Mädchen leicht verletzt

Feuerwehr befreit Fünfjährige aus Klettergerüst

Um ein in einem Klettergerüst eingeklemmtes Mädchen zu befreien, ist die Feuerwehr Verden am Mittwoch zu einer Kindertagesstätte nach Borstel ausgerückt.

Borstel - Ein fünfjährges Mädchen hat sich beim Spielen auf einem Klettergerüst in der Kindertagesstätte Borstel eingeklemmt und verletzt. Die Feuerwehr musste das Kind befreien.

Als die ersten Kräfte der Feuerwehr Verden in der Einrichtung an der Borsteler Dorfstraße eintrafen, steckte das Mädchen mit einem Bein zwischen zwei Brettern auf einem Spielgerät fest. Das Kind war ansprechbar und klagte über Schmerzen im Bein.

Mithilfe verschiedener Werkzeuge gelang es der Feuerwehr, das Mädchen innerhalb kürzester Zeit aus ihrer misslichen Lage zu befreien, heißt es in einer Pressemitteilung der Brandschützer. Nach einer Erstversorgung im Rettungswagen des DRK Verden wurde die Fünfjährige vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Für die Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 14 Kräften vor Ort war, war der Einsatz nach knapp 30 Minuten beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Meistgelesene Artikel

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

JuMP: Festival mit Rap, Rock und Drum’n’Bass im (Aller-)Park

JuMP: Festival mit Rap, Rock und Drum’n’Bass im (Aller-)Park

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Kommentare