Vollversammlung des Präventionsrates der Stadt Verden

Vorstand bleibt im Amt

+
Der wiedergewählte Vorstand des Präventionsrates.

Verden - Ein erfolgreiches Jahr liegt hinter dem Präventionsrat der Stadt Verden. Zu diesem Fazit gelangten Vorstand und Mitglieder auf der Vollversammlung. Insgesamt, so hieß es, sei der Verein mit Vertretern aus Vereinen, Politik, Polizei und der Stadt gut aufgestellt und der Austausch unter den Ausschussmitgliedern funktioniere Hand in Hand.

Dieses Einvernehmen spiegelte sich bei den Vorstandswahlen wieder. Sowohl der Vorsitzende, Bürgermeister Lutz Brockmann, als auch seine Stellvertreter Felicia Messerich, Uwe Jordan und Christian Piechot wurden im Amt bestätigt. Die Wiederwahl von Schatzmeister Hans-Jürgen Bohling fiel ebenfalls ohne Gegenstimme aus. Die Berichte aus den einzelnen Arbeitsgruppen und die regionale Kriminalstatistik kennzeichneten den Versammlungsverlauf.

Hans-Jürgen Bohling stellte die Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Gesunde Stadt“ vor und warb für den Gesundheitstag am Sonnabend, 26. September. Er wies außerdem auf die auf der Domweih mit Jugendlichen durchgeführte Aktion „Sei schlau nicht blau“ hin. „Mit einer solchen Resonanz haben wir nicht gerechnet“, sagte Bohling. Die Aktion soll auf der Domweih 2016 wiederholt werden.

Ralf Voigt, Sprecher der Arbeitsgruppe Integration, berichtete, dass sich die Gruppe aufgrund stetig steigender Flüchtlingszahlen immer neuen Herausforderungen gegenüber sehe und diverse Aktivitäten in Planung seien. Als bereits gelungenes Beispiel für Integration nannte er die integrativen Gärten im Bürgerpark. Über deren Entwicklung gab Wilma Reif, Projektleiterin, einen Einblick. „Das läuft ganz toll“, so ihr Fazit.

Der Bericht von Uwe Jordan zur Kriminalitätslage im Bereich der Stadt Verden stand ebenfalls auf der Tagesordnung. Er berichtete von einer konstanten Falllage, wenngleich in Verden wie im gesamten Bundesgebiet die Zahl der Haus- und Wohnungseinbrüche zugenommen habe.

Zum Auftakt der Versammlung hatten die Schauspieler Julia Nehus, Birgit Scheibe und Christoph Plünnecke Auszüge aus dem von Hans König inszenierten Theaterstück „Eine Reise nach Jerusalem“ (wir berichteten) aufgeführt und mit den Anwesenden über die inhaltliche Ausrichtung des Stücks diskutiert, das nur mithilfe von Sponsoren realisiert werden konnte. Mitglieder und Unterstützer sowie Spenden für die Durchführung von Projekten sind dem Präventionsrat willkommen.

Bankverbindung: Präventionsrat Verden e.V., Kreissparkasse Verden Kontonummer: 201355307, BLZ: 291 526 70.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

19-Jährige prallt frontal gegen Baum

Hermann Kardel aus Achim widmet sich der Zebu-Zucht

Hermann Kardel aus Achim widmet sich der Zebu-Zucht

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kommentare