Patientenzahlen erneut gestiegen

Zwei Todesfälle

+

Verden/Achim – Im Landkreis Verden sind zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu beklagen. Der täglichen Pressemitteilung aus der Kreisverwaltung zufolge verstarb ein Mann aus Verden, Ende 70, am Wochenanfang in einem Krankenhaus außerhalb des Landkreises an den Folgen der Covid-19-Erkrankung. Ein Mann aus der Samtgemeinde Thedinghausen, Mitte 80, starb gestern im Achimer Krankenhaus. Er ist bereits das elfte Todesopfer seit Ausbruch der Pandemie im März.

Gleichzeitig wechseln weitere Schulen in den Schichtbetrieb. Am Domgymnasium Verden wurden zwei Corona-Fälle bei Schülern gemeldet. Zwei weitere Fälle gab es an der Gudewillschule in Thedinghausen. Das Gymnasium und die Oberschule wechseln nun in den schichtweisen Präsenzunterricht. Auch an der Schule am Lindhoop, der Oberschule Kirchlinteln, wurde ein Schüler positiv getestet. Ein Wechsel in den Schichtbetrieb ist nicht erforderlich, da der Schüler den Unterricht nur kurze Zeit besucht hat. Im Schichtbetrieb befinden sich nunmehr bereits zehn Schulen.

Von Corona-Fällen sind außerdem die Kindertagesstätte Oytermühle, wo eine Auszubildende erkrankt ist, und die Kita in Baden Am Lahof betroffen. Hier wurde eine Erzieherin positiv getestet.

Bei den Fallzahlen herrscht weiterhin ein Auf und Ab. Nach 62 Positiv-Meldungen am Vortag wurden dem Gesundheitsamt von Donnerstag- bis Freitagmorgen 38 Neuinfektionen gemeldet. Damit überschreitet der Landkreis jetzt mit insgesamt 1 024 laborbestätigten Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie die Tausender-Grenze. Gleichzeitig sind inzwischen 636 Personen wieder genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten im Landkreis beläuft sich auf 378 Personen. Die kumulative Inzidenz der letzten sieben Tage – bezogen auf 100  000 Einwohner – lag am Freitag um 8 Uhr bei 181,6.

Während einerseits 22 Menschen als genesen aus der häuslichen Quarantäne entlassen wurden, wächst die Zahl der stationär behandelten Personen deutlich. Nach dem am Vortag noch sieben Menschen in Kliniken betreut wurden, waren es am gestrigen Freitag bereits deren 13.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Dacia Sandero: Was der kleine Billige zu bieten hat

Dacia Sandero: Was der kleine Billige zu bieten hat

Biden wird als Präsident vereidigt - Trump ist nicht dabei

Biden wird als Präsident vereidigt - Trump ist nicht dabei

BVB verliert Verfolgerduell - Hertha in der Krise

BVB verliert Verfolgerduell - Hertha in der Krise

Deutsche Handballer müssen um WM-Viertelfinale bangen

Deutsche Handballer müssen um WM-Viertelfinale bangen

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Zusammenprall: Frau stirbt bei Unfall in Thedinghausen

Tödlicher Zusammenprall: Frau stirbt bei Unfall in Thedinghausen

Tödlicher Zusammenprall: Frau stirbt bei Unfall in Thedinghausen
Ab heute: Wer bietet am meisten?

Ab heute: Wer bietet am meisten?

Ab heute: Wer bietet am meisten?
Corona-Inzidenz von 250 auf 37: Das Rätsel im Landkreis Verden

Corona-Inzidenz von 250 auf 37: Das Rätsel im Landkreis Verden

Corona-Inzidenz von 250 auf 37: Das Rätsel im Landkreis Verden
Missglückter Überholversuch: Autofahrer kracht mit Traktor zusammen – Lebensgefahr

Missglückter Überholversuch: Autofahrer kracht mit Traktor zusammen – Lebensgefahr

Missglückter Überholversuch: Autofahrer kracht mit Traktor zusammen – Lebensgefahr

Kommentare