Heimatbühne probt fleißig

„Un wokeen küsst mi?“ feiert am 2. März Premiere

Bringen die Komödie „Un wokeen küsst mi?“ auf die Bühne: Caren Klafke, Tim Böhling, Margret Heinrichs, Ete Rademacher, Bianca Rath, Gerd Blome, Ute Defiebre, Florian Panning und Patrick Panning. Foto: Heimatbühne
+
Bringen die Komödie „Un wokeen küsst mi?“ auf die Bühne: Caren Klafke, Tim Böhling, Margret Heinrichs, Ete Rademacher, Bianca Rath, Gerd Blome, Ute Defiebre, Florian Panning und Patrick Panning.

Fleißig geprobt wird bei der Heimatbühne in Eitze. Die Akteuere fiebern der Premiere entegen und sind sich sicher: „Das Publikum darf sich auf eine spritzige Komödie freuen.“ Der erste Vorhang hebt sich am 2. März.

Verden-Eitze - Witz ist garantiert, ein ordentliche Portion Humor sowieso, das haben schon die ersten Lesungen der Rollen der plattdeutschen Komödie „Un wokeen küsst mi?“ gezeigt. Autorin des Stückes ist Uschi Schilling. Gespielt und geprobt wird im Borsteler Hof.

Seit knapp drei Monaten sitzen die Schauspieler der Heimatbühne regelmäßig zusammen und feilen an ihren Texten und Charakteren. Die Handlung des Stückes kurz zusammengefasst: Lisa, Tütü, Mona und Magi, vier junge Frauen, mieten sich von ihren letzten Ersparnissen ein exklusives Appartement an. Mit dieser teuren Investition wollen sie Goldfische (Millionäre) an die Angel bekommen, zwecks späterer Heirat natürlich. Doch was nutzt die teuerste Wohnung, wenn die vier Frauen noch nicht einmal wissen, dass Shakespeare keine englische Biersorte und Walzer keine Kampfsportart ist. Für diesen letzten Schliff wird der Butler Jean engagiert. Nicht nur das Jean alle Hände voll zu tun hat, die vier Frauen Jet-Set-reif zu machen, nein, er muss sich auch noch um Waldi den verliebten, schwulen Millionär kümmern. Henry der Einbrecher und Anton der Tankwart machen das Chaos perfekt. Ja, die lieben Millionäre sind auch nicht mehr das, was sie mal waren. Bis die vier Frauen erkennen, dass das Herz wichtiger ist als das Geld, bedarf es einiger turbulenter Szenen.

Die Premiere findet am Samstag, 2. März, um 19.30 Uhr, statt. Nach der Veranstaltung sorgt DJ Mafu für die Tanzmusik. Am Sonntag, 14.30 Uhr, findet die Nachmittagsvorstellung mit Kaffee und Kuchen statt. Am darauffolgenden Freitag, 8. März, ist um 19.30 Uhr eine Abendveranstaltung. Das Frühstückstheater geht am Sonntag, 10. März, 9.30 Uhr, über die Bühne. Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag, 4. Februar, 18 Uhr, im Dorfgemeinschaftshaus in Eitze. Ab 17 Uhr werden Nummern an Wartende vergeben. Ein zweiter Verkaufstermin ist am Freitag, 8. Februar, von 18 bis 19 Uhr, an selber Stelle. Ab Dienstag, 12. Februar, gibt es die Karten immer dienstags und sonntags von 18 bis 19 Uhr im Borsteler Hof.

Weitere Informationen:

Interessierte erhalten mehr Wissenswertes und ein Gewinnspiel gibt es im Internet unter www.eitze.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Prächtige Hortensien? Mit diesen Tricks klappt es bestimmt

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Spanien: Wo Formentera sogar Mallorca schlägt - und wo nicht

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Meistgelesene Artikel

 Zwei Zebrastreifen als beliebtes Provisorium

Zwei Zebrastreifen als beliebtes Provisorium

Zwei Zebrastreifen als beliebtes Provisorium
Selbstversuch: „Eine Woche ohne Plastik“

Selbstversuch: „Eine Woche ohne Plastik“

Selbstversuch: „Eine Woche ohne Plastik“
Bundesregierung vereinbart 190 Millionen für Lärmschutz und Co

Bundesregierung vereinbart 190 Millionen für Lärmschutz und Co

Bundesregierung vereinbart 190 Millionen für Lärmschutz und Co
Schnee künftig in 1,50 Meter Breite schippen

Schnee künftig in 1,50 Meter Breite schippen

Schnee künftig in 1,50 Meter Breite schippen

Kommentare