Kita-Leiterin Krauss feierte Jubiläum

Für Walle ein absoluter Glücksfall

Susanna Krauss wurde gestern Vormittag in der Kita Walle mit einem Lied von den Kindern überrascht.

Verden - VERDEN-WALLE (koy) n „Susanna im Kindergarten“ war das Lied übertitelt, das gestern Vormittag im Kindergarten Walle erklang. Und es hatte den Anschein, als ob es um eine überaus populäre Person ging. Gemeint war Susanna Krauss, seit exakt 25 Jahren bei der Stadt Verden beschäftigt und seit 1991 Leiterin der Kindertagesstätte.

Die kindlichen Ovationen trug sie jedenfalls mit der ihr eigenen Fassung: locker und lustig. Wie hieß es doch in dem selbst getexteten Kinderlied: „Wo hatte sie viel Spaß beim Spielen, Trösten?“ Die Antwort gaben die weiteren sechs pädagogischen Fachkräfte, natürlich die Kinder und auch Vertreter der Elternschaft.

Es war wohl nicht nur so dahin gesagt, als Susanna Krauss ganz besonders die gute Beziehung zur benachbarten Grundschule Walle und zum Förderverein der Kita Walle hervorhob. Für sie „regnete“ es Blumensträuße und andere Geschenke, die Zahl 25 war mit Teelichtern feierlich gestaltet worden. Es war also alles angerichtet für eine phantasievolle Jubiläumsfeier.

Susanna Krauss wurde in Theuerkauf im Kreis Hermannstadt des rumänischen Siebenbürgen geboren, kam 1983 in die Bundesrepublik Deutschland, ist seit 1972 verheiratet und hat drei Kinder. Im damaligen Spielkreis Walle begann sie am 27. August 1984 ihre Tätigkeit als Erzieherin in Diensten der Stadt. Es folgte 1989 der Einzug in das neue Gebäude in der Straße Am Schulberg. Seit 1991 ist Susanna Krauss Leiterin der Kindertagesstätte. Ein weiterer Abschnitt zur Verbesserung der Infrastruktur war 2005 der Kita-Anbau.

Für durchschnittlich 50 bis 60 Kinder wurden die Räumlichkeiten und das Außengelände zu einer Spiel-, Tobe- und Lernecke. Walle setzt übrigens seit drei Jahren das um, was Bürgermeister Lutz Brockmann vor einigen Tagen auch für die Kernstadt gefordert hatte: In zwei Gruppen gibt es Krippenkinder – derzeit zwar nur insgesamt acht – aber Susanna Krauss rechnet mit einem weiteren Zuwachs. „Mein Wunsch wäre es, eine reine Krippengruppe anzubieten, um später auch eine Lernwerkstätte mit dabei zu haben“, so die Arbeitsjubilarin gegenüber unserer Zeitung. Die 57-Jährige ist jedenfalls noch voller Elan, um das angepeilte pädagogische Konzept weiterhin umzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Verden: Trostpflaster für Domweih-Fans

Verden: Trostpflaster für Domweih-Fans

Verden: Trostpflaster für Domweih-Fans
Mehrgenerationenhaus in Verden: Von jung bis alt alle<br/>unter einem Dach

Mehrgenerationenhaus in Verden: Von jung bis alt alle
unter einem Dach

Mehrgenerationenhaus in Verden: Von jung bis alt alle
unter einem Dach
18-Jähriger rast gegen Baum: Tödlicher Unfall zwischen Dörverden und Westen

18-Jähriger rast gegen Baum: Tödlicher Unfall zwischen Dörverden und Westen

18-Jähriger rast gegen Baum: Tödlicher Unfall zwischen Dörverden und Westen
Stadt Achim dankt für politischen Einsatz in Freizeit

Stadt Achim dankt für politischen Einsatz in Freizeit

Stadt Achim dankt für politischen Einsatz in Freizeit

Kommentare