Verpackt in der „Magie der Travestie“ sind auch Geschmacklosigkeiten erlaubt

Nichts für zarte Gemüter

+
Eine überzeugende Nummer: die Jakob-Sisters.

Verden - Ossis, Lesben, Bundeskanzlerin Angela Merkel, die eigenen Kollegen, die Männer im Publikum und – da hörte der Spaß allerdings auf – die Flüchtlinge: Bei der Show „Magie der Travestie“ in der Verdener Stadthalle wurde von den „Herren Damen“ ein verbaler Rundumschlag zelebriert. Um die 250 Zuschauer verfolgten den Auftritt der Travestie-Künstler und amüsierten sich köstlich über die Zoten und Witze auf Ballermann-Niveau.

Erinnern Sie sich noch an „Mary & Gordy“, die deutschen Travestie-Stars der 90er? Das war noch Travestiekunst mit Niveau. Das Programm „Magie der Travestie“ landete im Vergleich dazu leider zu oft unterhalb der Gürtellinie bis in den Genitalbereich hinein. Einige fanden das sicher auch geschmacklos, die meisten offensichtlich eher prickelnd. Denn je heftiger die Sprüche im glitzernden Fummel und erotischer die Show der sechs „Damen“, umso ausgelassener das Johlen in den Rängen.

Doch Anzüglichkeiten sind in der bunten Welt der Travestie Programm und so ist diese Kunstform wahrlich nichts für zarte Gemüter. Denn selbst dort, wo eine Nummer zu weit unter die Kniekehle gerutscht war, hielt das Publikum nur kurz inne und nahm plumpe Anzüglichkeiten immer mit Humor. Bestens kamen auch die Interaktionen mit dem Publikum an. Gleich mehrmals sahen sich Besucher ins Rampenlicht gerückt. Allesamt machten überwiegend gute Miene zum frechen Spiel und mimten verkleidet als röckeschwingende Revuegirls kreischende Cancan-Tänzerinnen. Es ging auch leiser. Gesangsnummern, anrührend und leicht verdaulich, schöne Stimmen und Tanz. Gekonnt wurden berühmte Sängerinnen und Sänger imitiert.

Richtig nah konnte das Publikum dem schillernden Sextett übrigens auch außerhalb der Show kommen. In der Pause mischten sich die Künstler im Stadthallenfoyer unter die Gäste, plauderten, ließen sich bereitwillig fotografieren und aus der Nähe betrachten. Durch dicke Make-up-Schichten schimmerten männliche Züge hindurch.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Flächenbrand-Seminar beim Feuerwehrhaus

Flächenbrand-Seminar beim Feuerwehrhaus

Prozess gegen "Cumhuriyet"-Journalisten hat begonnen

Prozess gegen "Cumhuriyet"-Journalisten hat begonnen

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Meistgelesene Artikel

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

36-Jähriger mit rekordverdächtigem Promillewert auf der A27

36-Jähriger mit rekordverdächtigem Promillewert auf der A27

Kommentare