Unbekannter bleibt verschwunden

Versuchter Einbruch: Hubschrauber und Polizeihunde fahnden nach Täter

Verden - Eine aufmerksame Zeugin hat in der Nacht zu Donnerstag einen Einbruch in eine Tankstelle in Verden-Dauelsen verhindert. Der unbekannte Täter flüchtete. Die Fahndung mit mehreren Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber verlief erfolglos.

Wie die Polizei berichtet, machte sich gegen 0.30 Uhr ein Unbekannter an einem Fenster einer Tankstelle an der Hamburger Straße zu schaffen. Eine Frau sah dies und alarmierte die Polizei, die daraufhin mit mehreren Fahrzeugen anrückte.

Die Beamten beobachteten in der Nähe des Tatorts einen dunkel gekleideten Verdächtigen, dem es in der Dunkelheit gelang, über mehrere Nachbargrundstücke unerkannt zu flüchten.

Auf seiner Flucht verlor er sein Einbruchswerkzeug, das von der Polizei sichergestellt wurde. An der Tankstelle sahen die Polizisten, dass es bei einem Einbruchsversuch geblieben war. Das Fenster war zwar beschädigt, aber nicht geöffnet.

Suche mit Polizeihunden

Im Rahmen der weiteren Fahndung wurden Polizeihunde und ein Polizeihubschrauber, der über Dauelsen kreiste, eingesetzt. Der Täter blieb jedoch verschwunden.

Die Polizei ermittelt wegen versuchten schweren Diebstahls. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04231/8060 entgegen.

jdw

Rubriklistenbild: ©  dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dämpfer für WM-Gastgeber Russland

Dämpfer für WM-Gastgeber Russland

Achtelfinale noch nicht sicher - Löw sucht sein Team

Achtelfinale noch nicht sicher - Löw sucht sein Team

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Meistgelesene Artikel

97 Abiturienten am GaW entlassen

97 Abiturienten am GaW entlassen

Audi TT brennt in Thedinghausen komplett aus

Audi TT brennt in Thedinghausen komplett aus

Klaus-Störtebeker-Schule meistert ihre letzte Schulentlassung

Klaus-Störtebeker-Schule meistert ihre letzte Schulentlassung

Abi-Varieté im Domgymnasium mit temporeichen Darbietungen

Abi-Varieté im Domgymnasium mit temporeichen Darbietungen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.