Internationales Kammermusikfest in Verden

Die Welt zu Gast bei den Maiklängen

Klarinettist Chen Halevi: Einer der vielseitigsten Musiker.

Für einen musikalischen Genuss auf höchstem Niveau kehrt das Internationale Kammermusikfest Maiklänge nach Verden zurück. Von Freitag bis Sonntag, 24. bis 26. Mai, ist der Initiator und künstlerische Leiter Nabil Shehata mit neun international renommierten Kollegen auf der Bühne des Domgymnasiums zu Gast. Unsere Zeitung wird in den kommenden Wochen die Künstler vorstellen.

Verden – Die mittlerweile dritten Maiklänge führen einige Verden-Neulinge unter den Musikern in die Stadt. So wird in allen Konzerten José Gallardo am Klavier zu hören sein, berichten die Maiklänge-Organisatoren. Der Pianist wurde 1970 in Buenos Aires in Argentinien geboren. Ab dem fünften Lebensjahr bekam er Klavierunterricht. Bereits im Studium, zunächst in Buenos Aires, später in Mainz, entdeckte er seine Vorliebe für Kammermusik. Zahlreiche Preise pflastern seine künstlerische Laufbahn, die sich über den ganzen Globus spannt. Die Maiklänge in Verden sind natürlich nicht sein erstes Festival, er war bereits in Lockenhaus, Pforzheim, Kronberg, Dresden und Ludwigsburg zu Gast.

Die kammermusikalische Zusammenarbeit mit Alberto Lysy, dem ständigen Partner des israelischen Perkussionisten Chen Zimbalista, sei besonders hervorgehoben. Auch in den großen Konzertsälen der Welt war José Gallardo zu Gast, darunter in der Tonhalle Zürich, der Musikhalle Hamburg, dem Kurhaus Wiesbaden, dem Teatro della Pergola Florenz und der Wigmore Hall London. Anlässlich des 54. Unabhängigkeitstags des Staates Israel konzertierte er mit Chen Zimbalista in der Philharmonie Berlin.

Der Universität Mainz schien er lange Jahre eng verbunden – zunächst als Student bei Professor Poldi Mildner, später, von 1998 bis 2008 selbst als Dozent im dortigen Fachbereich Musik. Seit Herbst 2008 ist José Gallardo im Rahmen des „Interdisziplinären Forums für künstlerische Interpretation“ am Leopold-Mozart-Zentrum an der Universität Augsburg tätig.

Pianist José Gallardo ist Teil aller Konzerte.

Neben Werken von Brahms und Beethoven sowie selten gespielten Violinsonaten Robert Schumanns, hat er auch die kompletten Sonaten und weitere Werke von Mieczyslaw Weinberg auf CD eingespielt. Als gebürtiger Argentinier sind natürlich auch zwei CDs mit Tangomusik in seiner Diskografie zu finden.

Tangomusik scheint ein Element zu sein, das Gallardo mit einem weiteren Neuling der Maiklänge verbindet: Chen Halevi. Zusammen mit dem Komponisten und Bandoneonspieler Marcelo Nisinman widmet sich der Klarinettist in der Tango-Factory der ganz eigenen Welt dieses Tanzes. Doch ist dies nur eine Facette des vielseitigen Musikers. Sein Interesse gilt der alten Musik (auch auf historischen Instrumenten) genauso wie der Klassik und der neuesten Musik unserer Zeit. Als einer der führenden Klarinettenvirtuosen der Welt spielt Halevi als Solist und Kammermusiker.

Der gebürtige Israeli und Wahl-Pariser gab bereits mit 15 Jahren mit dem Israel Philharmonic Orchestra unter Zubin Meta sein Debüt und hat seither in Amerika, Asien und Europa mit namhaften Orchestern zusammengearbeitet. Kammermusikalisch hat er sich mit bekannten Quartetten wie dem Fine Arts-, dem Kronos- und dem Doric String Quartett einen Namen gemacht. Einladungen zu Kammermusikfestivals brachten ihn bereits bis nach Australien, zum Perth International Arts Festival.

