Chefarzt Dr. Müller-Bruns in der Unfallchirurgie und Orthopädie der AWK

Wenn Jammern nicht hilft...

Sportmediziner und Unfallchirurg Dr. Werner Müller-Bruns ist Spezialist für Knie- und andere Gelenke. ·
+
Sportmediziner und Unfallchirurg Dr. Werner Müller-Bruns ist Spezialist für Knie- und andere Gelenke.

Landkreis - „Wer rastet, der rostet!“ lautet das Motto vieler sportbegeisterter Menschen. Sogar Sportmuffel wissen, dass Bewegung wichtig ist und meistens sogar großen Spaß macht.

Und doch: Die Gefahr, Blessuren davon zu tragen besteht. Kopf, Finger, Arme, Beine, … verletzten kann man sich beim Sport fast alles. Als Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie des Verdener Krankenhauses weiß der Sportmediziner Dr. Werner Müller-Bruns, dass beim Sport ein Körperteil besonders häufig verletzt wird: das Knie.

Ein typischer Fall ist das Erlebnis eines jungen Mannes, der nach Feierabend gern mit ein paar Kumpels Fußball spielt. Eben noch munter über den Bolzplatz gesprintet und aufs Tor geschossen, schmerzt sein Knie auf einmal verdammt stark. Selbst eine Spielpause, lautes Jammern und Fluchen helfen kaum. Also geht es direkt nach Verden ins Krankenhaus, um sich dort bei den Spezialisten Hilfe zu holen.

Dr. Müller-Bruns untersucht das Knie und lässt sich den Schmerz beschreiben und hat gleich einen Verdacht: „Verdrehverletzung“, im Fachjargon Distorsion des Kniegelenkes. „Dabei kommt es durch die Verletzung zu einer Blutung im Gelenk und somit zu einer Schwellung der Umgebung“, erklärt der Arzt. Das Knie ist dick und tut weh.

Um diese Diagnose zu bestätigen, wird eine Kernspinuntersuchung des Kniegelenkes gemacht. „So kann festgestellt werden, ob der Meniskus verletzt ist oder sogar ein vorderer Kreuzbandriss vorliegt.“

Ist das der Fall, steht eine Kniegelenkspiegelung an. Zwei winzige Schnitte reichen aus, dann kann man mit einer Minikamera das Kniegelenk untersuchen und bei Bedarf mit kleinen Instrumenten gleich behandeln.

Das Vorgehen ist praktisch und elegant. Im Verdener Krankenhaus werden jährlich etwa 200 Kniegelenkspiegelungen durchgeführt und kommen auch bei zahlreichen minimal-invasiven Kreuzbandoperationen zum Einsatz. Dr. Müller-Bruns und seine Kollegen sind Profis – und das nicht nur bei Kniegelenkverletzungen. Mit dem Chefarzt, Oberarzt Dr. Hendrianto Tjandanu sowie sieben Assistenzärzten ist die Abteilung der Unfallchirurgie und Orthopädie im Verdener Krankenhaus sehr gut aufgestellt.

„Unser Leistungsspektrum umfasst die Versorgung von Knochenbrüchen und Weichteilverletzungen nach Unfällen, die Implantation von Schultergelenk- oder Hüftendoprothesen, die chirurgische Wundbehandlung chronischer Wunden, …“ Die Liste könnte Dr. Müller-Bruns noch lange fortsetzen. Moderne Behandlungsmethoden eben und Ärzte, bei denen der Patient im Mittelpunkt steht.

Seit 2003 ist der Mediziner in der Aller-Weser-Klinik tätig, seit 2008 als leitender Oberarzt in Verden. Zwei Jahre ist er jetzt Chefarzt. Er verrät: „Meine Arbeit macht mir noch immer große Freude.“ Obwohl er in all den Jahren viele Unfälle gesehen hat, ist Dr. Müller-Bruns klarer Sportbefürworter: „Aus Angst vor Verletzungen keinen Sport zu treiben, ist absolut falsch. Geeignete Bewegung muss sein.“

Wenn er nicht gerade im Operationssaal steht, versorgt er ambulante Unfallpatienten, hat Sprechstunde oder kümmert sich um den Papierkram. „Ein Arzt sollte seinen Beruf gern ausüben, präzise arbeiten und fleißig, kompetent und kommunikativ sein.“ Dem selbst in Verden wohnenden Chefarzt ist ein gutes und vertrauensvolles Verhältnis zu den Patienten wichtig. „Zuhören ist fundamental“, erklärt er. Ältere Menschen versteht er sogar, wenn sie ihm etwas auf Plattdeutsch erzählen. „Wir möchten unseren Patienten ihre Furcht vorm Krankenhaus nehmen, schließlich sind sie hier in den besten Händen.“

Das kann auch der junge Mann mit der Kniegelenkverletzung mittlerweile bestätigen. Nach vier Tagen kann er das Krankenhaus verlassen. Mit einer guten krankengymnastischen Nachbehandlung stehen die Chancen sehr gut, dass er bald wieder mit den Kumpels kicken kann, weiß Müller-Bruns. Der nächste Treffer ins Tor ist dann auch ein Zeugnis für die Arbeit der Mediziner.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Kommentare