Gut geschützt vor Ammoniak

Verdens Ortsfeuerwehren und THW trainieren im Kühlhaus

Feuerwehrleute in Chemikalienschutzanzügen führen im Technikraum Messungen durch. - Foto: Feuerwehr Verden/Köhler

Verden - Defekt im Technikraum eines Kühlhauses mit Ammoniakaustritt, auf dieses Szenario traf die Gefahrgutgruppe der Feuerwehr Verden im Industriegebiet. Hand in Hand arbeiteten Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Dauelsen, Scharnhorst, Verden und Walle sowie des THW Ortsverbandes Verden, um die Schadenslage zu beseitigen.

Nach einer ersten Lageerkundung stand fest, dass sich keine Menschen mehr im gefährdeten Bereich befanden. Die Einsatzkräfte konnten sich somit auf das Abdichten der Leckage konzentrieren. Ausgerüstet mit Chemikalienschutzanzügen und Messgeräten galt es zu Beginn, die Ammoniakleckage im Technikraum zu orten. Anschließend mussten dann anhand von Rohrverlaufsplänen die richtigen Ventile abgedreht und in der vorgeschriebenen Reihenfolge geschlossen werden, um so den Ammoniakaustritt zu stoppen.

Im Fokus: Rohrpläne und Spezialausrüstung

Markus Fenne, Leiter der Gefahrgutgruppe Verden, hatte mit Unterstützung von Zugführer Thomas Andres sowie dessen Stellvertreter Arne Püllmann die Einsatzübung ausgearbeitet. Neben dem Sammeln allgemeiner Ortskenntnisse in dem Kühlhaus, galt es vor allem, die Rohrpläne kennenzulernen. Aber auch der Umgang mit der Spezialausrüstung der Gefahrguteinheit kam nicht zu kurz.

Ammoniak ist ein farbloses, stechend riechendes (es ist bereits in ungiftigen Konzentrationen deutlich wahrnehmbar) und giftiges Gas. Aufgrund seiner sehr guten Kühleigenschaften wird es weit verbreitet in Kälte-/Kühlanlagen vom kleinen Campingkühlschrank bis hin zu großen Kühlhäusern eingesetzt.

Gegenüber vielen anderen Kältemitteln ist es weder brennbar, noch hat es schädigende Wirkung auf die Ozonschicht und auch keinen Treibhauseffekt. Darüber hinaus ist es ein vielfältiger Grundstoff der chemischen Industrie unter anderem zur Herstellung von Düngemitteln sowie Salpetersäure, heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Urlauber auf Mallorca gelassen trotz Tourismus-Protesten

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Botanischer Garten auf dem Brocken: So blühen die Berge

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Warum Urlauber das Abenteuer suchen

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Die strahlende Blüte der Montbretie verlängert den Sommer

Meistgelesene Artikel

Seehund beißt Schwimmer in den Arm

Seehund beißt Schwimmer in den Arm

Postfiliale „bis auf Weiteres geschlossen“

Postfiliale „bis auf Weiteres geschlossen“

Gutachten widersprechen dem hochgelobten Lieken-Plan

Gutachten widersprechen dem hochgelobten Lieken-Plan

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Radfahrer übersehen: 16-Jähriger schwer verletzt

Kommentare