Gestern Einweihung / Mittlerweile 28 Aktive / Ganz ohne öffentliche Gelder

Zum zweiten Mal „Bahn frei“ für die Achimer Park-Bouler

+
Konzentriert macht sich der stellvertretende Achimer Bürgermeister Bernd Junker an den ersten Boule-Wurf auf der neuen Bahn, nachdem Ehrenbürgermeister Christoph Rippich (Zweiter von links) sie eingeweiht hatte. Rechts verfolgt Heinz Josting, Sprecher der Park-Bouler, den Wurf. Links schaut Planungsausschussvorsitzender Werner Meinken zu. ·

Achim - An einen solchen Aufwärtstrend hätten die „Achim Park-Bouler“ kaum geglaubt, als sie im Herbst 2009 zum ersten Mal ihre neue Bahn im Rathauspark nutzten. Mittlerweile gehören schon 28 Aktive dazu – darunter sechs Frauen. Gestern nachmittag nun wurde die zweite Bahn für den entspannenden Freizeitsport frei gegeben.

Um ein weiteres Stück lebendiger werde damit dieser von der Achimer Bürgerstiftung als „Generationenpark“ konzipierte Bereich, freute sich der stellvertretende Bürgermeister Bernd Junker bei der Eröffnung. Er wünschte weiterhin guten Zuspruch zu der Anlage und viel Spaß beim Spielen. Dieter Scheidt vom Vorstand der Bürgerstiftung schloss sich den guten Wünschen an.

Heinz Josting nutzte als Sprecher der Park-Bouler die Gelegenheit, um allen Unterstützern und Sponsoren zu danken. Diese zweite, vier mal 15 Meter große Spielbahn wurde nämlich ganz ohne öffentliche Gelder verwirklicht. Gartenbaubetriebe waren beteiligt, andere fuhren den Kies an, und Klaus Conrektor von den Boulern nutzte seine Maurerkünste, um die stabile Umfassung zu schaffen. Eine weitere Sitzbank ist ebenfalls schon in Aussicht gestellt.

Spiele werden auf den jetzt zwei Bahnen auch künftig bei jeder Witterung stattfinden. Jeweils dienstags und donnerstags treffen sich die Bouler um 14.30 Uhr zu dem offiziell als „Pétangue“ bezeichneten Spiel. Vereinfacht gesagt geht es darum, große metallene Kugeln möglichst dicht an eine vorher geworfene kleine Kugel – das so genannte „Schweinchen“– rollen zu lassen.

Nicht nur die 28 Aktiven aus dem Achimer Bereich nutzen das Angebot im Rathauspark, sondern auch Radtouristengruppen und andere Besucher machten schon des öfteren hier Station, berichtete Josting.

Gestern nach der Eröffnung wurde mit den Gästen ebenfalls gleich um die Wette geboult. Daneben gab es aus dem besonderen Anlass Grillwurst und Getränke zur Stärkung der Besucher im Park. · la

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Drama in Volkmarsen: Ökumenischer Gottesdienst 

Drama in Volkmarsen: Ökumenischer Gottesdienst 

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Kochen mit Matcha bringt Farbe ins Spiel

Kochen mit Matcha bringt Farbe ins Spiel

Meistgelesene Artikel

Nach drohendem Pflegeheim-Rauswurf: Seniorin zieht in günstigeres Zimmer

Nach drohendem Pflegeheim-Rauswurf: Seniorin zieht in günstigeres Zimmer

A 1 bei Achim nach Crash stundenlang gesperrt

A 1 bei Achim nach Crash stundenlang gesperrt

Kita Völkersen: Startschuss für erste eigene Krippe

Kita Völkersen: Startschuss für erste eigene Krippe

Schmöker lockt auf die schiefe Bahn

Schmöker lockt auf die schiefe Bahn

Kommentare