Aufregung in Verden

Tafel in Verden plötzlich ohne Vorsitzende - der Grund: „Interne Differenzen“

+
Für die Lebensmittel zahlen Erwachsene drei Euro und Kinder 50 Cent, wobei der Maximalbetrag für Familien acht Euro beträgt. Für die Ausgabe zuständig sind Gisela Below, Murta Schierholz, Benzo Ouattara, Michael Graf und Ingrid Meier.

Die Tafel in Verden hat eine neue Leitung. Grund für das plötzliche Ausscheiden der bisherigen Vorsitzenden und langjährigen ehrenamtlichen Mitarbeiterin Dietlinde Intemann sind laut dem stellvertretenden Vorsitzenden, Michael Graf, und der Finanzchefin Kirsten Tita-Henninges „interne Differenzen“.

Verden - Michael Graf führt die Einrichtung als bislang stellvertretender Vorsitzender kommissarisch bis zu den Neuwahlen des Vorstands im Frühjahr. Der Tafelbetrieb, so Graf, sei von der Veränderung nicht betroffen und laufe unverändert weiter.

Michael Graf hat die kommissarische Leitung spontan und beherzt übernommen, verbunden mit der Absicht, auf der kommenden Mitgliederversammlung auch ganz offiziell für das Amt zu kandidieren. Die Zustimmung der Stimmberechtigten scheint ihm bereits sicher. „Er ist für diese Aufgabe der richtige Mann“, zeigt sich Tita-Henninges überzeugt.

Dass sich Graf über das übliche Maß hinaus ehrenamtlich für die Tafel engagiert, habe er schließlich in der Vergangenheit bereits ausreichend bewiesen. „Ich bin Rentner und habe mir wieder einen Fulltime-Job eingehandelt“, sagt Graf dazu. Täglich sei er im Tafelhaus in der Ulanenstraße anzutreffen, wo er neben administrativen Aufgaben auch regelmäßig Fahrdienste übernimmt. Denn die ehrenamtlichen Helfer sind knapp und Graf & Co befürchten, dass die Tafel selbst in Not geraten könnte, wenn sich die Zahl der Ehrenamtlichen noch weiter reduziert. Graf: „Im vergangenen Jahr sind etliche Helfer aufgrund von gesundheitlichen Defiziten und wegen Alters ausgeschieden.“

Tafel in Verden von 40 ehrenamtlichen Helfern unterstützt

Die Lage sei zwar noch nicht dramatisch, aber man müsse rechtzeitig gegensteuern, damit es nicht zu wirklichen Engpässen komme. „Wir können uns finanziell leider nur die Beschäftigung einer Mitarbeiterin leisten, die sich um Küche und Reinigung kümmert“, so Graf.

Aktuell versorgen knapp 40 ehrenamtliche Helfer mit ganz unterschiedlichen Einsatzstunden – manche helfen mehrmals pro Woche, andere nur einmal im Monat – monatlich durchschnittlich 3800 Erwachsene und Kinder mit dringend erforderlichen Lebensmitteln, die von den Fahrern der Tafel aus den nach wie vor sehr spendenfreudigen Supermärkten, Discountern oder Bäckereien abgeholt werden.

Dreimal wöchentlich bietet die Tafel den Gästen ein von Küchenfee Sabine Doumbia zubereitetes warmes Mittagessen.

Trotz der Unterstützung, mehr Hilfe ist notwendig: „Damit auch weiterhin alles reibungslos wie bislang klappt, benötigen wir gut zehn zusätzliche verlässliche ehrenamtliche Helfer“, sagt Tita-Henninges. Schließlich müssten Urlaubszeit und krankheitsbedingte Ausfälle überbrückt werden. Gesucht würden außerdem Helfer mit der Bereitschaft, kurzfristig einzuspringen, wenn einmal akuter Personalnotstand herrsche. „Die Arbeit bringt Spaß. Es macht Freude Menschen zu helfen und sich für die Allgemeinheit zu engagieren“, wirbt Gisela Below, die selbst seit zehn Jahren ehrenamtlich bei der Tafel arbeitet, um neue Mitstreiter.

Private Geldspenden für die Tafel in Verden

Und wie sieht die finanzielle Situation bei der Verdener Tafel aus? „Wir haben erfreulicherweise wieder einige private Geldspenden bekommen, arbeiten und handeln aber immer noch sehr sparsam. Denn obwohl wir einen gesellschaftlichen Auftrag erfüllen, wird uns von kommunaler Seite keinerlei finanzielle Unterstützung gewährt“, antwortet Tita-Henninges. Nach dem Tod des ehemaligen Tafel-Chefs Reinhard Wadas war damals ans Licht gekommen, dass dieser rund 30.000 Euro an Spendengeldern unterschlagen haben soll.

Sorge bereite dem Vorstand daher, dass ein betagter Lkw in spätestens zwei Jahren ausgetauscht werden müsse. Auch am Tafelhaus seien Renovierungsmaßnahmen erforderlich. Graf: „Das alles kostet Geld, Geld, das uns wegen der Altlasten, also aufgrund der zurückliegenden Ereignisse im Jahr 2018, leider immer noch fehlt.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

"Wir haben es satt!": Tausende fordern neue Agrarpolitik

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Werder gewinnt Keller-Duell

Haalands Traumdebüt rettet BVB - Werder gewinnt Keller-Duell

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

UN-Libyenbeauftragter fordert Abzug ausländischer Kämpfer

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Fotostrecke: Werders Befreiungsschlag in Düsseldorf

Meistgelesene Artikel

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Trecker-Demo am Freitag: Staus und Blockaden zum Feierabend

Verdener Ostertorstraße: Unternehmer Carsten Flügge stellt Antrag auf Insolvenzverfahren

Verdener Ostertorstraße: Unternehmer Carsten Flügge stellt Antrag auf Insolvenzverfahren

B215 Walle: Umweg für 7 200 Autos

B215 Walle: Umweg für 7 200 Autos

Sparkasse lässt Neubau am Kreisel platzen

Sparkasse lässt Neubau am Kreisel platzen

Kommentare