Judosparte des TV Oyten in Gründung / Erster Auftritt als Turniergastgeber

Warten auf Trainingsbeginn

+
Jörg Rafalski, Gründer und Trainer der neuen Judosparte im TV Oyten, die als Turniergastgeber am Sonntag die neue Sporthalle an der Stader Straße inoffiziell einweihte. ·

Oyten - Der neuen Sporthalle an der Stader Straße sei Dank: Durch die erweiterten räumlichen Kapazitäten kann der TV Oyten sein Sportprogramm um eine Judosparte erweitern. Die Abteilung befindet sich derzeit in Gründung und wird bis zur Jahreshauptversammlung des TV Oyten im Frühjahr aus der Taufe gehoben sein.

Einen Vorgeschmack gab es am Sonntag: Spartengründer Jörg Rafalski, der auch als Jugendleiter der männlich Jugend im Bremer Judo-Landesverband fungiert, richtete die Bremer Jugend-Landesmeisterschaft in Oyten aus. Damit wurde die neue Sporthalle an der Stader Straße noch vor ihrer offiziellen Eröffnung im Frühjahr von den Judoka schon mal inoffiziell eingeweiht. „Wir wollten mit der Landesmeisterschaft den TV Oyten und unsere Sportart einem größeren Publikum präsentieren. Die Besucherresonanz war wirklich gut“, freute sich Rafalski, der bereits jetzt täglich Anfragen bekommt, wann er denn mit dem Training beginnt. „Sobald wir die Freigabe der Sporthalle durch die Gemeinde haben, starten wir“, versprach der 43-jährige Oytener.

Rafalski ist in Fachkreisen gut bekannt, seit Jahren ist er als Trainer erfolgreich und seit Jahrzehnten als Judoka aktiv. Begonnen hatte er als Jugendlicher beim TSV Bassen. Später wechselte er zum Enjoy-Club nach Oyten, baute dort das Judoangebot auf, ging dann nach Bremen und gründete mit dem Bushido Bremen seinen eigenen Judoclub. Zuletzt trainierte er die erfolgreichen Judoka von Octagon Lilienthal.

Jetzt ist Rafalski wieder in seiner Heimatgemeinde tätig. Sobald wie möglich startet er sein Judo-Training in der neuen Sporthalle am Mittwoch und am Freitag. Am Mittwoch ist Training für Kinder von 8 bis 14 Jahren von 16.30 bis 18 Uhr und danach für ältere Jugendliche und Erwachsene bis 19.30 Uhr. Freitags will die neue Sparte Judo für die Jüngsten von 4 bis 7 Jahre von 14 bis 15 Uhr anbieten und von 15 bis 17 Uhr Wettkampf-Training für Fortgeschrittene.

Gerade hat Jörg Rafalski telefonisch erfahren, dass der Niedersächsische Judoverband den TV Oyten als neuen Verein aufgenommen hat. Die Wettbewerbe werden die Judoka des TV Oyten im Bremer Landesverband absolvieren. · woe

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neue Streiks in Frankreich erwartet - Züge stehen still

Neue Streiks in Frankreich erwartet - Züge stehen still

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Was bringt Ridepooling wirklich?

Was bringt Ridepooling wirklich?

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Meistgelesene Artikel

Diagnose Lipödem: „Es ist ein täglicher Kampf“

Diagnose Lipödem: „Es ist ein täglicher Kampf“

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Auszug aus Pflegeheim droht: 96-Jährige kann Kosten nicht mehr aufbringen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt Verden - Kunden meckern und klauen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt Verden - Kunden meckern und klauen

Tödlicher Unfall in Daverden: BMW erfasst Radfahrerin - mehrstündige Sperrung

Tödlicher Unfall in Daverden: BMW erfasst Radfahrerin - mehrstündige Sperrung

Kommentare