Werk-Kunst-Ausstellung feiert 30. Geburtstag mit besonderer Aktion

Hochwertig und kreativ

+
Das Orgateam der Werk-Kunst-Ausstellung mit Renate Bertram, Bärbel Hesse, Jeanette Hammer-Coels und Hannelore Schnitter.

Verden - Alles dreht sich bei der weihnachtlichen Werk-Kunst-Ausstellung im Verdener Rathaus um die Zahl 30. Dazu Jeanette Hammer-Coels: „Wir haben jeden Kunsthandwerker gebeten, ein Unikat um diese Zahl zu erschaffen.“ Der Hintergrund: Die Veranstaltung feiert 30. Geburtstag.

Seit ihrer Premiere zählt die Werk-Kunst-Ausstellung in Verden zu den schönsten Kreativ-Märkten weit und breit. Auch am Sonnabend, 21., und Sonntag, 22. November, wird das Publikum wie gewohnt das Rathaus stürmen. Getreu dem Slogan „Qualität vor Quantität“ präsentieren ausgewählte Aussteller ihre handgefertigten Produkte.

Natürlich erwartet die Besucher auch diesmal ein ebenso hochwertiges wie vielfältiges Warenangebot. Und zum runden Geburtstag haben sich die Organisatorinnen – Bärbel Hesse, Renate Bertram, Hannelore Schnitter und Jeanette Hammer-Coels – eben auch etwas besonderes ausgedacht. So wird am Sonnabend der junge Musiker Oliver Niess die Besucher mit Hackbrettmusik unterhalten. Weiter hat Hannelore Schnitter ein Jubiläums-Memo mit den Namen aller 272 Aussteller gestaltet, die sich in den vergangenen drei Jahrzehnten an der Werk-Kunst-Ausstellung beteiligt haben. Außerdem wurde ein Publikumspreis rund um die Zahl 30 ausgelobt. Dazu Hammer-Coels: „Wir haben jeden Kunsthandwerker gebeten, ein Unikat um diese Zahl zu erschaffen. Und die Besucher sollen entscheiden, welcher Entwurf der Schönste ist.“

Nach Auskunft der Macherinnen nehmen dieses Mal 24 Kunsthandwerker teil, darunter auch einige neue Aussteller. Ob figürliche Objekte aus Holz und Stein, ob Schmückendes und Skurriles aus Metall, ob textile Kunstwerke aus Stoff und Filz von Retro bis Edel oder ob Schönes, Nützliches und Dekoratives aus Naturmaterialien: Bei dieser Vielfalt erwarten die Besucher neue Trends, aber auch überlieferte Produktionstechniken aus vielen Bereichen der handwerklichen Gestaltung. „Die Werk-Kunst-Ausstellung ist sicher auch deshalb so beliebt, weil wir großen Wert darauf legen, dass besondere Sachen gezeigt werden, die sich von Exponaten, wie sie andernorts oft zu sehen sind, abheben“, so die erfolgreiche Philosophie.

Laut Aussage der Veranstalter hat sich die wohl überlegte Kunst-Werk-Mischung längst überregional herumgesprochen. Hammer-Coels: „Wir wissen von Besuchern, die gut und gerne eine Stunde Fahrtzeit in Kauf nehmen.“

Die Ausstellung ist an beiden Tagen von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt wie in den Vorjahren für Erwachsene einen Euro, wobei diese Einnahmen einer sozialen Kinder- und Jugendeinrichtung zu Gute kommen. Zum Stärken und Verweilen lädt wieder das Ausstellungscafé im Erdgeschoss des Rathauses bei Kaffee, Kuchen, Torten und herzhaften Brötchen ein.

nie

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Hier kommen Lämmer im Minutentakt zur Welt

Hier kommen Lämmer im Minutentakt zur Welt

Team: „Du warst ein toller Chef“

Team: „Du warst ein toller Chef“

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Kommentare