Mehrfamilienhaus brennt

53-Jähriger bei Feuer in Verden verletzt

Ein Feuerwehrmann unter Atemschutz schaut aus einem rußgeschwärzten Fenster. Davor ist der Korb einer Drehleiter mit zwei weiteren Feuerwehrleuten mit Sauerstoffflaschen auf dem Rücken zu sehen.
+
Brand an der Jahnstraße: Zwei Personen mussten aus dem Haus geholt werden.

Verden – Dichte Flammen schlugen am Donnerstagabend, gegen 23.20 Uhr, aus der Wohnung eines Mehrfamlienhauses in der Jahnstraße. Mehrere Personen befanden sich zu dem Zeitpunkt im Gebäude. Alle konnten von der Feuerwehr gerettet werden.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, musste schnell gehandelt werden. Nicht nur aus dem Fenster, auch aus dem Dach des Hauses schlugen Flammen. Da feststand, dass sich noch Personen im Gebäude befanden, rückte die Drehleiter an, um die Menschen aus dem Haus holen zu können. Zwei Personen mussten noch durch die Feuerwehr aus dem Gebäude gerettet werden. Der Rettungsdienst kümmerte sich auch um alle weiteren Bewohner des Hauses. Insgesamt sechs Personen wurden medizinisch versorgt. Ein 53-jähriger Mann musste zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus..

Über die große Drehleiter rückten die Einsatzkräfte gegen das Feuer vor.

Mehrere Atemschutztrupps gingen derweil im Innenangriff gegen den Brand vor, zudem wurde über das Wenderohr der Drehleiter das Feuer im Dachbereich bekämpft. Nach rund einer halben Stunde war der Brand unter Kontrolle, endgültig aus war das Feuer jedoch erst nach über einer Stunde, teilte Dennis Köhler, Pressesprecher der Feuerwehr, mit. Aufgrund der erheblichen Brandausbreitung mussten Teile der betroffenen Wohnung durch die Einsatzkräfte ausgebaut und letztlich im Freien abgelöscht werden.

Insgesamt waren am Brandort 45 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz. Aufgrund der erheblichen Brandausbreitung ist das Gebäude ersten Einschätzungen zufolge bis auf Weiteres unbewohnbar. Die Stadt Verden kümmerte sich um die Unterbringung der Bewohner, sofern diese keine anderweitige Möglichkeiten hatten, teilte Köhler mit

Noch unbekannt ist die Ursache des Feuers. Die sogenannte Spezialisierte Tatortaufnahme der Polizeiinspektion Verden/Osterholz hat umgehend die Ermittlungen aufgenommen. Die Untersuchungen dazu dauern an. Der Sachschaden wird auf 50 000 Euro geschätzt, teilte die Polizei mit.  cb/Fw

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Wümme auf Umwegen

Wümme auf Umwegen

Wümme auf Umwegen
Schulstoff aufholen und Spaß haben

Schulstoff aufholen und Spaß haben

Schulstoff aufholen und Spaß haben
Ideen von Studenten als Rettungsanker

Ideen von Studenten als Rettungsanker

Ideen von Studenten als Rettungsanker
Verdener Fischgeschäft wird Kunstlabor

Verdener Fischgeschäft wird Kunstlabor

Verdener Fischgeschäft wird Kunstlabor

Kommentare