Chen Halevi engagiert sich für zeitgenössische Musik

Weltweit anerkannt ist Chen Halevi zudem für sein Engagement für zeitgenössische Musik. So hat er Werke der Komponisten Sven-Ingo Koch und Magnus Lindberg, mit denen ihn auch eine tiefe künstlerische Freundschaft verbindet, uraufgeführt. Einige Werke wurden ihm gewidmet. Neben der Tango-Factory ist er Mitglied eines anderen ungewöhnlichen Ensembles, Winds Unlimited, das auf originalgetreuen Nachbauten von Instrumenten aus dem 18. und 19. Jahrhundert sich dem Holzbläser-Repertoire dieser Zeit widmet.

Zum ersten Mal ist die Klarinette Bestandteil der Verdener Maiklänge und sie wird auch in jedem Konzert mit mindestens einem Stück vertreten sein. So wird der Weltklasse-Klarinettist gleich den Auftakt im bereits ausverkauften Eröffnungskonzert mit Mozarts Kegelstatt-Trio mitbestreiten. Doch auch am Samstag- und Sonntagabend, ist die Klarinette dabei. Spannend wird dabei sicher seine Interpretation von Prokofjews Ouvertüre über hebräische Themen op. 34 beim Abschlusskonzert. Mit diesem Werk findet man ihn übrigens auch bei Youtube.

Gareth Lubbe ist nur an der Bratsche zu erleben.

Noch im vorherigen Artikel über die Musiker der Maiklänge war der Bratscher Hartmut Rohde angekündigt worden. Mittlerweile aber musste er seine Teilnahme absagen. Für Ersatz ist aber gesorgt: Mit Gareth Lubbe kehrt der Professor für Viola der Folkwang Universität der Künste in Essen nach Verden zurück. Obwohl der gebürtige Südafrikaner ein weltweit gefeierter Obertonsänger ist, wird er bei den Maiklängen nur als Bratscher zu erleben sein. Seinen ersten Unterricht erhielt er schon mit vier Jahren an Klavier und Geige. Als Pianist konzertierte er bereits mit dem Johannesburger Symphonieorchester, studierte jedoch zunächst Violine an der Musikhochschule Köln, und schloss nach dem Diplom ein Bratschenstudium bei Barbara Westphal in Lübeck an. Kammermusikstudien beim Alban Berg Quartett zieren ebenfalls seine Vita. Sein musikalischer Weg ist aber auch geografisch abwechslungsreich: Konzertiert hat er (fast) überall zwischen Südsibirien und Südafrika. Nun ist er also zum zweiten Mal bei den Maiklängen im Domgymnasium etwa in der Mitte zu erleben.

Mehr Informationen zum Kammermusikfest gibt es unter maiklaenge.domgymnasium-verden.de.

Dort können auch noch Karten für die Soirée am Samstagabend und das Abschlusskonzert am Sonntagabend bestellt werden.

Tickets gibt es außerdem bei der Tourist Info in Verden und im Sekretariat des Domgymnasiums. Restkarten werden erfahrungsgemäß jeweils noch an der Abendkasse erhältlich sein.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Auf der Spur des Weihrauchs im Oman

Auf der Spur des Weihrauchs im Oman

Wie werde ich E-Commerce-Kaufmann/frau?

Wie werde ich E-Commerce-Kaufmann/frau?

Heimpleite gegen Basaksehir: Gladbach ausgeschieden

Heimpleite gegen Basaksehir: Gladbach ausgeschieden

Großer Gegner droht: VfL Wolfsburg verpasst Gruppensieg

Großer Gegner droht: VfL Wolfsburg verpasst Gruppensieg

Meistgelesene Artikel

Oberschule Dörverden: Angebot von Seife bis Tombola

Oberschule Dörverden: Angebot von Seife bis Tombola

Schmerzhaft und belastend: Der tägliche Kampf mit Lipödem

Schmerzhaft und belastend: Der tägliche Kampf mit Lipödem

Besuch in der warmen Kaffeestube

Besuch in der warmen Kaffeestube

„Mehr als ein Fahrradweg“

„Mehr als ein Fahrradweg“

Kommentare