Verden verleiht 59 goldene Ehrenamtskarten

Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
1 von 16
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
2 von 16
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
3 von 16
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
4 von 16
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
5 von 16
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
6 von 16
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
7 von 16
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.
8 von 16
Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren.

Verden - Im schönen Ambiente des „Altes Schulhaus Dauelsen“ fand am Montagabend der Empfang der Stadt Verden für Menschen statt, die sich ehrenamtlich engagieren. 59 Personen bekamen dabei von Bürgermeister Lutz Brockmann die goldene Ehrenamtskarte überreicht.

Die einen engagieren sich in ihrer Kirchengemeinde, andere in karitativen Einrichtungen und Projekten und wieder andere machen sich in Vereinen stark: Gelegenheit zu ehrenamtlicher Tätigkeit, gibt es reichlich und so konnte Bürgermeister Lutz Brockmann während des festlichen Empfangs weiteren ehrenamtlich engagierten Bürgern die verdiente "Ehrenamtskarte" aushändigen: eine kleine goldene Karte, die drei Jahre gültig ist und auf die einige Verdener Unternehmen und Einrichtungen Rabatte und Nachlässe gewähren.

Vergünstigungen in Bremen und ganz Niedersachsen

"Es ist ein kleines Dankeschön der Gemeinschaft an Sie", sagte Bürgermeister Brockmann in seiner Ansprache und das ohne Ehrenamt vieles anders, ärmer und gar nicht möglich wäre. Und er betonte weiter, dass die Gesellschaft auf das ehrenamtliche Engagement der Bürger angewiesen sei, da Vereine, Verbände oder Institutionen mit ihren ehrenamtlich Tätigen zur einer besseren Lebensqualität beitrügen und das Wir-Gefühl stärkten. Die Karte sei demnach Zierde und Anerkennung zugleich, da die Inhaber der Ehrenamtskarte niedersachsenweit und in Bremen diverse Vergünstigungen hätten. 

Aber längst nicht jeder kann in den Genuss der Vorzüge kommen. Die Niedersächsische Ehrenamtskarte kann nur beantragen, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat, seit mindestes drei Jahren gemeinnützig arbeitet und sich dafür mindestens fünf Wochenstunden oder 250 Stunden jährlich in einer Organisation oder in einem Verein engagiert. Sie ist drei Jahre gültig und gilt nur in Verbindung mit der Vorlage eines gültigen Personalausweises. Nach Ende der Gültigkeitsdauer kann sie dann erneut beantragt werden.

nie

Das könnte Sie auch interessieren

Peter Maffay und Co. in Bremen: Fotos vom Open-Air-Konzert bei Mercedes

Ausgelassen feierten fast 40.000 Zuschauer am Samstag beim Mercedes-Benz-Open-Air auf dem Werksgelände der Bremer Automobilschmiede. Am Start waren …
Peter Maffay und Co. in Bremen: Fotos vom Open-Air-Konzert bei Mercedes

Großfeuer in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Bei einem Großbrand auf einem Bauernhof in Sulingen-Labbus ist eine Bewohnerin verletzt worden. Das Feuer sei in der Nacht zum Dienstag aus bislang …
Großfeuer in Sulingen: Eine Bewohnerin verletzt

Dorffest in Abbenhausen

Mit einem kleinen Open-Air Konzert startete das Dorffest am Samstagabend mit rund 250 Gästen. Drei Bands sorgten für Furore. „Vor allem der Drummer …
Dorffest in Abbenhausen

Stadtfest und „Streetfood-Circus“ in Diepholz

Der Diepholzer Marktplatz ist an diesem Wochenende Schauplatz des Stadtfestes, das in diesem Jahr erstmals zusammen mit dem „Streetfood-Circus“ …
Stadtfest und „Streetfood-Circus“ in Diepholz

Meistgelesene Artikel

Streit unter Kollegen eskaliert: Holzpflock und Messer im Einsatz

Streit unter Kollegen eskaliert: Holzpflock und Messer im Einsatz

Eskalierende Gewalt: Familien gehen aufeinander los

Eskalierende Gewalt: Familien gehen aufeinander los

Nach Sperrung zwischen Bremen und Verden: Bahnen fahren wieder

Nach Sperrung zwischen Bremen und Verden: Bahnen fahren wieder

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Kommentare