Kommission will Geschwindigkeit auf L158 begrenzen / In der Gegenrichtung soll 100 km/h erlaubt bleiben

Viele Unfälle: Ab Verden Tempo 70 bis Langwedel

Immer wieder kracht es an der Abzweigung von der Achimer Straße in die Nindorfer Straße. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung soll für mehr Sicherheit sorgen.
+
Immer wieder kracht es an der Abzweigung von der Achimer Straße in die Nindorfer Straße. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung soll für mehr Sicherheit sorgen.

Verden – Wenn es kracht, dann meist richtig: Die Kreuzung Achimer Straße/Nindorfer Straße zählt laut Expertenkommission des Landkreises Verden zu den Unfallhäufungsstellen. Unachtsamkeit, hohe Geschwindigkeit, waghalsige Überholvorgänge, mehrere Faktoren kommen zusammen, wenn es dann zum Unfall kommt. „Allein zwischen 2017 und 2019 hat es an der Abzweigung sechs Unfälle gegeben“, so Helge Cassens, der Pressesprecher der Polizei. Die Begrenzung der Geschwindigkeit soll die Unfallgefahr nun ausbremsen, hofft die Kommission. So soll künftig von Verden nach Langwedel durchgehend 70 gefahren werden.

Die Landesstraße 158 von Verden nach Achim führt, wenn der Autofahrer die Ortschaft Dauelsen verlässt, schnurgrade in Richtung Landwedel. Links und rechts Bäume, die ihren Schatten auf die Straße werfen. Fast zwei Kilometer, immer noch schnurgrade, dann kommt der Abzweig Richtung Nindorf. Für den ortsunkundigen Autofahrer eine gewöhnliche Kreuzung, eher unauffällig. Und vielleicht deshalb eine trügerische Sicherheit, die viele Fahrer unbekümmert Gas geben lässt.

Ähnlich dürfte es manches Mal einem Fahrer ergehen, der auf der Nindorfer Straße die Kreuzung der Landesstraße vor sich sieht. Auch er kann bis dahin durchaus Tempo auf dem Tacho haben, weil die Straße bis zur Kreuzung gut ausgebaut ist und der Fahrer bis zur Kreuzung Vorfahrt hat. Aber eben nur bis zur Kreuzung. Das Verkehrszeichen „Vorfahrt-achten“ regelt deutlich, wer sich wie verhalten muss. Sowohl von links, aus Richtung Verden, als auch von rechts, aus Richtung Langwedel, durften sich die Autofahrer bislang mit Tempo 100, manchmal sind es, so die eigene Erfahrung, deutlich mehr, der Abzweigung nähern, wo ungeduldig gewartet wird.

Die Ungeduld ist in dem Fall ein schlechter Berater. Sechsmal hat es in den vergangenen zwei Jahren gekracht, Unfälle, bei denen sich Personen zum Teil erheblich verletzten. „Hauptursache war das Einfahren in den Einmündungsbereich aus Richtung Nindorf“, steht im Protokoll der Polizeiinspektion Verden. „Häufig wurden Fahrzeuge auf der vorfahrtberechtigten Landesstraße zu spät wahrgenommen oder es wurde die Geschwindigkeit dieser Fahrzeuge falsch eingeschätzt“, heißt es zu den Unfallsursachen weiter.

Das Gefährdungspotenzial im Bereich der Kreuzung dürfte noch steigen, wenn sich auf der benachbarten A27 Staus und Baustellen ankündigen. Autofahrer weichen dann von der A27 auf die Landesstraße aus, sorgen damit für ein deutlich höheres Verkehrsaufkommen auf der L158 und damit zugleich für mehr Gefahr in dem Bereich.

Die Expertkommission war sich einig, zu viele Unfälle, immer mehr Autos zu schnell unterwegs, das Tempo muss runter. Daher der Beschluss zur Reduzierung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. So soll demnächst ab Verden in Richtung Langwedel durchgehend Tempo 70 als Höchstgeschwindigkeit gelten. In umgekehrter Richtung würde es demnach ab Langwedel-Förth aber bei der bislang zulässigen Geschwindigkeit von Tempo 100 bleiben. Die Regelung gilt bis etwa einen Kilometer vor der Ortschaft Dauelsen, wo dann höchstens Tempo 70 bis kurz vor dem Ortseingang (Tempo 50) gefahren werden darf.

Von Markus Wienken

Blick aus der Nindorfer Straße auf die Achimer Straße in Richtung Dauelsen. Auch die Lichtverhältnisse können wartende Autofahrer irritieren.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Laschet zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Leipzig verpasst Tabellenspitze - BVB strauchelt gegen Mainz

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Dutzende Tote bei Erdbeben auf Sulawesi in Indonesien

Meistgelesene Artikel

Brückenabriss hat begonnen: Vollsperrung der Autobahn 27 bis Sonntagnachmittag

Brückenabriss hat begonnen: Vollsperrung der Autobahn 27 bis Sonntagnachmittag

Brückenabriss hat begonnen: Vollsperrung der Autobahn 27 bis Sonntagnachmittag
Brand in Gemeindehaus der Zeugen Jehovas - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Brand in Gemeindehaus der Zeugen Jehovas - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Brand in Gemeindehaus der Zeugen Jehovas - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung
Apotheke in Verden bietet Corona-Schnelltest an - Ergebnis in 30 Minuten

Apotheke in Verden bietet Corona-Schnelltest an - Ergebnis in 30 Minuten

Apotheke in Verden bietet Corona-Schnelltest an - Ergebnis in 30 Minuten
Auf ein Neues: L 156 in Achim gesperrt

Auf ein Neues: L 156 in Achim gesperrt

Auf ein Neues: L 156 in Achim gesperrt

Kommentare