen SPD-Zukunftscamps
Saskia Esken (SPD) spricht vor der Talkrunde der Arbeitnehmer-Initiative zum Auftakt des Digitalen SPD-Zukunftscamps. © Fabian Sommer/dpa
venja Schulze (SPD)spricht in einem dpa-Interview
venja Schulze (SPD)spricht in einem dpa-Interview. © Britta Pedersen/dpa
Stefanie Hubig (SPD) spricht auf einer Pressekonferenz.
Stefanie Hubig (SPD) spricht auf einer Pressekonferenz. © Andreas Arnold/dpa
Rolf Mützenich(SPD) gibt ein Pressestatement
Rolf Mützenich(SPD) gibt ein Pressestatement zu Beginn der Sitzung der Bundestagsfraktion seiner Partei. © Kay Nietfeld/dpa
Karl Lauterbach(SPD) gibt ein Interview
Karl Lauterbach(SPD) gibt ein Interview. © Kay Nietfeld/dpa
Matthias Miersch (SPD) spricht im Bundestag
Matthias Miersch (SPD) spricht zu Beginn bei der Generaldebatte zu Nachhaltigkeit im Bundestag. © Michael Kappeler/dpa
Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) spricht bei einer Pressekonferenz im Bundesministerium der Verteidigung (BMVg)
Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) spricht bei einer Pressekonferenz im Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) zur aktuellen Situation in Afghanistan. © Kay Nietfeld/dpa
Julia Klöckner (CDU) spricht bei einem Interview
Julia Klöckner (CDU) spricht bei einem Interview mit Journalisten der Deutschen Presse-Agentur (dpa). © Fabian Sommer/dpa
Karin Prien (CDU) spricht auf einer Pressekonferenz
Karin Prien (CDU) spricht auf einer Pressekonferenz zur geplanten Verlängerung des Lockdowns bis Ende Januar im Foyer des Landeshauses in Kiel. © Christian Charisius/dpa
Friedrich Merz (CDU) spricht beim Wahlkampfauftakt der Jungen Union von Nordrhein-Westfalen
Friedrich Merz (CDU) spricht beim Wahlkampfauftakt der Jungen Union von Nordrhein-Westfalen. © Henning Kaiser/dpa
Jens Spahn (CDU) bei einem Pressestatement
Jens Spahn (CDU) bei einem Pressestatement über ein einheitliches Vorgehen bei Verdienstausfall-Entschädigungen wegen Quarantäne im Rahmen der Corona-Pandemie. © Michael Kappeler/dpa
Dorothee Bär (CSU) äußert sich bei einer Pressekonferenz zur Corona-Warn-App
Dorothee Bär (CSU) äußert sich bei einer Pressekonferenz zur Corona-Warn-App. © Bernd von Jutrczenka/dpa
Ilse Aigner (CSU) spricht auf dem Bezirksparteitag der CSU Oberbayern
Ilse Aigner (CSU) spricht auf dem Bezirksparteitag der CSU Oberbayern. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Stephan Mayer (CSU) stellt auf einer Pressekonferenz den 4. Deutschen Kinder- und Jugendsportbericht vor.
Stephan Mayer (CSU) stellt auf einer Pressekonferenz den 4. Deutschen Kinder- und Jugendsportbericht vor. © Fabian Strauch/dpa
Stefan Müller(r, CSU) und Alexander Dobrindt (l, CSU) zu Beginn der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Bundestag
Stefan Müller(r, CSU) und Alexander Dobrindt (l, CSU) zu Beginn der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Bundestag. © Monika Skolimowska/dpa
Annalena Baerbock(Bündnis 90/Die Grünen) spricht beim Bundesparteitag der Grünen
Annalena Baerbock(Bündnis 90/Die Grünen) spricht beim Bundesparteitag der Grünen zu den Parteimitgliedern. © Kay Nietfeld/dpa
Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen) spricht während einer Wahlkampfveranstaltung
Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen) spricht während einer Wahlkampfveranstaltung am Flensburger Südermarkt. © Frank Molter/dpa
Katrin Göring-Eckardt(Bündnis 90/Die Grünen) nimmt an einem Pressestatement vor der Fraktionssitzung im Bundestag teil
Katrin Göring-Eckardt(Bündnis 90/Die Grünen) nimmt an einem Pressestatement vor der Fraktionssitzung im Bundestag teil. © Michael Kappeler/dpa
Irene Mihalic (Bündnis 90/Die Grünen) spricht bei einer Pressekonferenz
Irene Mihalic (Bündnis 90/Die Grünen) spricht bei einer Pressekonferenz zu politischen Schlussfolgerungen aus der Hochwasserkatastrophe. © Christophe Gateau/dpa
Anton Hofreiter (Bündnis 90/Die Grünen) spricht bei der Bundesdelegiertenkonferenz seiner Partei
Anton Hofreiter (Bündnis 90/Die Grünen) spricht bei der Bundesdelegiertenkonferenz seiner Partei zu den Mitgliedern. © Kay Nietfeld/dpa
Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen) spricht bei einer digitalen Landesdelegiertenkonferenz
Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen) nimmt an einer digitalen Landesdelegiertenkonferenz teil. © Marijan Murat/dpa
Oliver Krischer (Bündnis 90/Die Grünen) spricht bei der Plenarsitzung im Deutschen Bundestag
Oliver Krischer (Bündnis 90/Die Grünen) spricht bei der Plenarsitzung im Deutschen Bundestag. © Bernd von Jutrczenka/dpa
Christian Lindner (FDP) spricht beim Außerordentlichen Bundesparteitag seiner Partei
Christian Lindner (FDP) spricht beim Außerordentlichen Bundesparteitag seiner Partei. © Jörg Carstensen/dpa
Volker Wissing (FDP) beim Digitalen Deutschen Bauerntag 2021
Volker Wissing (FDP) ist zu Gast beim Digitalen Deutschen Bauerntag 2021. © Jörg Carstensen/dpa
Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) spricht während der Dreikönigskundgebung der FDP
Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) spricht während der Dreikönigskundgebung der FDP. © Sebastian Gollnow/dpa
Bettina Stark-Watzinger (FDP) spricht beim digitalen Parteitag der FDP Hessen
Bettina Stark-Watzinger (FDP) spricht beim digitalen Parteitag der FDP Hessen. © Swen Pförtner/dpa
Katja Kipping (Die Linke) spricht beim Online-Bundesparteitag der Linken
Katja Kipping (Die Linke) spricht beim Online-Bundesparteitag der Linken. © Bernd von Jutrczenka /dpa
Susanne Hennig-Wellsow(Die Linke) spricht beim Parteitag ihrer Partei
Susanne Hennig-Wellsow(Die Linke) spricht beim Parteitag ihrer Partei. © Kay Nietfeld/dpa
Janine Wissler (Die Linke) beantwortet Fragen von Journalisten auf einer Pressekonferenz
Janine Wissler (Die Linke) beantwortet Fragen von Journalisten auf einer Pressekonferenz. © Wolfgang Kumm/dpa
Kristina Vogt (Die Linke) spricht bei einer Sitzung der Bremischen Bürgerschaft
Kristina Vogt (Die Linke) spricht bei einer Sitzung der Bremischen Bürgerschaft. © Sina Schuldt/dpa

