Hilfe beim Start in die Selbstständigkeit

Existenzgründerforum: Gut vorbereitet und mit kalkuliertem Risiko

+
Unternehmensberaterin Anke Tielker referierte über „Die ersten fünf Schritte zur erfolgreichen Existenzgründung“.

Verden - Viele träumen davon: Endlich den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit wagen – und damit Erfolg haben. Doch vor dem Start in ein selbstbestimmtes Berufsleben als eigener Chef sind viele Hürden zu meistern. Das Existenzgründerforum im Norddeutschen Zentrum für Nachhaltiges Bauen leistete dabei wichtige Dienste. Santana Flegel aus Kirchlinteln bestätigte: „Hier habe ich die Chance, noch bestehende Informationslücken zu schließen.“

Nach der Begrüßung durch Sonja Butz-Georg von der Wirtschaftsförderung der Kreisbehörde und den einleitenden Worten von Hausherr Thomas Isselhard war Landrat Peter Bohlmann an der Reihe. „Die Nachfrage nach der Informationsbörse ist ungebrochen und sie hat einen bedeutenden Stellenwert“, betonte er. Die nackten Zahlen auf Bundesebene dokumentierten zwar einen Rückgang der Gründungen, so Bohlmann, dennoch käme einer aktiven Wirtschaftsförderung nach wie vor größte Bedeutung zu.

Und das Konzept kommt an. „Ab morgen bin ich mein eigener Chef!“ Viele haben sich das schon gesagt und fassen nach langem Ringen den Entschluss, sich selbstständig zu machen. Wer sich auf eigene Füße stellen möchte, der brauche nicht nur die notwendige finanzielle Absicherung, sondern auch ein fundiertes Wissen im Bereich der Unternehmensführung, hieß es dazu aus den Reihen der Experten. Beim Existenzgründungsforum könnten sich die Unternehmer von morgen dieses Wissen komprimiert aneignen. Ziel und Zweck sei es, Existenzgründern gerade in der Anfangsphase bei ihren Überlegungen und Problemen behilflich zu sein. Die Unternehmensgründung erfordere schließlich eine sorgfältige Vorbereitung, da der Weg zum Erfolg hohe Anforderungen stelle.

Investition in die Zukunft

Das Konzept ist eine Investition in die Zukunft. „Von Existenzgründungen geht ein hohes Maß an Innovationen aus“, betonte Landrat Bohlmann. Er sagte auch, dass es hinsichtlich der Beratung in diesem Bereich vor allem um Qualität und weniger um Quantität gehe. Denn nicht die Anzahl an Existenzgründungen sei relevant, sondern deren Güte.

Santana Flegel aus Kirchlinteln.

Im ersten Fachvortrag wurden die Teilnehmer von der renommierten Unternehmensberaterin Anke Tielker über „Die ersten fünf Schritte zur erfolgreichen Existenzgründung“ informiert. Von Adelheid Tesch von der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (Nbank) gab es Tipps zur Gründungsfinanzierung „Mikrostarter & Co“. Und falls dann immer noch Fragen offen waren, bot der „Markt der Möglichkeiten“ im Kellergeschoss des Gebäudes den Teilnehmern ausreichend Gelegenheit, diese mit den Ausstellern aus Behörden, Verbänden, Banken und anderen Institutionen in individuellen Beratungsgesprächen zu klären.

Santana Flegel aus Kirchlinteln war eine dieser Ratsuchenden. Die junge Frau möchte sich mittelfristig mit einem Ladengeschäft mit exklusivem Hundezubehör als Treffpunkt für Hundefreunde selbstständig machen. Sie weiß, dass dazu in dieser Branche vor allem auch Idealismus gehört. Für die studierte Betriebswirtin kam das Existenzgründungsforum gerade zum richtigen Zeitpunkt. „Ich werde zwar von Startklar gecoacht, bekomme aber hier weitere wertvolle Tipps.“ Manches habe sie einfach noch nicht gewusst. Aussagen dieser Art zeigten, dass die Organisatoren mit der jährlichen Veranstaltung richtig liegen.

Organisiert haben das Gründungsforum der Landkreis Verden, Fachdienst Wirtschaftsförderung, Industrie- und Handelskammer Stade, Geschäftsstelle Verden, Kreishandwerkerschaft Osterholz-Verden und die Agentur für Arbeit Nienburg-Verden, Geschäftsstelle Verden sowie Arbeit im Landkreis Verden (ALV) mit weiteren Netzwerkpartnern. 

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Meistgelesene Artikel

Festkommers der Hohener Feuerwehr

Festkommers der Hohener Feuerwehr

Suedlink-Trasse ist nicht mit dem Lineal zu ziehen

Suedlink-Trasse ist nicht mit dem Lineal zu ziehen

Schwer Verletzte bei Unfall

Schwer Verletzte bei Unfall

Outdoor-Treffen, Grillen, Party - Jugendlichen fehlen Plätze

Outdoor-Treffen, Grillen, Party - Jugendlichen fehlen Plätze

Kommentare