Messe rund ums Pferd geht heute in Verden weiter

Verdiana für Reiterfreunde

Verden - VERDEN. Während die Liebhaber maritimer Lebensart an diesem Wochenende zur Sail nach Bremerhaven blicken, dürfte das Ziel von Pferdefreunden eher das Freizeit- und Breitensportfestival Verdiana in Verden sein.

Zum neunten Mal aufgelegt, gilt diese als Nonplusultra der Pferdeveranstaltungen im nördlichen Raum. Diesem Ruf wird auch die Neuauflage der Pferdeschau gerecht. Einzig Petrus scheint dem Spektakel nicht ganz wohlgesonnen zu sein: gestern, am ersten Messetag, schickte er immer wieder Regen auf Menschen und Tiere hinab, die aber – blickt man auf die Tage zuvor – noch verhältnismäßig glimpflich ausgefallen sind.

Die Verdiana ist ein fantastisches Spektakel, an dem rund 600 Pferde und noch viel, viel mehr Menschen Anteil haben. Gestern Vormittag wurde die Pferdeschau eröffnet, bei der sich noch bis einschließlich heute ein Ereignis an das Nächste reiht. Schließlich hat die Kooperation vieler beteiligter Verbände das einmalige Pferdeforum ermöglicht, das Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten des Pferdesports bietet.

„Die Freude am Pferd soll auch auf diejenigen übergreifen, die bisher weniger oder (noch) keine Gelegenheit hatten, die Faszination der edlen Vierbeiner aus unmittelbarer Nähe auf sich wirken zu lassen“, so der Vereinsvorsitzende, Dr. Enno Hempel von der veranstaltenden Equiver GmbH. „Side by Side“, lautet daher die Devise. Die „Verdiana“ hat für jeden Pferdefreund und für jede Pferderasse einen Platz. Heute tragen die Barockreiter erstmals eine Landesmeisterschaft in klassisch-barocker Reiterei auf dem Festivalgelände aus.

Ein Höhepunkt dürfte außerdem das bundesweite Championat des Freizeitpferdes und Ponies sein, das sich an vier- bis siebenjährige Pferde und Ponys verschiedener Rassen richtet. „Es wäre denkbar, diese Veranstaltung in Verden zu etablieren“, so Hempel dazu. Die erfolgreiche Islandpferde-Veranstaltung, das IPZV-Freizeitreiterfestival, wird auch heute noch seine Fortsetzung finden. Ein hohes Nennergebnis lässt Spannung und Spaß rund um das Islandpferd erwarten.

Auf dem Ausstellungsgelände werden etliche Rassen präsentiert. Es finden Expertengespräche statt, die klassische Reiterei trägt diverse Turniere sowie eine Fülle von Jugend- und Aufbauprüfungen im Springen und in der Dressur aus, Fahrsportler wetteifern und auf der Zuchtschiene werden Pferdebeurteilungen sowie das Vorführen und Herausbringen von Pferden durchgeführt.

Natürlich bietet die Verdiana auch wieder den Distanzreitern ein publikumswirksames Podium. Selbst Hunde wirken mit: Rassehunde und Mischlinge gaben bereits gestern beim Hunderennen mächtig Gas.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Diese Zehn Regeln gelten fürs Homeoffice

Diese Zehn Regeln gelten fürs Homeoffice

Wandern durch Värmland auf dem Fryksdalsleden

Wandern durch Värmland auf dem Fryksdalsleden

Corona-Testzentrum ist in Zeven in Betrieb

Corona-Testzentrum ist in Zeven in Betrieb

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Thomas Schäfer ist tot – Sein Leben in Bildern

Meistgelesene Artikel

Corona: Zeitspende ruft zur Hilfsaktion auf

Corona: Zeitspende ruft zur Hilfsaktion auf

Auf einen Schlag neun Corona-Infizierte

Auf einen Schlag neun Corona-Infizierte

Jubiläum in Krisenzeiten

Jubiläum in Krisenzeiten

Weitere Covid-19-Infektionen und erste Bilanz der Polizei

Weitere Covid-19-Infektionen und erste Bilanz der Polizei

Kommentare