Verden verleiht 59 goldene Ehrenamtskarten

Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
1 von 16
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
2 von 16
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
3 von 16
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
4 von 16
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
5 von 16
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
6 von 16
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
7 von 16
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
8 von 16
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.

Verden - Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren. 59 Personen bekamen dabei von Bürgermeister Lutz Brockmann die goldene Ehrenamtskarte überreicht.

Die einen engagieren sich in ihrer Kirchengemeinde, andere in karitativen Einrichtungen und Projekten und wieder andere machen sich in Vereinen stark: Gelegenheit zu ehrenamtlicher Tätigkeit, gibt es reichlich und so konnte Bürgermeister Lutz Brockmann während des festlichen Empfangs weiteren ehrenamtlich engagierten Bürgern die verdiente "Ehrenamtskarte" aushändigen: eine kleine goldene Karte, die drei Jahre gültig ist und auf die einige Verdener Unternehmen und Einrichtungen Rabatte und Nachlässe gewähren.

Vergünstigungen in Bremen und ganz Niedersachsen

"Es ist ein kleines Dankeschön der Gemeinschaft an Sie", sagte Bürgermeister Brockmann in seiner Ansprache und das ohne Ehrenamt vieles anders, ärmer und gar nicht möglich wäre. Und er betonte weiter, dass die Gesellschaft auf das ehrenamtliche Engagement der Bürger angewiesen sei, da Vereine, Verbände oder Institutionen mit ihren ehrenamtlich Tätigen zur einer besseren Lebensqualität beitrügen und das Wir-Gefühl stärkten. Die Karte sei demnach Zierde und Anerkennung zugleich, da die Inhaber der Ehrenamtskarte niedersachsenweit und in Bremen diverse Vergünstigungen hätten. 

Aber längst nicht jeder kann in den Genuss der Vorzüge kommen. Die Niedersächsische Ehrenamtskarte kann nur beantragen, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat, seit mindestes drei Jahren gemeinnützig arbeitet und sich dafür mindestens fünf Wochenstunden oder 250 Stunden jährlich in einer Organisation oder in einem Verein engagiert. Sie ist drei Jahre gültig und gilt nur in Verbindung mit der Vorlage eines gültigen Personalausweises. Nach Ende der Gültigkeitsdauer kann sie dann erneut beantragt werden.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Beim Werder-Training am Dienstagnachmittag stand nur eine kleine Trainingsgruppe auf dem Platz. Es fehlten insgesamt 13 Werder-Profis, weil sie mit …
Fotostrecke: Training in der Länderspielpause - Pizarro bricht ab

Wrestling mit Johnny Tiger in Wittorf

Beim Wrestling in Wittorf ging es wieder richtig zur Sache und die harten Jungs boten den begeisterten Zuschauern eine große Show. Lokalmatador …
Wrestling mit Johnny Tiger in Wittorf

Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Tag drei beim Kirchdorfer Herbstmarkt bei bestem Herbstwetter: Die Stimmung ist ebenso gut und die Ortsmitte mutiert erneut zum Treffpunkt. Erst zum …
Kirchdorfer Herbstmarkt - der Mittwoch

Fotostrecke: Ohne Bargfrede! So lief das Abschlusstraining am Freitag

Bei Werders Abschlusstraining vor dem Gladbach-Spiel am Freitagnachmittag fehlte überraschend Philipp Bargfrede. Klickt euch durch die Fotostrecke.
Fotostrecke: Ohne Bargfrede! So lief das Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Shaan Mehrath aus Blender kämpft für Bus nach Bremen

Shaan Mehrath aus Blender kämpft für Bus nach Bremen

Vereine bangen um Zukunft des Achimer Schwimmsports

Vereine bangen um Zukunft des Achimer Schwimmsports

Prozess um Messerstecherei am Bahnhof: Ermittlung stößt an ihre Grenzen

Prozess um Messerstecherei am Bahnhof: Ermittlung stößt an ihre Grenzen

Lärmschutz in Dauelsen: Bahn und Stadt informieren

Lärmschutz in Dauelsen: Bahn und Stadt informieren

Kommentare