Vierte Auflage von „Mischmasch“ bringt 2040 Euro in die Kasse der Lebenshilfe Verden

Gute Laune bei den ehrenamtlich engagierten Köchen

+
Einen Topf voller Geld hatte Dario Franco der Lebenshilfe mitgebracht.

Verden - Das hat sich gelohnt. Eine Spende von 2040 Euro brachte Dario Franco in die Lebenshilfe Verden.

Über 20 Ehrenamtliche, darunter Inhaber und Angestellte der Pizzeria Davide in Verden, Mitarbeiter der Lebenshilfe im Landkreis Verden und die Teilnehmer der Kochgruppe im Freizeitdienst der Offene Hilfen der Lebenshilfe hatten einen besonderen kulinarischen Abend, das 4. Verdener „Mischmasch“, in der Pizzeria organisiert.

Doch bei allem Genuss, war es auch vor allem ein Abend mit einer karitativen Grundidee, da der Gesamterlös der Veranstaltung abzugsfrei dem Freizeitdienst der Lebenshilfe zugute kommt. Restaurantinhaber Dario Franco stellte den noch fest verschlossenen Geldtopf bei der Lebenshilfe auf den Tisch und gemeinsam wurde gezählt.

Bei den Beteiligten war die Freude über diesen Rekordbetrag natürlich groß. „Mit einer solchen Summe haben wir im Traum nicht gerechnet“, so der Tenor. Die Familie Franco und ihre Mitarbeiter haben das Projekt mit viel Engagement unterstützt. Das Besondere daran: die an diesem Abend servierten Speisen wurden von der Kochgruppe, den Betreuern und den Küchenprofis gemeinsam zubereitet und den Gästen serviert. Und weil das alles auf ehrenamtlicher Basis geschehen ist und das Projekt zudem von Lieferanten der Pizzeria mit Lebensmitteln und Getränkespenden gesponsert wurde, fiel der Gesamterlös des Abends in der genannten Höhe aus.

„Wir haben das Geld gemeinsam erhalten, also wollen wir auch gemeinsam darüber entscheiden was damit geschehen soll“, hieß es, und so wird über den Verwendungszweck noch ein wenig diskutiert.

Eine fünfte Auflage des „Mischmasch“ im übernächsten Jahr können sich die Freizeitköche der Lebenshilfe durchaus vorstellen. Auch Dario Franco zeigte sich auf Nachfrage nicht abgeneigt. Er würde sich freuen, wenn auch andere Gastronomiebetriebe Interesse an einem solchen Projekt zeigen würden.

nie

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Kommentare