Vorfall in der Ostertorstraße

Autofahrer schubst und beleidigt Fußgänger mit Kind auf dem Arm

Verden - Ein bislang unbekannter Autofahrer hat einen  38-jährigen Fußgänger geschubst und beleidigt, der mit einem Kleinkind auf dem Arm in der Ostertorstraße unterwegs war. Die Polizei sucht Zeugen.

Der 38-Jährige war mit einem Kind gegen 17 Uhr in der Ostertorstraße unterwegs. Bisherigen Ermittlungen zufolge soll es einem unbekannten Autofahrer, der zwischen der Einmündung Sandberg und Wall fuhr, nicht schnell genug gegangen sein. Er fuhr dicht hinter dem Fußgänger und soll schließlich eng an ihm vorbeigefahren sein. Laut Polizeiangaben soll der Unbekannte dann ausgestiegen sein und den Fußgänger mit dem Kind auf dem Arm geschubst und beleidigt haben. 

Die Polizei Verden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, sich unter Telefon 04231/8060 zu melden. Die Beamten weisen auf die Regelungen in der gesamten Ostertorstraße hin: Es handele sich um eine Fußgängerzone, die für den Fahrzeugverkehr zwar freigegeben wurde, dennoch seien Autofahrer und Radfahrer den Fußgängern untergeordnet. Autofahrer müssen auf Fußgänger Rücksicht nehmen und ihre Geschwindigkeit entsprechend anpassen, also mit Schrittgeschwindigkeit fahren. Laut Rechtsprechung bedeute dies höchstens sieben Stundenkilometer. Fußgänger dürfen außerdem nicht behindert oder gefährdet werden. Falls erforderlich, müssen Autofahrer warten, bis der Weg frei ist.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Clemens Fritz im Interview: „Ich möchte von Frank lernen“

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Kerry: USA können Klimaziele einhalten - auch ohne Trump

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Explosion in Österreich behindert Südeuropas Gasversorgung

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Meistgelesene Artikel

Messerstecherei: Haftbefehl gegen 30-Jährigen aus Langwedel erlassen

Messerstecherei: Haftbefehl gegen 30-Jährigen aus Langwedel erlassen

Flucht und Ankommen: Das älteste Thema der Menschheit

Flucht und Ankommen: Das älteste Thema der Menschheit

Wohnungsbrand in Verden

Wohnungsbrand in Verden

Therapie hat bei Zweijähriger aus Daverden Erfolg

Therapie hat bei Zweijähriger aus Daverden Erfolg

Kommentare