Vielharmonie-Jubiläumsbräu

Ein leichtes Bier – rund und süffig: „1881er“ ab Ende Oktober erhältlich

Etikettieren die neue Bierschöpfung: Anika Wrede und Moritz Krüger von Vielharmonie.
+
Etikettieren die neue Bierschöpfung: Anika Wrede und Moritz Krüger von Vielharmonie.

Anlässlich des 140-jährigen Jubiläums der Vielharmonie Kirchlinteln entstand in Kooperation mit der Verdener Brau Manufaktur ein exklusives Jubiläumsbier, das beim Konzert der Vielharmonie am 30. Oktober zum ersten Mal zum Verkauf steht.

Verden/Kirchlinteln – „Wir wollten etwas Feierliches zum Anstoßen haben, und regionale Produkte von uns kamen auch sonst gut an“, berichtet Moritz Krüger, Vorsitzender der Vielharmonie Kirchlinteln über die Überlegungen, die hinter der Idee des Jubiläumsbieres stehen.

Leicht haben sie es sich nicht gemacht. Hinter dem Bier läge eine achtmonatige Entwicklungszeit, begonnen bei der Anfrage und einer Online-Bierprobe, bei der die Mitglieder der Vielharmonie zunächst über den gewünschten Geschmack entschieden. In eine leichte, runde und süffige Richtung sollte es laut Rudi Düsterhöft, Mitglied des Festausschusses, gehen. Auf Basis dieser Vorgabe entwickelte die Verdener Craftbierbrauerei sechs Biergeschmäcker, aus denen die Vielharmonie sich in einem „nicht ganz leichten Abstimmungsprozess“, wie es heißt, die passende Facette auswählte, die nun in 400 Flaschen abgefüllt wurde. Der Prozess von der Rezept-Entwicklung des Bieres bis zum Abfüllen und Etikettieren der Flaschen wurde von beiden Kooperationspartnern in Zusammenarbeit beschritten.

So sieht es aus, das Jubiläumsbier „1881er“.

Angelehnt an das Gründungsjahr der Vielharmonie, die zu früheren Zeiten als Spielmannszug fungierte, nennt sich das exklusive Bier mit einem Alkoholgehalt von 6,6 Prozent „1881er“. Wer sich eines der limitierten Biere erwerben möchte, kann dies neben dem Konzert des Orchesters der Vielharmonie am 30. Oktober in der Stadthalle Verden auch bei der Brau Manufaktur in der Oberen Straße tun.

Das Konzert ist das erste seit drei Jahren, es wird zwei Vorführungen geben, um 16 Uhr und um 19.30 Uhr. Erwarten dürfe man abwechslungsreiche Musik, unter anderem Disneyfilmmusik und irische Musik. Es werden auch neue Stücke gespielt. Karten können für das Konzert mit dem Titel „The Show must go on“ noch online für 10 Euro pro Person erworben werden.

Das Wichtigste aus dem Landkreis Verden: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Die Vielharmonie Kirchlinteln, übrigens der älteste noch aktive Spielmannszug Niedersachsens, fing mit Begleitmusik für den Schützenverein Kirchlinteln an und hat sich in den letzten Jahren zu einem modernen Orchester entwickelt, welches eigene Konzerte veranstaltet und beim Niedersächsischen Orchesterwettbewerb 2019 ein sehr gutes Ergebnis (22,4 von 25 möglichen Punkten) erzielte. Die Stücke, die gespielt werden, sind zum einen traditionelle Märsche, aber zum anderen auch Musik aus Filmen, Musicals und dem Pop-Bereich. Originalkompositionen werden auch aufgeführt. Ein Teil des Erlöses aus dem kommenden Bierverkauf fließt dem Förderverein der Vielharmonie Kirchlinteln zu.

Von David Böse

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Verdener Weihnachtsmarkt auf der Kippe

Verdener Weihnachtsmarkt auf der Kippe

Verdener Weihnachtsmarkt auf der Kippe
Immer mehr Apotheken testen

Immer mehr Apotheken testen

Immer mehr Apotheken testen
Inhaberpaar des Fährhauses „Am Streek“ in Thedinghausen beklagt 2G-plus-Vorgabe – und testet selbst

Inhaberpaar des Fährhauses „Am Streek“ in Thedinghausen beklagt 2G-plus-Vorgabe – und testet selbst

Inhaberpaar des Fährhauses „Am Streek“ in Thedinghausen beklagt 2G-plus-Vorgabe – und testet selbst
2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“

Kommentare