Trio präsentiert im Domherrenhaus besonderes Programm

„Wowo“ als kreative Wortschöpfungen

Bereits voller Vorfreude auf die Premiere: Das Trio Jürgen Puls, Andreas Hein-Köcher und Wilfried Stüven treten im Domherrenhaus auf. Foto: niemann

Verden - Von Christel Niemann. Im Fasching hat das Domherrenhaus – Historisches Museum Verden – etwas ganz Besonderes zu bieten und lädt dazu ein unterhaltsames Trio ein: „...immer schön denken...“ so der Titel einer Lesung mit Schauspieler, Schreiber und Sprecher Jürgen Puls und Autor Wilfried Stüven. Beide werden bei ihrem Auftritt von Andreas Hein-Köcher musikalisch begleitet.

„Wir haben für unser erstes gemeinsames Projekt Lyrik und Prosatexte des Kabarettisten, Bühnen- und Romanautors Friedhelm Kändler gewählt. Die Lizenz zum Lachen ist folglich garantiert“, so die Beteiligten, die gestern voller Vorfreude im Pressegespräch über das Vorhaben am Dienstag, 25. Februar, um 18.30 Uhr informierten.

„Du hast der Jugend Honig gekostet – und nun stopft dich des Alters Brei. Das Hirn verklebt, die Glieder gerostet. Der Jugend Leichtmut, er ist vorbei“ – Dieser kleine Auszug aus dem Gedicht „Wo Du vergehst“ macht bereits deutlich, was das Publikum erwartet. Eine möglich Skepsis hinsichtlich der Hörwirkung dieser Art von Poesie dürfte schnell verfliegen, wenngleich das Programm wenig Romantik und Schönmalerei verspricht. „Wowo“ nennt Kändler seine kreativen Wortschöpfungen, die er als die Frage zur Antwort des Dada beschreibt.

Die Besucher erwartet ein (überwiegend) heiterer Vortrag mit einer Auswahl von über 20 Gedichten und Prosatexten, deren thematische Bandbreite von Alltagsthemen über Politisches bis hin zu Märchenhaftem und Erotischem reichen. „Kändlers Blick ist unglaublich scharfsinnig. Er gibt vertrauten Wörtern und Aussagen eine völlig neue Bedeutung. Seine Texte wimmeln geradezu von neuen Interpretationen“, erzählt Puls. „Sie setzen einen teils in schmunzelndes Erstaunen, teils auch in Verwirrung.“ Geniale Wortschöpfungen, die durch Kändlers dadaistisches Spiel mit Wörtern, Buchstaben, Textformen und scheinbaren Inhalten gekennzeichnet wären. Ein vergnüglicher Genuss für Menschen, mit Freude am Reim und an sprachlichen Rhythmus, ab- und tiefgründigen Gedanken und sinnfreiem Nonsens zugleich.

Kurz erkärt, was ihn überhaupt auf die Spur von Kändler gebracht hat. „Mein Bremer Friseur hatte eine Lesung mit Texten von Kändler in seinem Salon organisiert und ich war begeistert. Eine Begeisterung, von der sich auch Puls anstecken ließ und weil die Lesung keinesfalls zu trocken geraten soll, wurde noch Musikus Hein-Köcher ins kulturelle Boot geholt. Nach der Musikauswahl befragt, hüllt er sich in Schweigen. Doch Puls verrät, dass dem Märchen Dornröschen (hart Dorn-Röschen ausgesprochen) das Lied „Die Liebe ist ein seltsames Spiel“ folgen wird.

Längst sind alle drei Künstler von der Leidenschaft und Lebendigkeit in Kändlers Texten gefesselt. „Alles passt perfekt“, sind sich die Drei sicher. Gelesen wird nicht stur vom Blatt. „Wir bezeichnen es mehr als szenische Lesung“, sagen Puls und Stüven.

Kändler dabei imitieren wollen sie allerdings nicht, und so hebt sich bereits die Bühnenkleidung des Trios strickt ab von dem was Kändler in der Regel bei öffentlichen Auftritten trägt. Denn während Kändler es ausgesprochen bunt liebt, haben sich Stüven, Puls und Hein-Köcher für ein braves Bühnenoutfit in schwarzweiß entschieden.

Wer die Veranstaltung miterleben möchte, sollte sich sputen, denn die Zahl der Plätze ist auf 70 begrenzt. Karten im Vorverkauf sind ab sofort im Domherrenhaus – Historisches Museum, Untere Straße 13, erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Meistgelesene Artikel

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Verdener Ostertorstraße: Unternehmer Carsten Flügge stellt Antrag auf Insolvenzverfahren

Verdener Ostertorstraße: Unternehmer Carsten Flügge stellt Antrag auf Insolvenzverfahren

Neuheit in Oyten verursacht Chaos: Pestalozzistraße für Elterntaxis gesperrt

Neuheit in Oyten verursacht Chaos: Pestalozzistraße für Elterntaxis gesperrt

Das Vorhaben auf den Kopf gestellt

Das Vorhaben auf den Kopf gestellt

Kommentare