Wettbewerb des Präsidenten: Als Regionalhistoriker in Hannover ausgezeichnet

Erster Preis für GaW-AG

+
Anja Paehlke von der Körberstiftung (l.) und Landtagspräsident Bernd Busemann (r.) mit der Geschichts-AG der Wallgymnasiums, Johanna Kriegel, Justin Lorenz, Heike Henscher und André Irrgang (v. l.), bei der Preisverleihung in Hannover.

Verden - „Anders sein. Außenseiter in der Geschichte“ Dieses Thema hat Bundespräsident Joachim Gauck seinem Geschichtswettbewerb diesmal vorgegeben. Solche Außenseiter hatte sich die Arbeitsgemeinschaft Regionalgeschichte des Gymnasiums am Wall mit dem Schicksal von zwei jüdischen Schülerinnen ihrer Einrichtung in der Zeit des Nationalsozialismus vorgenommen. Für ihren Beitrag wurden die Schüler in Hannover ausgezeichnet.

Als Hanni Baumgarten und Ingerose Alexander die Schule am Nikolaiwall besuchten, war sie noch ein Lyzeum nur für weibliche Gymnasiasten. Heike Henscher, Johanna Kriegel, Justin Lorenz und 20 weitere Schüler in der AG von Tutor André Irrgang hatten die Namen in alten Klassenlisten gefunden. „Damals haben die Nationalsozialisten genau darauf geachtet, dass die Namen mit der Kennzeichnung ‚jüdisch‘ versehen wurden“, erklärte der Geschichtslehrer am GaW.

Mit viel Energie hatten sich seine Schüler dann an die Arbeit gemacht und zusammengetragen, was sie über die beiden Schülerinnen herausfinden konnten. Sie wälzten Bücher, sichteten Dokumente aus der Schule und hörten sich die Erinnerungen von Zeitzeugen an. „Viele Frauen, die damals mit den beiden zur Schule gegangen sind, haben wir nicht mehr gefunden“, berichtete Johanna Kriegel. Von einer, Meta Cordes, stammte aber das Zitat, das die Schüler als Überschrift für ihre 25-seitige Arbeit gewählt haben: „Inge konnte gut lernen“.

Ingerose Alexander, so hatte die AG herausgefunden, war in Bremen geboren, lebte aber bei einer Tante in Verden. Sie wurde deportiert und starb dann in Auschwitz. Hanni Baumgarten hatte etwas mehr Glück und überlebte den Nationalsozialismus.

Einen ersten Preis in ihrer Altersgruppe auf Landesebene staubten die Oberstufenschüler für ihren Beitrag zu dem alle zwei Jahre durchgeführten Wettbewerb ab; einer von 200 aus Niedersachsen. „31 wurden in drei Altersklassen ausgezeichnet“, berichtete Heike Henscher. Mit Tutor Irrgang, Justin Lorenz und Johanna Kriegel war sie am Donnerstag zur Verleihung gefahren. Von anfänglichen 25 Schülern in der AG waren im Lauf der Zeit viele abgesprungen, so dass schließlich das Trio und die Mitschülerinnen Sabine Litauer und Svenja Drewes übrig blieben. Sie konnten nur nicht mit nach Hannover.

„Der Geschichtswettbewerb ist ein tolles Forschungsprojekt für Jugendliche, die lernen, sich selbstständig mit ihrer Geschichte auseinanderzusetzen“, sagte Bernd Busemann im Georg-von-Cölln-Haus. Dem Präsidenten des Landtags war es vorbehalten, die Preisträger mit Anja Paehlke von der Körberstiftung auszuzeichnen und die Landes- und Förderpreise zu übergeben.

Die Stiftung, die den Wettbewerb organisiert und die Durchführung gestaltet, wird die Gymnasiasten noch länger begleiten. Nach ihrem Erfolg auf Landesebene sind sie auch auf Bundesebene dabei, und so kann es sein, dass sie sich am 17. November erneut aufmachen müssen. Dann verleiht Joachim Gauck auf Schloss Bellevue die Bundespreise.

kle

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Meistgelesene Artikel

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Menschen an der  Elfenbeinküste: „Sie erleben die Hölle mit Folter und Vergewaltigung“

Werner Oedding aus Schülingen und die Folgen der Erdgasförderung

Werner Oedding aus Schülingen und die Folgen der Erdgasförderung

Show-Kochen mit Wolfgang Pade bei "Verden International"

Show-Kochen mit Wolfgang Pade bei "Verden International"

Drogen im Auto und der Wohnung

Drogen im Auto und der Wohnung

Kommentare