Freisprechungsfeier im Grünen Jäger

Vorsprung an Erfahrung im Beruf

Vizekreishandwerksmeister Fritz Suhr zeichnete Katja Wießler, Christian Schulz, Christian Ehlers und Sven Wilkens (v.l.) für besondere Leistungen bei der Gesellenprüfung aus.

Verden - (rö) · „Sie haben mit Ihrer Ausbildung im Handwerk zahlreichen neuen Kollegen von mir einiges an beruflicher Erfahrung voraus“, betonte der Bundestagsabgeordnete Andreas Mattfeldt bei der Freisprechungsfeier des Handwerks im Landkreis Verden.

„Auch ich denke an meine Lehrzeit gerne zurück und bin froh, eine Ausbildung absolviert zu haben, auf der ich mein Leben aufgebaut habe“, so Mattfeldt weiter. Wenn er sein altes Unternehmen besuche, gehe er als erstes in die Produktion. Zu viele Politiker in Berlin verfügten über keine berufliche Erfahrung und seien direkt vom Hör- in den Plenarsaal gewechselt.

Mit der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung hätten sich die jungen Gesellen nicht nur fachliches Wissen und die Fertigkeiten im Beruf angeeignet, auch soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit seien geschult worden und in der Zeit prägend gewesen. Sowohl in der Praxis im Betrieb als auch in der Theorie in der Berufsschule seien die jungen Männer und Frauen gut auf ihr weiteres Berufsleben vorbereitet worden, hob Mattfeldt hervor: „Das duale Ausbildungssystem ist ein Modell, um das uns manche im Ausland beneiden“.

Wie Mattfeldt hob auch Verdens Bürgermeister Lutz Brockmann die Bedeutung des Handwerks und des Mittelstandes für das regionale Wirtschaftsleben hervor. Viel Beifall fanden die Anmerkungen eines jungen Gesellen. Marc Gummar berichtete über Erlebnisse in der Ausbildung. Die feierliche Freisprechung nahm der Vizekreishandwerksmeister Fritz Suhr vor, der auch die Innungsbesten und erfolgreichen Teilnehmer am praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend ehrte.

Für besondere Leistungen bei der Gesellenprüfung wurden geehrt: im Ausbildungsberuf Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk (Bäckerei) Katja Wießler, Achim, (Ausbildungsbetrieb Baalk Backbord KG, Verden), bei den Elektronikern (Energie- und Gebäudetechnik) Christian Schulz, Kirchlinteln (Elektro Meinken, Langwedel), bei den Feinwerkmechanikern (Maschinenbau) Christian Ehlers, Kirchlinteln (Thom Metall- und Maschinenbau GmbH, Verden) sowie bei den Anlagenmechanikern (Wärmetechnik) Benedikt Hüttermann, Ottersberg (DC Clausen GmbH) und Sven Wilkens, Morsum (Günther Struckhoff, Blender).

Als Kammersiegerin im Ausbildungsberuf Augenoptiker wurde Jutta Hehl, Verden (Fielmann AG & CO oHG, Verden) geehrt. Im Ausbildungsberuf Automobilkauffrau war Sabrina Kunz, Achim (Autohaus Behrens, Achim) als Kammersiegerin und Landessiegerin erfolgreich. Neben einem Präsent der Handwerkerschaft gab es auch ein Geschenk der Signal-Iduna-Gruppe, dem Versicherungspartner des Versorgungswerks für das Handwerk im Kreis Verden. Dirk Smula überreichte jeweils einen kleinen Goldbarren.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Chinesische Städte wegen Virus abgeriegelt

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

Merkel beklagt "Unversöhnlichkeit" beim Thema Klimawandel

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

UN-Gericht: Myanmar muss Rohingya vor Völkermord schützen

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Meistgelesene Artikel

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

Ärger nach Trecker-Demo: Bauern beseitigen Spuren des Protests

„Event 24“ übernimmt die Feste im Daverdener Holz

„Event 24“ übernimmt die Feste im Daverdener Holz

„Wer besorgt ist, sollte zu uns kommen“: Der Ton im Netz und die Folgen

„Wer besorgt ist, sollte zu uns kommen“: Der Ton im Netz und die Folgen

Kreissparkasse baut nicht am Gieschen-Kreisel in Achim

Kreissparkasse baut nicht am Gieschen-Kreisel in Achim

Kommentare