Regionales Pressegespräch bei der Commerzbank in Verden / Kundenzahl auf mehr als 6 000 gesteigert

„Wachstumsstrategie ist mega-cool gelaufen“

Filialdirektor Peter Schmidt vor dem Verdener Haus. Foto: Koy

Verden - „Die Commerzbank Verden blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurück.“ Das sagte gestern Verdens Filialdirektor Peter Schmidt (Privatkundengeschäft) in seiner Bilanz-Pressekonferenz. Die Wachstumsstrategie seines Hauses sei „mega-cool“ gelaufen, so der Banker, und „wir sind inzwischen die Kundenbank Nummer eins.“ Und das wolle die Commerzbank auch bleiben. Deshalb „ändern wir speziell in Verden auch absolut nichts“. Die Filialkontakte seien ebenso wichtig wie das aufstrebende Online-Banking, betonte Schmidt.

Bundesweit sei das 2018er- Ziel, mehr als eine Million Kunden in zwei Jahren zu gewinnen, erreicht worden. Auch die Commerzbank Verden habe im vergangenen Jahr wiederum Kunden hinzugewonnen. Im Privatkundengeschäft sei die Zahl des Mandanten netto um 260 gestiegen. „Damit konnten wir in den letzten zwei Jahren unsere Kundenzahl um über 500 auf heute mehr als 6 000 steigern“, berichtete Filialdirektor Peter Schmidt. „Unsere Konzepte funktionieren - auch dank des kostenlosen Girokontos. Das bieten wir weiter an.“

Im Kreditgeschäft hätten niedrige Zinsen und die gute wirtschaftliche Lage das Wachstum in Verden angekurbelt. 2018 seien mehr Ratenkredite und Immobilienfinanzierungen nachgefragt und abgeschlossen worden. Das Neugeschäft mit Immobilienfinanzierungen habe 2018 mit 14 Millionen Euro über dem bereits hohen Niveau des Vorjahres gelegen, der Bestand sei um 22,6 Prozent gewachsen.

„Bei der Geldanlage verschenken viele Menschen weiter Geld. Rund 34 Millionen Euro liegen allein bei uns praktisch unverzinst auf den Konten. Dabei gilt auch 2019: Wer Vermögen erhalten will, muss anlegen statt sparen“, betonte Schmidt. „Wir stellen auch fest, dass Kunden ihre Geldanlage zunehmend in professionelle Hände geben.“ In Verden hätten diese Anlagen inzwischen einen Anteil am gesamten Depotvolumen von rund 58 Prozent.

Digitale Angebote führten zu mehr Kontakt zwischen Kunden und Bank. Schmidt betonte den Anstieg der Banking-App-Anwender: „Die Nutzung ist um 42 Prozent gestiegen.“ Mit neuen Online-Services wolle die Bank den Kunden das Leben leichter machen. „Aber trotz aller digitalen Angebote wollen unsere Kunden nicht auf Filialen verzichten. Und wir wollen das auch nicht“, sagte der Direktor. „Unser klares Bekenntnis zur Präsenz vor Ort steht. Wir wollen wachsen. Dafür müssen wir bei unseren Kunden sein.“

Auch das Geschäft mit Selbstständigen, Freiberuflern und Unternehmen habe die Commerzbank ausgebaut und die Kreditvergabe ausgeweitet. Insgesamt betreue das Institut aus der Niederlassung Bremen mit ihren angeschlossenen 20 Filialen (darunter Verden) über 20 000 Unternehmerkunden. Mit ihren neuen digitalen Angeboten wie der Liquiditätsprognose „Cash Radar“ und einer Plattform zur Vermittlung von Nachfolgern sollen weiter Kunden der Wettbewerber überzeugt werden.

Die Mittelstandsbank der Commerzbank habe vergangenen Jahr in der Bremer Niederlassung zudem neue Firmenkunden durch die Kombination aus bewährter persönlicher Nähe vor Ort und neuen digitalen Angeboten gewinnen können. Wettbewerbsvorteile und Wachstumsträger im Firmengeschäft sind die Kompetenzen bei Zins-, Währungs- und Rohstoffabsicherungen sowie im Außenhandelsgeschäft.  koy

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

Der tropische Regenwald von Tortuguero

Der tropische Regenwald von Tortuguero

So erschließen sich Ältere die digitale Welt

So erschließen sich Ältere die digitale Welt

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Meistgelesene Artikel

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Stimmungsvolle Dekorationsideen

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Kreisarchäologie kann Fund aus Achim datieren: „Diese Runen sind ein Knaller“

Lehrer für „Wegweisendes Projekt“ ausgezeichnet

Lehrer für „Wegweisendes Projekt“ ausgezeichnet

Bierdener Jecken legen los

Bierdener Jecken legen los

Kommentare