Nach Unfall auf A1 brannte ihr Auto

Verkehrsteilnehmer retteten Familie

Die dreiköpfige Familie konnte aus dem brennenden Auto noch gerettet werden.

Oyten - · Dem beherzten Eingreifen mehrerer Verkehrsteilnehmer ist es zu verdanken, dass ein schwerer Verkehrsunfall im Baustellenbereich der A1 zwischen Posthausen und Oyten gestern Nachmittag keine tödlichen Folgen hatte.

Nach einem Überholvorgang hatte bei dem Pkw einer dreiköpfigen Familie aus Dinslaken die Lenkung blockiert, so dass ihr Fahrzeug auf die Seitenschutzplanke rutschte und Feuer fing. Schwerverletzt konnten der 63-jährige Fahrer, seine drei Jahre jüngere Beifahrerin und eine 90-jährige Mitinsassin aus dem Wrack gerettet werden, bevor ihr Pkw vollends in Flammen aufging. Sie wurden mit mehreren Rettungswagen in unterschiedliche Krankenhäuser gebracht. Einsatzkräfte der Feuerwehr Oyten löschten den Brand. Ab Posthausen wurde die Richtungsfahrbahn Hamburg-Bremen für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt werden. Hinter der Unfallstelle bildete sich ein Rückstau bis zu zehn Kilometern. Der Sachschaden beläuft sich auf 20 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

Meistgelesene Artikel

Auto kollidiert mit Baum - zwei Menschen schwer verletzt

Auto kollidiert mit Baum - zwei Menschen schwer verletzt

„Keiner muss Kuchen backen“

„Keiner muss Kuchen backen“

Die Favoritin erzielt den Spitzenpreis

Die Favoritin erzielt den Spitzenpreis

Zeugnis mit Aussicht

Zeugnis mit Aussicht

Kommentare