Das neue Gebäude der Schwerpunktfeuerwehr

Feuerwehr Verden: Nach Pech und Pannen geht alles ganz schnell

Baustelle mit ungepflasterter Fläche
+
Als letztes Gewerk sind jetzt nur noch die Pflasterarbeiten an der Reihe. Sie sollen bis Weihnachten abgeschlossen sein.

Erst der völlig aus dem Ruder gelaufene erste Bauabschnitt beim neuen Verdener Feuerwehrhaus, aber jetzt geht alles sehr schnell. Das Haus soll bis Weihnachten fertiggestellt sein. Allerdings kommt es beim Finale doch noch zu Lieferengpässen.

Verden – Die unendliche Geschichte geht doch noch zu Ende, und das sogar schneller als erwartet. Das neue Gebäude der Schwerpunktfeuerwehr Verden soll noch vor Weihnachten bezogen werden. „Das letzte Gewerk geht dieser Tage an den Start, die Pflasterarbeiten werden ausgeführt“, sagt Wolfgang Tobias aus dem Verdener Rathaus, „anschließend steht auch der zweite Bauabschnitt zur Verfügung.“ Runde acht Millionen Euro soll der Zweckbau mit den vielen großen Garagentoren insgesamt kosten, und tatsächlich, so Tobias, „es gibt zurzeit keinen Hinweis, die Kalkulation könnte noch aus dem Ruder laufen“.

Allerdings leidet auch das Baufinale unter den Engpässen bei der Materialbeschaffung. Zu hundert Prozent vollständig ist die Ausstattung noch nicht. Eine Scherenhebebühne beispielsweise fehle noch, der Hersteller meldet Lieferengpässe, und ein Notstromaggregat lässt ebenfalls auf sich warten, hieß es auf der Sitzung des Feuerschutzausschusses am vergangenen Montag. Die Politik reagierte dennoch zufrieden auf den Fortschritt am Rande der Lindhooper Straße. „Nach den vielen Pannen beim ersten Abschnitt ist der zweite einigermaßen geräuschlos verlaufen“, sagt etwa Ausschuss-Vorsitzender Jens Richter (CDU), „wir wollen jetzt nach vorne blicken.“

Schwer in Schieflage war der Zeitplan vor drei Jahren beim Bau des ersten Abschnitts mit 1 800 Quadratmetern Grundfläche geraten. Mehrfach musste das seinerzeitige Rohbauunternehmen nacharbeiten, zwischenzeitlich rückten Handwerker wieder ab, weil sie auf dem Unterbau ihre Qualitätsstandards nicht zu garantieren vermochten, sagten sie. Am Ende zog die Stadtverwaltung die Reißleine. Der Vertrag wurde aufgekündigt. Und das Problem: Eigentlich hatte die Firma aus dem Südoldenburgischen auch schon den Zuschlag für den zweiten Bauabschnitt erhalten. Mühselig wurden daraufhin sämtliche Posten, die in den kommenden Wochen verwirklicht werden sollten, herausklamüsert und neu ausgeschrieben. Den zweiten Rohbau übernahm jetzt die Verdener Firma Holzkamm.

Aufgrund des Zeitverzugs hatte es in den Reihen der Brandschützer schon zu rumoren begonnen. Im Jahresbericht, der anlässlich der sonst üblichen Hauptversammlung im November vergangenen Jahres veröffentlicht wurde, hieß es resignierend, der Ortsfeuerwehr Verden sei nicht bekannt, wie und vor allem wann es mit dem zweiten Bauabschnitt weitergehen solle. Dies sei besonders ärgerlich, da der erste Abschnitt alleine viel zu klein und für die Anforderungen der Feuerwehr längst nicht ausreichend sei. Es fehlten neben Fahrzeughallen vor allem Lagerflächen, aber auch dringend benötigte Werkstattbereiche.

Acht Jahre dauerte es vom Architektenwettbewerb mit dem Sieg der Berliner Büros Ey bis zum Einzug. Vor fünf Jahren hat der Rat der Stadt Verden den Beschluss für den Neubau auf dem 5 800 Quadratmeter großen Grundstück gefasst, verbunden mit einem maximalen Kostenrahmen in Höhe von acht Millionen Euro. Dabei wurde viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Neben einer Holz-Pelletheizung in Kombination mit einer Gas-Brennwerttherme wurden nachhaltige Baustoffe etwa durch den Einbau einer Dachkonstruktion in Holzbauweise in der Fahrzeughalle verbaut. Das anfallende Oberflächenwasser wird in einer unterirdischen Regenwasserzisterne gesammelt und kann beispielsweise Feuerwehrzwecken dienen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang
Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer

Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer

Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer
Weihnachtsmarkt: 2G-plus und  Resignation pur

Weihnachtsmarkt: 2G-plus und Resignation pur

Weihnachtsmarkt: 2G-plus und Resignation pur
2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“

Kommentare