Positiv fiel den Liberalen auf, dass Habeck nicht verbohrt an seinen Positionen festhält. Mit den Worten „da haben sie einen Punkt“ soll er durchaus zu Kompromissen bereit sein, wenn sie argumentativ gut vorgetragen werden. Andersherum räumt er aber auch nicht einfach so aus Jux und Dollerei die Zugeständnisse ein.  „Die vertrauensvolle Atmosphäre und das Bemühen, der Form nach, auch einen anderen Stil zu prägen, darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass es noch lange nicht durch ist und dass die Differenzen zwischen den Parteien teilweise erheblich sind“, stellte Habeck unmissverständlich nach den jüngsten Ampel-Gesprächen* klar.

Ampel-Koalition: Wer wird Minister? Habeck und Lindner wollen keinen Streit um Posten

Tatsächlich liegt zwischen FDP und Grünen noch eine lange Liste mit inhaltlichen Knackpunkten, die noch aus dem Weg geräumt werden müssen. Doch in einem Punkt sind sich Lindner und Habeck einig: Wenn sie ihre Parteien in die Regierung führen wollen, dann brauchen sie einander – egal, ob in einem Bündnis mit CDU oder SPD.

Trotz aller Differenzen sind beide schlau genug, nicht allzu viele Animositäten zwischen sich geraten zu lassen. Auch keinen Streit um einen Ministerposten. Zwar schielen beide auf das Finanzministerium. Für Lindners FDP kommt der Sprung in ein Ampel-Bündnis einem politischen Lager-Wechsel gleich. Das sei dann für die Liberalen im Gegensatz zu den Grünen die größere Zumutung, gestand Habeck, der auch schon als Klimaschutzminister gehandelt wurde, erst kürzlich ein.

Können Lindner und Habeck die Ampel-Koalition erfolgreich schmieden? Unser Newsletter hält Sie auf dem Laufenden.

Gut möglich, dass die FDP dafür dann eine Kompensation erhält und Habeck beim Griff nach dem Finanzministerium gegenüber Lindner zurücktritt. Ob barfuß oder mit Anzugschuhen spielt dann keine Rolle mehr. * kreiszeitung.de, 24hamburg.de und merkur.de sind ein Angebot von IPPEN.MMEDIA.

Rubriklistenbild: © Michael Kappeler/Christoph Soeder/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Geld für alle statt Hartz IV? Das steckt hinter dem Bürgergeld

Geld für alle statt Hartz IV? Das steckt hinter dem Bürgergeld

Geld für alle statt Hartz IV? Das steckt hinter dem Bürgergeld
Bundestagswahl: Wer wird Kanzler nach der Wahl 2021?

Bundestagswahl: Wer wird Kanzler nach der Wahl 2021?

Bundestagswahl: Wer wird Kanzler nach der Wahl 2021?
Bürgergeld statt Grundsicherung? Was sich Hartz-4-Empfänger wirklich leisten können

Bürgergeld statt Grundsicherung? Was sich Hartz-4-Empfänger wirklich leisten können

Bürgergeld statt Grundsicherung? Was sich Hartz-4-Empfänger wirklich leisten können
ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos

ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos

ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos

Kommentare