Verdener Beschäftigte legen Arbeit nieder / Handzettel für Bürger

Poststreik weitet sich aus

+
Post-Beschäftigte sind in Verden in einen unbefristeten Streik getreten.

Verden - Die Beschäftigten der Deutschen Post DHL sind gestern auch in Verden in einen unbefristeten Streik getreten. Am frühen Morgen trafen sich circa 25 Angestellte am Briefzentrum am Albert-Einstein-Ring. Von dort aus zog die Gruppe in die Stadt, wo sie die Bürger mit Handzetteln über die Gründe des Streiks informierte.

„Es geht uns nicht ums Geld, sondern darum, dass unsere Kollegen zu wesentlich schlechteren Bedingungen in die 49 Regionalgesellschaften der DHL Delivery ausgegliedert werden“, sagte Dieter Intemann, Organisator des Streiks in Verden. Betroffen seien rund 6000 Personen, die für den selben Job nun 20 Prozent weniger Geld bekommen.

Der Konflikt schwelt schon lange, sechs Verhandlungsrunden sind bislang ergebnislos verlaufen. Nun herrscht Funkstille. „Ich habe kein Verständnis dafür, dass die Post seit drei Wochen nicht auf das Angebot der Gewerkschaft reagiert hat“, ärgert sich Intemann. Die Gewerkschaft habe für den 3. Juli eine neue Verhandlung festgesetzt.

Timo Wunram, Verdi-Ortsvereinsvorsitzender, beklagt, dass die Post bestehende Tarifverträge, zum Ausschluss der Fremdvergabe, gebrochen habe. Seit dem 1. April werde den bis zum 31. März mit befristeten Verträgen angestellten Paketzustellern der Post nur ein Vertrag mit DHL Delivery angeboten. „Wir haben unsere Zustimmung für 990 Bezirke gegeben. Nun haben wir Angst, dass die Post weitermacht und auch Verden ausgliedert.“ Zudem gebe es Indizien, dass die Briefzustellung vor einer Verlagerung in die Billigtochter nicht sicher sei. „Wir streiken für unsere Verträge und unsere Zukunft“, sagt Wunram.

ahk

Mehr zum Thema:

Jeep Compass: Der kleine Häuptling sucht einen neuen Kurs

Jeep Compass: Der kleine Häuptling sucht einen neuen Kurs

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

IS bekennt sich zu Londoner Anschlag

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Meistgelesene Artikel

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Erst Stromausfall, dann kein Wasser

Kommentare