„Super Gau im TV“

Die schillernde Welt eines Fernsehsenders

+
Die Theatergruppe Zion hat viel Spaß bei den Proben für das neue Stück.

Verden - Die Stimmung ist prima, die lustigen Szenen sorgen immer wieder für Erheiterung bei den Darstellern. Im Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Zionsgemeinde (Selk) am Anita-Augspurg-Platz probt die neunköpfige Theatergruppe momentan noch fleißig.

Alle zwei Jahre führt die Theatergruppe ein neues Stück auf. Nächsten Monat ist es wieder soweit. Am Sonnabend, 14. April, hat der Dreiakter „Super Gau im TV“ Premiere. Bei dieser witzigen Verwechslungskomödie von Winnie Abel ist eins ganz sicher: Es darf gelacht werden.

Mit dem neuen Stück entführt das Ensemble das Publikum in die schillernde Welt des Fernsehsenders „Kauf TV“. Hier gibt es einen koksenden Senderchef, extravagante Moderatorinnen und einen hysterischen Regisseur. Ganz anders dagegen sieht das triste Leben von Theo Herkel aus. Der sympathische Pechvogel ist bereits seit Jahren arbeitslos. Nun möchte er im Fernsehstudio von „Kauf TV“ zum Putzen anheuern. Als er sich vorstellen will, wird er allerdings mit dem bereits sehnlichst erwarteten Starmoderator Mike Burns aus den USA verwechselt – für Theo die Chance seines Lebens, endlich auf der Karriereleiter voranzukommen. 

Dass er eher einfach gestrickt ist, mehr schlecht als recht Englisch spricht und immer falsche Sprichwörter benutzt, macht die Sache allerdings komplizierter als gedacht. Als dann der echte Mike Burns auf der Bildfläche erscheint, erreicht die Handlung ihren amüsanten Höhepunkt. Das Publikum darf sich also auf einen äußerst vergnüglichen Abend freuen.

Vor und nach den Aufführungen hat das Catering- Team der Zionsgemeinde Getränke und kleine Köstlichkeiten vorbereitet. „Wir gestalten die Pausen immer themenbezogen auf das Stück. Die Zuschauer dürfen sich auch diesmal wieder überraschen lassen“, sagt Dietmar Tomhave.

Der Vorhang hebt sich zur Premiere am Sonnabend 14. April, um 19.30 Uhr, im Gemeindehaus Anita-Augspurg-Platz 11. Weitere Aufführungen sind am Sonntag, 15. April, Mittwoch, 18. April, Freitag 20. April, Sonnabend 21. April, Freitag, 27. April und Sonnabend, 28. April, jeweils um 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 22. April, um 16 Uhr. Bereits ab 15 Uhr sind Gäste im Theatercafé herzlich zu Kaffee und Kuchen willkommen.

Die Karten gibt es zum Preis von acht Euro (Erwachsene) und vier Euro (Kinder) bei Ortrud und Jürgen Tomave, Telefon 04232/7677, ortrudtomhave@arcor.de. Da der Kartenvorverkauf bereits sehr gut angelaufen ist, empfiehlt die Theatergruppe, sich möglichst bald die Karten zu sichern. Der Erlös ist in diesem Jahr für die Sanierung der Zionskirche bestimmt.

ahk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Meistgelesene Artikel

Streit unter Kollegen eskaliert: Holzpflock und Messer im Einsatz

Streit unter Kollegen eskaliert: Holzpflock und Messer im Einsatz

Drei Brandeinsätze in der Nacht in Verden - Polizei ermittelt

Drei Brandeinsätze in der Nacht in Verden - Polizei ermittelt

Eskalierende Gewalt: Familien gehen aufeinander los

Eskalierende Gewalt: Familien gehen aufeinander los

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Kommentare